unbekannter Gast
vom 11.05.2017, aktuelle Version,

NAWI Graz

NAWI Graz ist eine strategische Kooperation der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz mit dem Zweck, dass große Teile der naturwissenschaftlichen Fakultäten der beiden Universitäten sowohl in der Forschung als auch in der Lehre zusammenarbeiten. Die kooperierenden Fachbereiche sind:

  • Molecular Bioscience, Biotechnology, Plant Science
  • Chemistry and Chemical Technologies
  • Earth, Space and Environmental Science (ESES)
  • Fundamental and Applied Mathematics und
  • Physics

Die Bezeichnungen für die Aktionsfelder der Kooperation lauten NAWI Graz teaching, NAWI Graz reseach und NAWI Graz organisation.

Gründe für die Kooperation

Die Zusammenarbeit ergab sich unter anderem aus der geographischen Nähe beider Hochschulen (die Hauptgebäude befinden sich ca. 500-600 m Luftlinie voneinander entfernt; große Teile beider Uni-Gelände befinden sich in einem in max. 15 min Fußmarsch erreichbaren Radius), aus "Doppelgleisigkeiten", wie etwa einem Chemie- bzw. Technische Chemie-Studium, Physik bzw. Techn. Physik-Studium sowie aus schon bestehendem Kooperationen im Bereich der Forschung beider Universitäten (SFBs, ...).

Vorgeschichte

Bereits Ende der 1990er Jahre versuchten die chemischen Institute beider Universitäten, neben den erfolgreichen gemeinsamen Forschungsprojekten auch in der Lehre näher zusammenzuarbeiten. Im Bereich der Geowissenschaften gab es im Diplomstudium eine Kooperation hinsichtlich des Studienzweiges "Technische Geologie". 2004 bekannten sich die damaligen Rektoren Alfred Gutschelhofer und Hans Sünkel zur Durchführung des Großprojektes NAWI Graz.

Erfolge

Im Wintersemester 2006/07 startete der gemeinsame Lehrbetrieb mit Bachelorstudien in Chemie, Molekularbiologie und Erdwissenschaften, sowie dem Masterstudium Erdwissenschaften. Zum Stand WS 2017 werden insgesamt 21 NAWI Graz Studien für gemeinsam angeboten: 6 NAWI Graz Bachelorstudien und 15 NAWI Graz Masterstudien (davon sieben vollständig in englischer Sprache). Das gemeinsame Studienangebot für rund 5.300 Studierende (Stand 2016) umfasst nun alle Fachstudien der fünf NAWI Graz Fachbereiche.

Zusätzlich wurde die "Graz Advanced School of Sciences" (GASS) in den Fachgebieten Biowissenschaften, Chemie, Geowissenschaften, Mathematik und Physik als NAWI Graz-Rahmen für die Ausbildung von rund 600 Dissertanten (Stand 2016) eingerichtet.

Die Aktivitäten von NAWI Graz research adressieren weiters die Förderung von gemeinsam angeschaffter/genutzter wissenschaftlicher Infrastruktur (Einzelgeräte, Central Labs, Core Facilities) und das gemeinsame Vorgehen bei der Besetzung von Professuren: Hier werden einerseits Berufungskommissionen mit Personen beider Universitäten beschickt, andererseits werden NAWI Graz Fulbright Professuren gemeinsam bestellt.

Homepage von NAWI Graz