Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Swarovski Kristallwelten#

von Markus Duschek

Riese im Sommer
Riese im Sommer
© Swarovski Kristallwelten/Anatol Jasiutyn

Seit seiner Gründung 1895 schreibt das Familienunternehmen Swarovski Traditions- und Erfolgsgeschichte und die Faszination, die von Kristall ausgeht, ist heute größer denn je. Um diesem großen Interesse zu entsprechen, hat Swarovski 1995 mit den Swarovski Kristallwelten einen Ort geschaffen, an dem Kristall zu einem ganzheitlichen Erlebnis wird. Diese Welt der Fantasie hat seither mehr als zwölf Millionen Besuchern Momente des Staunens beschert. Es ist die Mischung aus Kunst und Kultur, Entertainment und Shopping, aus unterschiedlichen Attraktionspunkten für Groß und Klein, für Kristallfans und Kunstliebhaber, die die Swarovski Kristallwelten auf der ganzen Welt einzigartig macht.

Daniel Swarovski, der 1895 sein Unternehmen für geschliffenes Kristall in Wattens/Tirol Wattens, Tirol , gründete, hatte von Beginn an die Vision, Kristall nicht nur als Material, sondern als Inspiration zu betrachten. Der Multimediakünstler André Heller schuf zum hundertjährigen Jubiläum von Swarovski 1995 eine Welt der Wunder. Berühmte Namen aus Kunst und Design interpretierten hier jeweils Kristall auf ihre eigene Art und haben aus dem funkelnden Material Raum- bzw. Erlebniskonzepte gemacht – die Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten. Deren ursprüngliches Prinzip basiert auf der historischen Wunderkammer im Schloss Ambras, die im 16. Jahrhundert als Universalsammlung das gesamte Wissen ihrer Zeit zu erfassen versuchte.

Die Swarovski Kristallwelten Swarovski Kristallwelten, Tirol sind mittlerweile weltbekannt, auch durch ihr einzigartiges Aussehen – dem weithin sichtbaren Kopf des Riesen. Ganz im Sinne des Unternehmensgründers Daniel Swarovski verfolgen sie die Philosophie der stetigen Neuerfindung und Weiterentwicklung: Zum 120. Jubiläum von Swarovski wurde die Welt der kristallinen Kunst um einen poetischen Garten mit einer einzigartigen Kristallwolke ergänzt. Dieser bietet viel Raum für weitere glanzvoll inszenierte Installationen. Faszinierende Produktwelten von Swarovski, kulinarische Genüsse und der Riesen-Spielplan als ganzjähriges Veranstaltungsprogramm verleihen der 20-jährigen Geschichte der Swarovski Kristallwelten einen vielfältigen Ausdruck.

Swarovski Kristallwelten; Wunderkammer Into Lattice Sun der südkoreanischen Künstlerin Lee Bul; utopische Spiegelandschaft mit Kristall.
Wunderkammer Into Lattice Sun der südkoreanischen Künstlerin Lee Bul; utopische Spiegelandschaft mit Kristall. 4/2015
© Swarovski Kristallwelten/Klaus Vyhnalek
Swarovski Kristallwelten; Store; konzipiert von s_o_s architekten; Kuppel: Bisazza
Store; konzipiert von s_o_s architekten; Kuppel: Bisazza
© Swarovski Kristallwelten/Joachim Haslinger
Eingangsgebäude; von Innsbrucker Architekturbüro s_o_s architekten; auf Birkenstämmen ruhendes weit ausladendes Dach als Schwelle zum Garten und zum vorgelagerten Großen Platz
Eingangsgebäude; von Innsbrucker Architekturbüro s_o_s architekten; auf Birkenstämmen ruhendes weit ausladendes Dach als Schwelle zum Garten und zum vorgelagerten Großen Platz
© Swarovski Kristallwelten/David Schreyer
Daniels. Café & Restaurant; lichtdurchfluteten Pavillon; entworfen von norwegischen Architekturbüro Snøhetta; Außenansicht
Daniels. Café & Restaurant; lichtdurchfluteten Pavillon; entworfen von norwegischen Architekturbüro Snøhetta; Außenansicht
© Swarovski Kristallwelten/David Schreyer
Garten; Spielturm; entworfen vom Architekturbüro Snøhetta; verschiedenste Spiel- und Klettererlebnisse auf mehreren Ebenen; Innenbereich
Garten; Spielturm; entworfen vom Architekturbüro Snøhetta; verschiedenste Spiel- und Klettererlebnisse auf mehreren Ebenen; Innenbereich
© Swarovski Kristallwelten/David Schreyer
Garten; Kristallwolke; entworfen von Andy Cao und Xavier Perrot; besteht aus rund 800 000 handgesetzten Kristallen von Swarovski; schwebt über dem schwarzen Spiegelwasser
Garten; Kristallwolke; entworfen von Andy Cao und Xavier Perrot; besteht aus rund 800 000 handgesetzten Kristallen von Swarovski; schwebt über dem schwarzen Spiegelwasser
© Swarovski Kristallwelten/David Schreyer

Swarowski Kristallwelten; Riese im Winter
Swarowski Kristallwelten; Riese im Winter
© Markus Duschek
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
© Markus Duschek
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
© Markus Duschek
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
© Markus Duschek
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
© Markus Duschek
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
Swarowski Kristallwelten; Innenansicht
© Markus Duschek

Quelle#

Weiterführendes#