Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 28.06.2020, aktuelle Version,

White Miles

White Miles

White Miles als Vorband der Eagles of Death Metal
Allgemeine Informationen
Herkunft Tirol, Österreich
Genre(s) Stoner Rock, Bluesrock
Gründung November 2011
Auflösung April 2017
Gründungsmitglieder
Medina Rekic
Hansjörg Loferer

White Miles war ein österreichisches Rock-Duo, das 2011 gegründet wurde und sich 2017 auflöste. Medina Rekic und Hansjörg Loferer bezeichneten ihren Musikstil als „dirty pole dancer stoner blues rock“. Er oszillierte zwischen Bluesrock und Stoner Rock.

Geschichte

Die Band stammte aus Tirol. Rekic und Loferer trafen sich 2005 und beschlossen 2011, künftig gemeinsam aufzutreten. Als Gründungsort ihres Duos gaben sie Antananarivo in Madagaskar an. Nach vier Live-Videos gaben sie ihre bisherigen Berufe auf und widmeten sich ausschließlich der Musik. 2013 traten sie in der Fernsehsendung Mulatschag des Fernsehsenders Okto auf.[1] Seit 2014 waren sie europaweit auf Tournee. Häufig waren sie als Vorband tätig, beispielsweise für die Truckfighters, im Mai 2014 für die UK-Tour von Courtney Love und im Oktober/November 2015 für die Eagles of Death Metal. White Miles traten auch mit der Münchner Band Colour Haze und österreichischen Formationen auf.

Das Debütalbum job: genius, diagnose: madness erschien 2014 als CD und auf Vinyl.

Am 13. November 2015 waren sie als Vorband der Eagles of Death Metal im Pariser Bataclan-Theater verpflichtet. An dem Abend kam es zu einem islamistischen Terroranschlag. Hierbei wurden mindestens 89 Konzertbesucher erschossen, zahlreiche weitere wurden verletzt.[2] Die Band hatte bereits vor dem Anschlag das Bataclan-Theater durch den Hinterausgang verlassen.[3] Ein Freund der Band wurde jedoch verletzt[4] und ein Crew-Mitglied erschossen.[5] Als Reaktion auf den Anschlag sagte die österreichische Band geplante Konzerte im Ausland ab.[6]

Am 19. April 2017 gab die Band überraschend ihre Auflösung bekannt. Als Grund nannte Hansjörg 'Lofi' Loferer den unerwarteten Ausstieg von Gitarristin und Sängerin Medina Rekic, die sich neuen Projekten widmen wolle.[7]

Diskografie

Alben

  • 2014: job: genius, diagnose: madness (LLRR)
  • 2016: The Duel (Long Branch Records)

Videos

  • 2014: Fake Smile[8]
  • 2014: Crazy Horse[9]
Commons: White Miles  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. White Miles in der Internet Movie Database (englisch)
  2. Paris attacks: At least 118 killed in gunfire and blasts, French official says (Englisch), CNN. 14. November 2015. 
  3. Tiroler Band schildert im Interview Terror, ORF Tirol
  4. Terror in Paris: Tiroler erlitt zwei Schusswunden, White Miles sagen Konzerte ab, Tiroler Tageszeitung, 18. November 2015
  5. „White Miles“: Konzert für ermordeten Freund, ORF Tirol, 18. November 2015
  6. Tiroler Band "White Miles" sagt geplante Konzerte ab, Die Presse, 18. November 2015
  7. https://www.facebook.com/whitemilesmusic/posts/1111361268969845
  8. Video Fake Smile
  9. Video Crazy Horse