Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.06.2019, aktuelle Version,

Bundesgymnasium Oberschützen

Bundesgymnasium Oberschützen
Schulform Gymnasium
Gründung 1846
Ort Oberschützen
Bundesland Burgenland
Staat Österreich
Koordinaten 47° 21′ 8″ N, 16° 12′ 24″ O
Leitung Ingrid Weltler-Müller
Website www.gym-os.at
Schulgebäude mit Inschrift Bundesrealgymnasium (2011)

Das Bundesgymnasium Oberschützen als BG/BRG/BORG in der Gemeinde Oberschützen im Bezirk Oberwart ist das älteste Gymnasium im Burgenland. Das Schulgebäude steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

1846 gründete der evangelische Pfarrer Gottlieb August Wimmer (1791–1863) ein evangelisches Gymnasium.[1][2]

Im Jahr 1911 konnte das Gymnasium das neuerrichtete eigene Schulgebäude beziehen.[1]

Beim sogenannten Anschluss Österreichs 1938 wurde die evangelische Privatschule enteignet und verstaatlicht. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schulgebäude als Lazarett verwendet und durch Kriegshandlungen teils zerstört und bis 1946 wiederhergestellt.[1] Ab 1946 wurde das Gymnasium als staatliches Bundesrealgymnasium weitergeführt.[1]

Leitung

  • 1986 - 2009 Alfred Kainz[3]
  • bis 2011 Wilfried Salber (interimistisch)[1]
  • seit Dezember 2011 Ingrid Weltler-Müller[4]
  Commons: Bundesgymnasium Oberschützen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 100 Jahre Gymnasium Oberschützen ORF Burgenland, 26. Oktober 2011
  2. Geschichte Gymnasium Oberschützen, gym-os.at
  3. news networld Internetservice GmbH: - Der Kampf um die neue Schule im Reality-Check. In: news.at. 2. Mai 2007 (news.at [abgerufen am 29. November 2017]).
  4. Thomas Orovits: Rechtsstreit um Direktor geht in nächste Runde Kurier, 21. August 2013