unbekannter Gast
vom 21.02.2017, aktuelle Version,

Plosehütte

Plosehütte
CAI

p1

Lage auf der Plose; Südtirol, Italien
Gebirgsgruppe Lüsner Berge, Dolomiten
Geographische Lage: 46° 41′ 41,7″ N, 11° 43′ 55,9″ O
Höhenlage 2447 m s.l.m.
Plosehütte (Südtirol)
Plosehütte

Besitzer Club Alpino Italiano
Übliche Öffnungszeiten von Anfang Juni bis Ende Oktober und von Anfang Dezember bis Anfang April
Beherbergung 17 Betten, 45 Lager

Die Plosehütte (italienisch Rifugio Città di Bressanone alla Plose) ist eine 2447 m hoch gelegene Schutz- und Skihütte in Südtirol (Italien). Sie befindet sich nahe den Gipfeln der Plose in den zu den Dolomiten gezählten Lüsner Bergen.

Lage und Umgebung

Die Hütte befindet sich östlich von Brixen im Eisacktal auf der Plose in der Nähe der drei Gipfel. Der Telegraph liegt etwas nördlich, die Pfannspitze und der Gabler sind über die Lüsner Scharte Richtung Osten erreichbar. Zweigt man an der Lüsner Scharte in nördliche Richtung ab, gelangt man nach Lüsen. Auf den Wegen nach Süden kommt man nach Afers.

Geschichte

Plosehütte um 1894

1884 fasste die Sektion Brixen des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins den Beschluss, auf der Plose eine Schutzhütte zu errichten. Die Einweihung erfolgte 1887, eine erste Erweiterung 1904.[1]

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Hütte vom italienischen Staat enteignet und der Sektion Brixen des Club Alpino Italiano übergeben. Über die Jahre wurde sie mehrfach umgebaut und deutlich erweitert. Heute liegt sie in einem Skigebiet und wird vor allem von Wintersportlern besucht.[2]

Einzelnachweise

  1. Der Schlern. Band 56, 1982, S. 58.
  2. Hans Kammerer: Schutzhütten in Südtirol. Tappeiner, Lana 2008, ISBN 978-88-7073-422-5, S. 117.
  Commons: Plosehütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien