Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Notiz 004: Der Hackler in der Kunst#

von Martin Krusche

Ich bin ein Mensch der Bücher. Sie umgeben mich alltäglich in einer Dichte, über die viele andere Menschen bloß staunen. Im Französischen ist Homme de lettres (Litraturgelehrter) übrigens eine von mehreren Formulierungen für „Schriftsteller“.

Fotograf Franz Sattler mit einem Selbstportrait von Albin Schrey. (Foto: Martin Krusche)
Fotograf Franz Sattler mit einem Selbstportrait von Albin Schrey. (Foto: Martin Krusche)

Ich hab freilich auch ein Faible für das Büchermachen. Dabei wirkt in mir – wenig überraschend – kein Bibliophiler, sondern ein Bibliomane. (Siehe dazu auch: Ich bin ein Papierfresser!)

Das Entwickeln eines Vorhabens, das Erarbeiten der Stoffe, die Wege zur Druckvorstufe und der Moment, wenn ich die Ergebnisse abholen kann… Das habe ich aktuell gemeinsam mit dem Fotografen Franz Sattler absolviert.

Im Entstehen des Projektes Ich bin eine Geschichte bin ich mit Sattler das Thema Portraits durchgegangen. Am Selbstportrait des Industriearbeiters und Malers Albin Schrey entfaltete sich diese Idee, ihm ein Druckwerk zu widmen, das auf folgender Überlegung beruht:

"Wir beachten und schätzen die Werke anderer.
Das bedeutet auch, unsere Arbeit ruht auf den Vorleistungen anderer."

Dieses Bändchen liegt inzwischen vor. Wir können es kostenlos abgeben. Das wird am Freitag, dem 8. Februar 2019, ab 18:00 Uhr im Schloss Freiberg (Ludersdorf 30) geschehen. Da ist das Austria-Forum zu Gast bei Fokus Freiberg, genauer:

Univ. Prof. Dr. Hermann Maurer (TU Graz) hält einen Vortrag:
Erstaunliche Momente (Ausgesuchte Highlights der Welt)

Dabei zeigt Maurer ein Pendeln zwischen der analogen Welt realer sozialer Begegnungen und dem erweiterten Raum im Internet am Beispiel der Wissensplattform Austria-Forum. Dieses Docuverse beinhaltet unter anderem eine digitale Bibliothek, also eine Sammlung digitalisierter Druckwerke: Die Austria-Forum Web-Books.

Zur Erinnerung an den Industriearbeiter und Künstler Albin Schrey. (Foto: Martin Krusche)
Zur Erinnerung an den Industriearbeiter und Künstler Albin Schrey. (Foto: Martin Krusche)

Teil dieses Bestandes ist unter anderem die Albin Schrey-Publikation, von der Sie also Anfang Februar die gedruckte und digitale Version unter einem Dach finden werden. Bei der Gelegenheit können Sie das Bändchen gratis mitnehmen.

Diese Publikation des Kuratorium für triviale Mythen entstand im Rahmen des Projektes "Dorf 4.0" und ist der Auftakt einer Serie weiterer Kleinschriften. Derzeit in Arbeit: "Interferenzen" mit Werken von Richard Mayr.