unbekannter Gast
vom 01.07.2016, aktuelle Version,

Siegfried Carli

Siegfried Carli (* 1936 in Meran) ist ein ehemaliges Mitglied des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS).

Leben

Nachdem es offensichtlich wurde, dass friedlicher Protest den italienischen Staat in der Südtirol-Frage zu keinem Handeln bewegen konnte, wollte auch Siegfried Carli mehr versuchen. Ende der 1950er-Jahre ließ er sich vom Befreiungsausschuss Südtirol begeistern und wurde aktives Mitglied. „Wir haben gespürt, was los ist in Südtirol“, sagte Siegfried Carli, „wir haben ja gesehen, wie immer mehr Italiener nach Bozen kommen, etwas musste geschehen.“

Um sich einer Verhaftung im Zuge der Feuernacht, an der er aktiv beteiligt war, zu entgehen, floh Carli 1961 nach Nordtirol. Am 16. Juli 1964 wurde er im sogenannten Mailänder Prozess in Abwesenheit zu 19 Jahren und 11 Monaten Haft verurteilt. An der verschärften Form des Widerstandes in den Jahren nach der Feuernacht beteiligte sich Carli nicht mehr. Über den BAS sagte er später: „Wir haben es verhackt.“

Literatur

  • Rolf Steiniger: Streiflichter des 20. Jahrhunderts: Zeitungsartikel von 1986 bis 2011 Clarendon Press, 10. April 2003, ISBN 978-0-19-850572-3