Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.02.2020, aktuelle Version,

Therese Feuersinger

Triathlon
Osterreich 0 Therese Feuersinger
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Mai 1998 (21 Jahre)
Geburtsort Österreich
Vereine
Aktuell Wave Tri-Team TS Wörgl
Seit 2016 Tristar Regensburg
Seit 2017 E.C. Sartrouville Triathlon
Seit 2019 ÖTRV B-Kader
2020 EJOT Team TV Buschhütten
Erfolge
2015 Vize-Staatsmeisterin Triathlon Sprintdistanz
2017 Staatsmeisterin Triathlon Sprintdistanz
2017 4. Rang Junioren-Weltmeisterschaft Triathlon
Status
aktiv

Therese Feuersinger (* 13. Mai 1998) ist eine österreichische Triathletin. Sie ist Staatsmeisterin auf der Triathlon-Sprintdistanz (2017).

Werdegang

Therese Feuersinger betreibt Triathlon seit 2008. Sie ist die Tochter der ehemaligen Triathletin Monika Feuersinger (* 1965; achtfache Staatsmeisterin).
Im Juni 2015 wurde Therese Feuersinger Jugend-Staatsmeisterin Triathlon und zugleich Vize-Staatsmeisterin Elite auf der Sprintdistanz. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Mexiko belegte sie im September 2016 den 28. Rang.[1]

Staatsmeisterin Triathlon Sprintdistanz 2017

Im Juni 2017 wurde die 19-Jährige beim Piberstein Triathlon Staatsmeisterin auf der Triathlon Sprintdistanz. Bei der Triathlon-Europameisterschaft in Kitzbühel wurde sie im Juni Vierte bei den Juniorinnen. Therese Feuersinger startet im Wave Tri Team TS Wörgl sowie für das ÖTRV Nationalteam Nachwuchs. In der Deutschen Bundesliga geht sie für Tristar Regensburg an den Start.[2] und seit 2017 startet sie auch in der französischen Rennserie Grand Prix de Triathlon für E.C. Sartrouville Triathlon.

4. Rang Junioren-Weltmeisterschaft Triathlon 2017

In Rotterdam bei der Junioren-Weltmeisterschaft verpasste sie im September nur knapp die Medaillenränge und belegte den vierten Rang.[3] Im Oktober 2017 konnte Therese Feuersinger nach ihrem Sieg im spanischen Melilla mit dem österreichischen Team (Magdalena Früh, Lukas Gstaltner, Leon Pauger, Philip Pertl und Pia Totschnig) mit insgesamt acht Podiumsplätzen in zehn Rennen von April bis Oktober das Nationenranking der Junioren vor Ungarn und Frankreich gewinnen.[4]

Im Juli 2018 belegte die damals 20-Jährige in Estland den elften Rang bei der Europameisterschaft auf der Triathlon-Sprintdistanz. In der Jahreswertung der ITU World Championship Series 2018 belegte sie nach dem letzten Rennen im September in Australien als drittbeste Österreicherin den 51. Rang.

Im September 2019 wurde sie in Spanien hinter der Deutschen Lisa Tertsch Fünfte bei der U23-Europameisterschaft Triathlon. Therese Feuersinger lebt in Niederndorferberg.

Sportliche Erfolge

(DNF – Did Not Finish)

  • Profil und Resultate von Therese Feuersinger in der Datenbank der ITU auf Triathlon.org, abgerufen am 14. Februar 2020 (englisch).

Einzelnachweise

  1. Beherzter Wettkampf von Feuersinger in Cozumel
  2. Therese Feuersinger – Steckbrief
  3. ITU-WM ROTTERDAM: MEISSNER SIEBTE, FRANZÖSISCHER DOPPELSIEG BEI U2 (15. September 2017)
  4. Junioren gewinnen ETU Nationenranking 2017 (9. Oktober 2017)
  5. Feuersinger holt sich ÖSTM Titel über Sprintdistanz (3. Juni 2017)
  6. Sonne statt Schneefall beim 2. TRI-X-Triathlon in Kufstein
  7. Junioren-Europacup Kitzbühel – Feuersinger holt Podest