unbekannter Gast
vom 19.12.2017, aktuelle Version,

Gössendorf

Gössendorf
Wappen Österreichkarte
Wappen von Gössendorf
Gössendorf (Österreich)
Gössendorf
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Graz-Umgebung
Kfz-Kennzeichen: GU
Fläche: 7,21 km²
Koordinaten: 46° 59′ N, 15° 29′ O
Höhe: 326 m ü. A.
Einwohner: 3.918 (1. Jän. 2017)
Postleitzahl: 8077
Vorwahl: 03135, 0316
Gemeindekennziffer: 6 06 11
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schulstraße 1
8077 Gössendorf
Website: www.goessendorf.com
Politik
Bürgermeister: Gerald Wonner (SPÖ)
Gemeinderat: (2015)
(21 Mitglieder)
11
6
3
1
11  6  3  1 
Insgesamt 21 Sitze

Lage der Marktgemeinde Gössendorf im Bezirk Graz-Umgebung
DeutschfeistritzDobl-ZwaringEggersdorf bei GrazFeldkirchen bei GrazFernitz-MellachFrohnleitenGössendorfGratkornGratwein-StraßengelHart bei GrazHaselsdorf-TobelbadHausmannstättenHitzendorfHitzendorfKainbach bei GrazKalsdorf bei GrazKumbergLaßnitzhöheLiebochNestelbach bei GrazPeggauRaaba-GrambachSankt BartholomäSankt Marein bei GrazSankt Oswald bei PlankenwarthSankt Radegund bei GrazSeiersberg-PirkaSemriachStatteggStiwollThalÜbelbachPremstättenVasoldsbergWeinitzenWerndorfWundschuhGrazSteiermark Lage der Gemeinde Gössendorf im Bezirk Graz-Umgebung (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Gössendorf ist eine Marktgemeinde im Grazer Feld mit 3918 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) südlich von Graz im Bezirk Graz-Umgebung in der Steiermark (Österreich).

Geografie

Geografische Lage

Gössendorf grenzt direkt südlich an die Landeshauptstadt Graz an und ist von ihr nur durch die Süd Autobahn A 2 getrennt. Gössendorf liegt – wie auch Graz – an der Mur. Die Gemeinde ist mit ihren Nachbargemeinden zusammengewachsen, und zählt zum suburbanen Umland der Stadt Graz.

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende drei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2017[1]):

  • Dörfla (874)
  • Gössendorf (2.513)
  • Thondorf (531)

Die Gemeinde besteht aus den zwei Katastralgemeinden Gössendorf und Thondorf.

Ortskapelle Thondorf

Nachbargemeinden

Graz Raaba-Grambach
Feldkirchen bei Graz
Kalsdorf bei Graz Fernitz-Mellach Hausmannstätten

Geschichte

Aufgrund der Entwicklung, die die Gemeinde in den letzten Jahren gemacht hat, hat der Gemeinderat im Rahmen seiner Sitzung am 5. Februar 2002 einstimmig beschlossen, an das Amt der Steiermärkischen Landesregierung den Antrag zu stellen, die Gemeinde Gössendorf zur Marktgemeinde zu erheben. Diesem Ansuchen wurde stattgegeben und damit ist die Gemeinde bereits inoffiziell seit 1. Juni 2004 Marktgemeinde. 2012 wurde an der Mur das Laufkraftwerk Gössendorf[2], gemeinschaftlich errichtet von der Verbund AG und der Energie Steiermark, mit 19 MW Leistung in Betrieb genommen.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat besteht aus 21 Mitgliedern und setzt sich aufgrund der Gemeinderatswahl 2015 wie folgt zusammen:

Die letzten Gemeinderatswahlen brachten die folgenden Ergebnisse:

Partei 2015 2010
Sti. % M. Sti. % M.
SPÖ 1086 47 11 1076 51 11
ÖVP 0332 14 03 0587 28 06
FPÖ 0668 29 06 0463 22 02
Die Grünen 0102 04 01 nicht kandidiert
NEOS 0090 04 00 nicht kandidiert
KPÖ 0025 01 00 nicht kandidiert
Wahlbeteiligung 73 % 73 %

Bürgermeister

Bürgermeister ist Gerald Wonner (SPÖ). Erster Vizebürgermeister ist Thomas Wielitsch (SPÖ) und zweiter Vizebürgermeister ist Mario Kunasek (FPÖ). Gemeindekassier ist Wilfried Bund (SPÖ), als weiteres Vorstandsmitglied ist Peter Samt (FPÖ) aktiv.[3]

Wappen

Mit 1. August 1993 wurde der Gemeinde Gössendorf von der Steiermärkischen Landesregierung das Recht verliehen, „in blauem mit sechs silbernen Sternen bestreuten Schild ein silbernes Einhorn“ als Gemeindewappen zu führen.

