Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.08.2018, aktuelle Version,

Jochen Danninger

Jochen Danninger am Nationalfeiertag 2012

Jochen Danninger (* 19. Mai 1975 in Ried im Innkreis[1]) ist österreichischer Politiker der ÖVP und war von Dezember 2013 bis August 2014 Staatssekretär im Finanzministerium.

Leben

Danninger absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien.[2] Nachdem Danninger im Jahr 2001 sein Gerichtsjahr am Oberlandesgericht Wien absolvierte hatte, arbeitete er im Rahmen des Traineeprogramms der Industriellenvereinigung als Assistent von Paul Rübig in Brüssel.[3] Nach seinem Engagement im Nationalratswahlkampf 2002 wechselte er 2003 als Mitarbeiter zu Nationalratspräsident Andreas Khol ins Österreichische Parlament.[1] Als im Jahr 2006 Michael Spindelegger zum Zweiten Nationalratspräsidenten gewählt wurde, betraute er Danninger mit der Leitung seines Büros.[2]

Im Jahr 2009 wechselte Jochen Danninger ins Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, wo er die Position des Kabinettchefs bekleidete.[4] In den dem Nationalratswahlkampf 2013 nachgelagerten Regierungsverhandlungen nahm Danninger eine zentrale Rolle ein.[5] Als Koordinator der Regierungsverhandlungen für die ÖVP liefen bei ihm alle Fäden zusammen.[6]

Am 16. Dezember 2013 wurde Jochen Danninger als Staatssekretär für Finanzen der Regierung Kabinett Faymann II angelobt.[3] Auf Kritik stieß der Umstand, dass mit Danninger, Finanzminister Michael Spindelegger und der SPÖ-Staatssekretärin Sonja Steßl keiner der drei politisch Verantwortlichen im Finanzministerium eine ökonomische Ausbildung hat.[4] Bis zu seiner Ernennung zum Staatssekretär für Finanzen trat er medial kaum in Erscheinung.[1] Im August 2014 schied er im Zuge der Regierungsumbildung nach dem Rücktritt von Finanzminister Michael Spindelegger aus dieser Funktion aus. Auch seine Tätigkeit als Regierungskoordinator der ÖVP legte Danninger zurück. Seit Jänner 2015 ist er für den Bereich Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility bei der im Eigentum des Landes Niederösterreich befindlichen Hypo Noe Gruppe verantwortlich.[7] Ab September 2017 wechselte er als kaufmännischer Geschäftsführer zur Ecoplus.[8]

Privat

Jochen Danninger ist mit Katharina Danninger verheiratet und Vater zweier Töchter.[2] Seit 1997 ist er Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.Ö.St.V. Kürnberg Wien.

  Commons: Jochen Danninger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Jochen Danninger: Spindeleggers rechte Hand, Oberösterreichische Nachrichten, 18. Oktober 2013
  2. 1 2 3 Porträt auf der Webseite der ÖVP (Memento vom 22. Juli 2014 im Internet Archive)
  3. 1 2 Jochen Danninger auf den Webseiten des österreichischen Parlaments
  4. 1 2 Hofübergabe im Finanzministerium am Montag, 14 Uhr Wiener Zeitung, 13. Dezember 2013. Abgerufen am 12. Juni 2014.
  5. Drei Oberösterreicher in der Regierung ORF Oberösterreich, 13. Dezember 2013. Abgerufen am 12. Juni 2014.
  6. Spindeleggers Ostermayer Die Presse, 17. Oktober 2013. Abgerufen am 12. Juni 2014.
  7. derStandard.at - Ex-Staatssekretär Danninger hat neuen Job bei Hypo NÖ. Artikel vom 26. November 2014, abgerufen am 26. November 2014.
  8. Danninger bekommt Job bei ecoplus auf ORF vom 28. Juli 2017 abgerufen am 28. Juli 2017