unbekannter Gast
vom 07.06.2017, aktuelle Version,

Schüttkasten Rechnitz

Schüttkasten in Rechnitz

Der Schüttkasten Rechnitz bzw. Granarium Rechnitz steht an der Straße nach Süden in der Bahnhofstraße in der Marktgemeinde Rechnitz im Bezirk Oberwart im Burgenland. Der Schüttkasten steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Der Schüttkasten mit Wappen wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet. Er gehörte zum Schloss Rechnitz. Die Getreideüberschüsse vom Bezirk Oberwart, vor allem Weizen und Roggen, wurden hier eingelagert, und danach in Wiener Neustadt vermarktet.[1]

Architektur

Der Schüttkasten hat vier Geschosse und ein Krüppelwalmdach.[2] An der Nordfront zeigt der ehemalige Getreidespeicher das Wappen der Familie Batthyány.

Literatur

Einzelnachweise

  1. UMIZ Historischer Getreideanbau im Bezirk Oberwart, siehe Überschrift Wirtschaft, Abgerufen am 29. Jänner 2010
  2. Gemeinde Rechnitz Kurzbeschreibung zum Schüttkasten, siehe Granarium, Abgerufen am 29. Jänner 2010