Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.09.2018, aktuelle Version,

Pfarrkirche Holzhausen

Katholische Pfarrkirche hl. Vitus in Holzhausen

Die römisch-katholische Pfarrkirche Holzhausen steht in der Gemeinde Holzhausen im Bezirk Wels-Land in Oberösterreich. Sie ist dem heiligen Vitus geweiht und gehört zum Dekanat Wels-Land in der Diözese Linz. Das Bauwerk und der Friedhof stehen unter Denkmalschutz (Listeneintrag).[1]

Geschichte

Die Kirche ist eine spätgotische Kirche aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts.

Architektur

Kirchenäußeres

Die Kirche macht trotz ihrer geringen Abmessungen einen lichten und weiträumigen Eindruck. Der Westturm hat einen Spitzhelm.

Kircheninneres

Das dreijochige Langhaus ist einschiffig. Darüber ist Netzrippengewölbe. Der Chor ist gleich breit wie das Langhaus und schließt im 5/8.

Ausstattung

Die Ausstattung ist neugotisch. Hinter dem Tabernakelhochaltar ist ein Bild des heiligen Joachim und der heiligen Anna von Bartolomeo Altomonte aus dem Jahr 1749. Es wird von einem alten Rahmen gerahmt. Das Aufsatzbild zeigt die heilige Anna. Die beiden Bilder stammen aus der ehemaligen Karmeliterinnenkirche in Linz. Sie wurden 1955 restauriert. Im Chor steht ein geschnitzter Tischaufsatz im Stil des Rokoko aus der Zeit zwischen 1760 und 1770. Im Chor befinden sich ebenfalls zwei ganzfigurale Reliefgrabsteine von 1514 und 1526. Das Sakristeilavabo entstand um 1600.

Literatur

  • DEHIO-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Oberösterreich. Holzhausen. Pfarrkirche hl. Vitus. Bundesdenkmalamt (Hrsg.), Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1977, 6. Auflage, S. 121.
  Commons: Pfarrkirche Holzhausen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 21. Juni 2016 (PDF).