Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Felder, Franz Michael#

* 13. 5. 1839, Schoppernau (Vorarlberg)

† 26. 4. 1869, Schoppernau (Vorarlberg)

Bauer, Dichter, Bildungs- und Sozialreformer


Großvater von Franz Michael Willam. Vertreter des poetischen Realismus, der Dorfgeschichte und des sozialkritischen Romans in Österreich; vom ultramontanen Klerus heftig angegriffen.

Werke (Auswahl)#

  • Nümmamüllers und das Schwarzokaspale, 1863
  • Gespräche des Lehrers Magerhuber, 1866 (Hauptwerk)
  • Sonderlinge, 2 Bände, 1867
  • Reich und arm, 1868
  • Aus meinem Leben, 1904
  • Liebeszeichen, 1911

Ausgabe:

  • Sämtliche Werke, herausgegeben vom Felder-Verein, 11 Bände, 1970-89
  • Ich will der Wahrheitsgeiger sein. Ein Leben in Briefen, herausgegeben von U. Längle, 1994

Literatur#

  • W. Methlagl, Der Traum des Bauern F. M. Felder, 1984
  • H. E. Pfanner, F. M. Felder, der Dichter der vorindustriellen Konsumgesellschaft, in: Österreich in Geschichte und Literatur 35, 1991.

Weiterführendes#