unbekannter Gast
vom 15.02.2018, aktuelle Version,

Kufsteinerland

Osterreich   Kufsteinerlandp1
Staatliche Ebene Zusammenschluss von Gemeinden
Stellung Tourismusverband
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 2005
Hauptsitz Kufstein, Unterer Stadtplatz 11
Leitung Stefan Pühringer (Geschäftsführer)
Website www.kufstein.com
Kufsteinerland
Reliefkarte: Tirol
marker
Kufsteinerland
Tirol

Das Kufsteinerland ist eine Tourismusregion in Tirol, Österreich und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Es umfasst die Stadt Kufstein und seine umliegenden Gemeinden Bad Häring, Ebbs, Erl, Langkampfen, Niederndorf, Niederndorferberg, Schwoich und Thiersee.[1]

Lage des Tourismusverbandes im Bezirk Kufstein

Zu den Aufgaben des Verbands zählen vor allem das Marketing, die tourismusstrategische Planung, eine infrastrukturelle Attraktivierung, Gästebetreuung und Veranstaltungsmanagement sowie die Unterstützung der Mitglieder bei der Schaffung von marktgerechten Angeboten.[2]

Geschichte

Bis 2005 führte jede Gemeinde ihren eigenen Tourismusverband.[3] Von Seiten des Landes Tirol wurde eine Fusionierung von den ehemals kleinen, gemeindeeigenen zu größeren Tourismusverbänden vorgesehen und am 1. Jänner 2005 auch umgesetzt.[4]

Der Tourismusverband wurde bis Juni 2015 Ferienland Kufstein genannt.[5][6] Der neue Name soll sowohl die Stadt als auch die ländlichen Gemeinden besser hervorheben und eine breitere Zielgruppe ansprechen.[7]

Einzelnachweise

  1. Kufsteinerland. Land Tirol, abgerufen am 15. Februar 2018.
  2. Tourismusverbände. Land Tirol, abgerufen am 15. Februar 2018.
  3. Amtsblatt der Stadt Kufstein Oktober 2005. Stadt Kufstein, S. 27, abgerufen am 15. Februar 2018 (PDF; 1,34 MB).
  4. Tirols Tourismusverbände. Tirol Werbung, abgerufen am 15. Februar 2018.
  5. 721 im TVB für "Kufsteinerland". meinbezirk.at, 1. April 2016, abgerufen am 15. Februar 2018.
  6. "Ferienland Kufstein" wird "Kufsteinerland". ÖGZ, 15. Juni 2016, abgerufen am 15. Februar 2018.
  7. Starkes Nächtigungs-Plus im März im "Ferienland Kufstein". meinbezirk.at, 10. Mai 2016, abgerufen am 15. Februar 2018.