unbekannter Gast
vom 27.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schattendorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schattendorf enthält die 6 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Schattendorf.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
BW Datei hochladen Hügelgräberfeld Haidspitzwald
ObjektID: 71403
Langleiten, Gemeindewald
Standort
KG: Schattendorf
Die Gräber sind in die Kalenderbergkultur, in die ältere Stufe der Hallstattkultur, in die Zeit um 700 bis 600 vor Christus einzuordnen. Von den 30 Hügeln sind 14 ungestört.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Zum hl. Erzengel Michael
ObjektID: 18925

Standort
KG: Schattendorf
Erbaut um 1703, Anbau des Turms 1747
Datei hochladen Pest-/Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 18929
Kirchenplatz
Standort
KG: Schattendorf
Seit 1932 mit Ölfarben bestrichen. Inschrift: Heilige Dreifaltigkeit, behüte uns vor Pest, Hungersnot und Krieg. Amen Luka Anna Franta von Stinkenbrunn 1830–1900

Die Säule wurde in den Abendstunden des 10. August 2017 im Zuge eines schweren Unwetters durch abgebrochene Äste der umstehenden Bäume zerstört.[2]

Datei hochladen Hl. Johannes Nepomuk-Kapelle
ObjektID: 18931
Ödenburger Straße
Standort
KG: Schattendorf
Errichtet um 1715 (zweite große Pestzeit)
Datei hochladen Figurenbildstock Hl. Familie/Lüßkreuz
ObjektID: 18930
Baumgartnerstraße
Standort
KG: Schattendorf
Laut mündlicher Überlieferung errichtet zum Gedenken an die letzten Choleraepidemien (1832 und 1849).
Datei hochladen Ecce Homo-Bildstock/Untenkreuz
ObjektID: 128899
Wiener Neustädter Straße
Standort
KG: Schattendorf
Bildstock mit dornengekröntem Christus „Ecce Homo“. Am Säulenschaft ovale Kartusche mit unleserliche Inschrift und der Jahreszahl 1707.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Schattendorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 17. Jänner 2018.
  2. ORF-Burgenland vom 12. August 2017: Unwetter: Einsätze bis Freitagabend (abgerufen am 12. August 2017)
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.