unbekannter Gast

Reichenau an der Rax#

Bundesland: Niederösterreich Reichenau an der Rax, Niederoesterreich
Bezirk: Neunkirchen, Markt
Einwohner: 2.565 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 484 m
Fläche: 89,46 km²
Postleitzahl: 2651
Website: www.reichenau.at


Reichenau an der Rax ist ein heilklimatischer Luftkur- und zweisaisonaler Fremdenverkehrsort an der Schwarza am Fuß von Rax und Schneeberg.

In der Gemeinde befinden sich: Flüchtlingsheim, Erholungsheim der Niederösterreichischen Landesbediensteten, Kurtheater, Sommerspiele (Juli), Kuranstalt Thalhof, Museumseisenbahn Payerbach- Hirschwang, Kleinkraftwerk; Stahlbetonbau, Möbelerzeugung.

In der Katastralgemeinde Hirschwang befinden sich: Kartonagenfabrik, Erholungs- und Schulungszentrum der Arbeiterkammer, Seilbahn auf die Raxalpe, Forstverwaltung des Magistrats der Stadt Wien, Betriebsleitung der 1. Wiener Hochquellenleitung (Wasserleitungsmuseum Kaiserbrunn)

Sehenswert sind insbesondere:

  • Pfarrkirche (1846)
  • Schloss (1645) mit Resten der Ringmauer
  • Villa Wartholz (1830)
  • Das sogenanntes Wartholzkreuz (um 1500) - in der Nähe liegt auch die Kammerwandgrotte

Schloss_Rothschild
Schloss Rothschild

In Reichenau (Ortsteil Hinterleiten) liegt auch das Schloss Rothschild (daher auch Schloss Hinterleiten genannt).

(Das Schloss beeindruckt durch die Verwendung verschiedener Baumaterialien und Bauelemente, die an den Tudorstil und an Loireschlösser erinnern.

Bauherr Nathaniel Meyer Freiherr von Rothschild (1836-1905) aus dem Wiener Zweig der Rothschilds beauftragte das Architekturbüro Bauque und Pio mit dem Entwurf, der 1884-1889 zur Ausführung gelangte, aber nicht vollendet wurde. 1890 brachte Nathaniel Rothschild das Schloss in eine Stiftung zur Erholung kriegsinvalider Subalternoffiziere ein. Während des Zweiten Weltkrieges wurde es als Erholungsheim für Potsdamer Waisenkinder und später auch als Lazarett genutzt.

Das Schloss befindet sich im Staatseigentum und dient für diverse Seminare, darunter auch als Ausbildungsheim des Österreichischen Bundesheeres. Ferner wird es fallweise auch für kulturelle und offizielle Anlässe genutzt. Eine Innenbesichtigung ist im Normalfall nicht möglich.)

Weiterführendes#

Literatur#

  • G. Zens, Kulturhistorische Studien zur Geschichte der Marktgemeinde Reichenau an der Rax Niederösterreich, Dissertation, Wien 1978
  • J. R. Pap und E. Pusch, Reichenau an der Rax, 1988