unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Draßburg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Draßburg enthält die 11 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der burgenländischen Gemeinde Draßburg im Bezirk Mattersburg.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Florian
ObjektID: 22311
vor Baumgartnerstraße 16
Standort
KG: Draßburg
Die Statue des heiligen Florian steht auf einem Obelisken, der mit 1785 bezeichnet ist.
Datei hochladen Hl. Johannes Nepomuk-Kapelle
ObjektID: 22306
Hauptplatz
Standort
KG: Draßburg
In der offenen Kapelle auf dem Hauptplatz steht eine Statue des hl. Johannes Nepomuk aus dem 18. Jahrhundert.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Anna
ObjektID: 22307
Kirchenring 11
Standort
KG: Draßburg
Die Pfarrkirche im südwestlichen Ortsteil entstand ursprünglich im 14. und 15. Jahrhundert und wurde 1701 umgebaut. Das dreijochige Langhaus ist im Mauerkern mittelalterlich; die gotischen Fenster des niedrigeren Chores wurden vermauert. Der mächtige viergeschoßige Westturm steht auf einem mittelalterlichen Unterbau. Der Hochaltar und die weitere Inneneinrichtung stammen vom Ende des 18. Jahrhunderts.
Datei hochladen Wehrmauer, Kirchhof
ObjektID: 22308
Kirchenring 11
Standort
KG: Draßburg
Die ehemalige Wehrmauer um die Kirche enthält zwei barocke Grabsteinreste. Sie wurde im Jahr 1934 restauriert.

Datei hochladen
Friedhofskapelle
ObjektID: 22315
Kleine Berggasse 13
Standort
KG: Draßburg
Die neogotische Friedhofskapelle mit Giebelreiter wurde 1875 erbaut.
Datei hochladen Marienkapelle
ObjektID: 22310
Schlossgasse
Standort
KG: Draßburg
Der kleine barocke Giebelbau steht südöstlich des Ortskerns. Sein Altar stammt aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Park samt Gartenplastiken und Glashäusern
ObjektID: 44290
Schlossgasse
Standort
KG: Draßburg
Hauptartikel: Schlosspark Draßburg
f1

Datei hochladen
Schloss Draßburg
ObjektID: 22305
Schlossgasse 2, 3, 5
Standort
KG: Draßburg
Hauptartikel: Schloss Draßburg
f1
Datei hochladen Sühnekreuz
ObjektID: 22312
vor Wiener Neustädterstraße 1a
Standort
KG: Draßburg
Das mittelalterliche Steinkreuz an der Wiener Neustädter Straße weist eingeritzte Zeichen auf.
Datei hochladen Mariensäule
ObjektID: 22313
neben Hauptplatz 13
Standort
KG: Draßburg
Die Mariensäule stammt vom Ende des 17. Jahrhunderts.
Datei hochladen Antonipfeiler
ObjektID: 22314
Antoniweg
Standort
KG: Draßburg
Der Antonipfeiler im Nordosten des Ortsgebiets stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Draßburg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 7. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.