Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.11.2015, aktuelle Version,

Georg Prack

Georg Prack (* 1983 in Steyr) ist ein österreichischer Politiker (Grüne). Er war von Juni 2012 bis November 2015 Landessprecher der Wiener Grünen.

Leben

Prack legte 2002 die Matura am Bundesrealgymnasium Steyr ab und begann 2003 ein Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Wien. Er studiert berufsbegleitend Sozialarbeit an der Fachhochschule St. Pölten und arbeitet zudem als Betreuer in einem mobilen Wohnungslosenprojekt. Zwischen 2006 und 2008 absolvierte Prack eine Ausbildung zum Gender Trainer und Gender Berater.

Seine politische Karriere begann er zwischen 1999 und 2001 als Mitglied des Vorstands der Sozialistischen Jugend in seiner Geburtsstadt Steyr. Er gehörte in der Folge jedoch 2001 zu den Mitbegründern der Grünalternativen Jugend Steyr und kandidierte bei der Gemeinderatswahl 2002 für die Grünen in Steyr. Er wirkte zwischen 2002 und 2003 als Landessprecher der Grünalternativen Jugend Oberösterreich und wechselte in der Folge nach Wien, wo er zwischen 2004 und 2006 Mitarbeiter der Grünalternativen Jugend Wien war. Zwischen 2007 und 2012 engagierte sich Prack als Mitglied im Erweiterten Bundesvorstand der Grünen, zwischen 2008 und 2012 war er zudem Stellvertretender Landessprecher der Wiener Grünen. Prack wurde am 17. Juni 2012 zum Landessprecher der Wiener Grünen gewählt und war maßgeblich an den der Landtagswahl 2015 folgenden Koalitionsverhandlungen zur Bildung der rot-grünen Landesregierung Häupl VI beteiligt. Am 14. November 2015 unterlag er bei der Landessprecher-Neuwahl Joachim Kovacs.[1]

Einzelnachweise

  1. orf.at Wien: Rot-Grüne Koalition besiegelt, vom 14. November 2015