unbekannter Gast

Artist is Obsolete. Kunst und Technik#

Ein Symposion: Die Albersdorf-Session (3 von 3)#

Freitag, 17.11.2017#

  • 14:00 Uhr: Round Table: Landkarte der Angst, Zuversicht (Denkwerkstatt, Publikum ist zugelassen)
Gemeindezentrum Albersdorf-Prebuch

Samstag, 18.11.2017#

  • 14:00 Uhr: Round Table: Landkarte der Angst, Strategien der Kunst (Denkwerkstatt, Publikum ist zugelassen)
  • 19:00 Uhr: Performance: Milan Mijalkovic spricht Überdemokratie (Eintritt frei)
Gemeindezentrum Albersdorf-Prebuch

Bild 'logo_symp17_800'

Freitag#

"Befinden sich Gesellschaften in weitreichenden Umbrüchen, sorgt das für Unruhe bis tief in die Fundamente der Menschen. Was, wenn sich keine ausreichenden Gründe finden, diese Unruhe aufzuspüren, um dann in öffentlichen Debatten zu klären, welche Vorgänge uns dabei bewegen?" Katharina Asbäck (Psychologin), Heimo Müller (Data Scientist), Martin Krusche (Künstler), Selman Trtovac (Künstler) und weitere sachkundige Personen erarbeiten eine erste Basis für ein längerfristiges Vorhaben.

("Wir untersuchen, wie Ängste & Zuversichten heute als soziale Objekte funktionieren können. Dabei gehen wir davon aus, dass die globalen und lokalen/individuellen Hoffnungen, sowie Ängste und aktuellen Zusammenhänge füreinander wechselseitig Kontexte herstellen können...")

Die Freitags-Session wird von Heimo Müller (links) und Selman Trovac (Mitte) inhaltlich ausgerichtet und am runden Tisch gestaltet. (Photos: Martin Krusche)
Die Freitags-Session wird von Heimo Müller (links) und Selman Trovac (Mitte) inhaltlich ausgerichtet und am runden Tisch gestaltet. (Photos: Martin Krusche)

Samstag#

Der serbische Künstler Selman Trtovac hat sich in seiner Dissertation dem Thema „Strategien der Kunst“ gewidmet. Der österreichische Künstler Martin Krusche bezeichnet das Role Model vom Freischaffenden, welcher einzig aus seiner Kunstpraxis ein angemessenes Jahreseinkommen erwirtschaftet, als die „Mission Impossible“ mit einer geringen Anzahl an Ausnahmen.
Milan Mijalkovic bringt eine Performance zum Thema Demokratie, anschließende Debatte erwünscht, was ja gut zum aktuellen Zustand Europas paßt. – (Photo: Martin Krusche)
Milan Mijalkovic bringt eine Performance zum Thema Demokratie, anschließende Debatte erwünscht, was ja gut zum aktuellen Zustand Europas paßt. – (Photo: Martin Krusche)

Künstler Milan Mijalkovic von Makedonien lokalisiert brennende oder latente Konflikte und schafft dafür neue Wahrnehmungsräume ohne Einschränkungen auf ein bestimmtes Medium. Künstler Niki Passath, der in diesen Fragen zu durchaus radikalen Ansichten neigt, wird an dieser Session ebenso teilnehmen.

Mit diesen unterschiedlichen Erfahrungshintergründen dreier Künstler verschiedener Altersgruppen wird hier nachmittags ein Arbeitsgespräch entwickelt, das sich den zeitgemäßen Möglichkeiten und Perspektiven dieser Profession widmet. Das hat freilich auch seine Bezugspunkte im aktuellen Zustand Europas, der in einer Art „Landkarte der Angst“ darstellbar wäre.

Am Samstag nehmen wir einen Ebenen-Wechsel vor und stellen die hervorgstrichenen Inhalte in einen kulturpolitischen Zusammenhang, den wir mit Patrick Schnabl erörtern. (Photo: Martin Krusche)
Am Samstag nehmen wir einen Ebenen-Wechsel vor und stellen die hervorgstrichenen Inhalte in einen kulturpolitischen Zusammenhang, den wir mit Patrick Schnabl erörtern. (Photo: Martin Krusche)

Zu diesen Themen hat Patrick Schnabl einen speziellen Zugang, weshalb er an unsereren Erörterungen teilnehmen wird. Er leitet die Kulturarbteilung des Landes Steiermark. Wir besprechen also Fragen, Positionen und Anforderungen bezüglich des Kunstgeschehens aus sehr verschiedenen Blickwinkeln, um eine Vorstellung herauszuarbeiten, wie jener Möglichkeitsraum heute ausgestattet sein sollte, in dem diese Art des geistigen Lebens und sinnlichen Arbeitens angemessene Wirkung entfalten kann.

Die Kräftespiele unserer Demokratie zeigen ein erhöhtes Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen nach Freiheit und jenen nach Sicherheit. Dabei bieten die Kompetenzen Kunstschaffender wesentliche Zugänge, auch im Widersprüchlichen und sogar im Dissens voranzukommen. Dort knüpft dann Milan Mijalkovic mit seiner abendlichen Performance an.

Zum Downloaden und Versenden per Email#

Bild 'flyer_mijalko01_800'
Bild 'flyer_mijalko02_800'

Das Symposion:#



Dieses Ensemble ist Teil eines größeren Gesamtereignisses, das als Work in Progress realisiert wird und aus der Kooperation mehrer Kulturinitiativen ensteht: Das 2017er Symposion