unbekannter Gast
vom 17.09.2017, aktuelle Version,

Pulverturm (Schlanders)

Der „Pulverturm“ von Westen

Der sogenannte Pulverturm in der Marktgemeinde Schlanders im Vinschgau in Südtirol befindet sich am Rande des Sonnenberges. Er ist in der Straße „Sonnenpromenade“ gelegen und trägt die Hausnummer 2.

Es handelt sich dabei um einen ehemals kleinen mittelalterlichen Turm, wahrscheinlich aus dem 17. Jahrhundert, der wohl zum Ansitz Schlandersburg gehörte und dessen ursprünglicher Zweck nicht mehr bekannt ist. Bis zum November 1918 befand sich hier das Munitionsdepot der 1. Kompanie des k.k. Standschützen Bataillon Schlanders, die etwa 50 Meter nördlich davon ihren Schießstand hatte.

Nach der Okkupation Südtirols durch Italien wurde das Schützenwesen verboten und der Schießstand stillgelegt (1941 abgebrochen). Das umgangssprachlich als Pulverturm bezeichnete Gebäude wurde zu einem Wohnhaus umgebaut, wodurch es sehr stark verändert wurde. Von der ursprünglichen Bausubstanz ist nahezu nichts mehr erkennbar.

Seit 2014 steht das Gebäude leer.

  Commons: Pulverturm (Schlanders)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag im Monumentbrowser auf der Website des Südtiroler Landesdenkmalamts

Literatur

  • Marktgemeinde und Bildungsausschuss Schlanders (Hrsg.): Baukultur in der Gemeinde Schlanders. Verlag Passeier 2011, ISBN 978-88-89474-20-4.