Das Wappen blasoniert sich:
„In blauem mit sechs silbernen Sternen bestreuten Schild ein silbernes Einhorn

Die sechs Sterne im Wappen beziehen sich auf die Anzahl der zur Zeit Johannes Keplers bekannten Planeten. Kepler war auch Mathematikprofessor an der landschaftlichen Stiftsschule in Graz. Das Einhorn stammt aus dem Siegel eines gewissen Richters Volkmar aus dem 13. Jahrhundert.

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungs-
entwicklung
Datum Einwohner
1869 615
1880 670
1890 629
1900 630
1910 715
1923 785
1934 819
1939 878
1951 1.033
1961 1.330
1971 1.872
1981 2.315
1991 2.591
2001 3.079
2013 3.748
2015 3.837

Wirtschaft und Infrastruktur

Durch die Nähe zu Graz ist Gössendorf als Wohngebiet begehrt, was sich auch im Bevölkerungszuwachs der letzten Jahre zeigte. Gössendorf ist hauptsächlich ein Straßendorf mit mehreren Wohngebieten, aber auch industriell erschlossen. Der größte Betrieb der Gemeinde Gössendorf ist die Sattler Textilwerke AG. Aber auch sehr viele Klein- und Mittelbetriebe haben sich in den letzten Jahren in der Gemeinde angesiedelt. Die Großkläranlage der Stadt Graz steht auf dem Gemeindegebiet. Die Abwässer der Gemeinde werden jedoch in eine andere Kläranlage – in Wildon – entsorgt.

Viele land- und forstwirtschaftliche Betriebe sind heimisch. Rund 80 % des Grundes der Marktgemeinde befindet sich im Besitz der bäuerlichen Betriebe.

Das Gemeindeamt wurde in den Jahren 1995/96 unter Bürgermeister Franz Macher errichtet. Es gibt zwei Freiwillige Feuerwehren: Gössendorf und Thondorf, wobei die Freiwillige Feuerwehr Gössendorf 2005 ein neues Feuerwehrhaus erhalten hat. Neben dem Gemeindeamt befindet sich die Volksschule, der Kindergarten Gössendorf sowie die Kinderkrippe. Die Gemeinde hat keine Kirche, aber drei Kapellen (je Ortsteil eine). Es gibt mehrere Lebensmittelmärkte, mehrere Gasthäuser bzw. Cafés, zwei Tankstellen und ein Geldinstitut. Ebenso sind in der Gemeinde einige Ärzte, wie praktischer Arzt, Zahnarzt und Tierarzt niedergelassen. Unterkunftgeber sind das Hotel Camellia, die Pension Melichar (Fremdenbetten) und die Frühstückspension Winter.

Verkehr

Durch die Nähe zu Graz ist Gössendorf verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Die Süd Autobahn A 2 tangiert das Gemeindegebiet, seit Dezember 2013 gibt es eine eigene Anschlussstelle. Da es keine direkte Verbindungsstraße in die Nachbargemeinde Feldkirchen bei Graz gibt, war davor die nächstgelegene Anschlussstelle die Anschlussstelle Messendorfer Straße am Autobahnzubringer Graz-Ost in etwa fünf Kilometer Entfernung. Zugang zur Pyhrn Autobahn A 9 besteht über die Anschlussstelle Kalsdorf in etwa sieben Kilometern Entfernung.

Die Kirchbacher Straße B 73 führt direkt durch das Gemeindegebiet. Die Grazer Straße B 67 ist in etwa vier Kilometern Entfernung im Nachbarort Kalsdorf bei Graz erreichbar.

Gössendorf hat keinen Bahnhof. Nächstgelegene Bahnhöfe sind der Bahnhof Raaba (Ostbahn) und der Bahnhof Kalsdorf an der Südbahn in etwa fünf Kilometern Entfernung und der Hauptbahnhof Graz in etwa zwölf Kilometern Entfernung.

Der Flughafen Graz-Thalerhof ist etwa sieben Kilometer entfernt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Anfang 2016 wurde der "Kulturverein Gössendorf" gegründet.

Freizeit und Sport

Der Sportverein SV Gössendorf, fünf Eisschützenvereine, eine Golf-Driving-Range und andere Vereine gehören zu Gössendorf. Das Sportzentrum mit einem Fußballplatz, einer multifunktionalen Spiel- und Sportanlage, einer Stocksporthalle sowie einer Skaterbahnanlage bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten. In der Gemeinde befinden sich ebenso zwei Tennisplätze, zwei Reitsportzentren sowie ein Kinderspielplatz.

Persönlichkeiten

  Commons: Gössendorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria, Bevölkerung am 1.1.2017 nach Ortschaften
  2. http://www.goessendorf.com/newsdetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=69&cHash=b60edf3d1aac22f913bfe7179e89e3d7


Fassade mit Gesicht in Gössendorf in: Fassaden mit GesichternHasso HohmannAcademic PublishersGraz2012

-- Bruns Valentina, Mittwoch, 18. November 2015, 07:52