Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Informatik#

Das Wort Informatik ist eigentlich ein Kunstwort, das sich erst in den frühen siebziger Jahren im deutschen Sprachraum durchgesetzt hat, als die damalige deutsche Bundesregierung beschloss, Studien bzw. Fakultäten mit diesem Namen einzurichten, um den enormen Vorsprung in der Computertechnologie vor allem Nordamerikas aufzuholen. Österreich folgte mit kurzem Abstand und bietet heute Informtikstudien in verschiedenen Spielarten an den meisten großen Universitäten an, wobei wohl die TU Wien, gefolgt von der TU Graz und die Uni Linz besonders hervorzuheben sind. Aber die Informatik ist auch zentrales Forschungsgebiet von Einrichtungen wie z.B. AIT, IST-A und JOANNEUM Research.

Informatik umfasst alles, was sich im weitesten Sinn mit Computer beschäftigt: mit der Konstruktion vom Computern und ihren Componenten (Computerchips), der notwendigen Infrastruktur um Computer miteiander zu verbinden (Computernetze) sowie der theoretischen und praktischen Entwicklung von Methoden zur Problemlösung mit Computern. Dazu gehören Programmiersprachen, Programmieren (Softwareentwicklung, Entwicklung von Datenstrukturen und Algorithmen), aber auch die zu Grunde liegenden theoretischen Konzepte, u.v.m. Dass sich "Informatik" anstelle von "Informationsverarbeitung" oder "Informationstechnologie" durchgesetzt hat, liegt auch am Einfluss Frankreichs, wo man bald von "Informatique" zu sprechen begann.

Worte, die man heute mit der Informatik verbindet sind etwa Internet, WWW, Künstliche Intelligenz, Sprachverstehen und Sprachübersetzung, Roboter, Drohnen, PCs, Tablets, Smartphones, Apps, aber auch Cybersecurity, Datenmissbrauch und Verlust der Privatsphäre. Computer spielen heute u.a. beim Shopping über das Internet, beim Elektronic Banking, in der Medizin, in der Unterhaltungsindustrie, in allen Bereichen der Logistik eine tragende Rolle, werden aber auch entscheidend und erschreckend im militärischen Bereich eingesetzt.

Österreich hat nicht nur in der Vergangenheit (Zemanek: Mailüfterl), (Bekic, Lukas, Walk: Vienna Definition Method, heute Formal Methods Europe) , (Maurer, Posch: MUPID) Erstleistungen vollbracht, sondern ist auch heute bei führenden Entwicklungen mit dabei, stellvertrentend seien nur Computergraphik (TU Graz und Fraunhofer Graz) oder neue Ansätze zur Informationsbewältigung (Hyperwave, Austria-Forum, KNOW Center) genannt.

Weiterführenes#