Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Notiz 057: Der erste Abschnitt#

von Martin Krusche

Mit dem Erscheinen des Buches im August 2019 endet ein Abschnitt dieses Prozesses im Rahmen von „Mythos Puch“. Das ist freilich nur ein Teil der Geschichte. Wo das Buch seinen Redaktionsschluß hat, der die Arbeit einfriert, aber auch die möglichen Irrtümer und Flüchtigkeitsfehler, läßt das Internet die Situation offen.

Roadster-Selfie: Ferdinand Micha Lanner neben mir am Steuer. (Foto: Martin Krusche)
Roadster-Selfie: Ferdinand Micha Lanner neben mir am Steuer. (Foto: Martin Krusche)

Dafür kann das Buch noch in hundert Jahren als intakter Datenträger bestehen. Diese Dokumentation im Web wird es vermutlich keine 30 Jahre schaffen. Dann wird es Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren wohl noch geben, aber nicht auf die Art und in dem Ausmaß wie heute.

Wir haben das eben erst in einer Runde versierter Leute debattiert; siehe: Mythos Puch VI: Wohin des Weges? (Eine Konferenz) Den Anlaß dazu gab uns Ferdinand Micha Lanner, der für einige Tage in die Oststeiermark gekommen war.

Daraus ergab sich ein feine Schlußszene für diesen Teil meiner Arbeit, in der wir mit Lanners Morgan Roadster unterwegs waren, verschiedene Wetterlagen erkundet haben und spannende Dinge zu sehen bekamen.

Ungefähr so geräumig wie der Haflinger, aber deutlich flotter: der Morgan Roadster. (Foto: Martin Krusche)
Ungefähr so geräumig wie der Haflinger, aber deutlich flotter: der Morgan Roadster. (Foto: Martin Krusche)

Nun liegen neue Fragen auf dem Tisch. Außerdem bekomme ich aus der sachkundigen Community schon Rückmeldungen, wo mir im Buch Fehler unterlaufen sind. Ferner reden wir über den Pinzgauer. Der hat ja in absehbarer Zeit auch ein Jubiläum. Verlangt das nach einem Buch? Dann wäre die Arbeit daran bald zu beginnen.

Na, wir werden sehen, was sich nun für weitere Aktivitäten inhaltlich aufdrängt. Ich hab den Eindruck, das 20. Jahrhundert ist in seiner ungeheuren Dynamik noch gar nicht ausreichend greifbar, um die aktuellen Umbrüche zu verstehen. Das bedarf einiger Klärung. Wir haben also zu tun…

Das Buch#

...kann direkt beim Verlag oder über den Buchhandel bezogen werden.

Martin Krusche: HAFLINGER – Eine kleine Kulturgeschichte des STEYR-PUCH Haflinger 700 AP (Railway Media Group) - Das Konzept
Martin Krusche: HAFLINGER – Eine kleine Kulturgeschichte des STEYR-PUCH Haflinger 700 AP (Railway Media Group) - Das Konzept