unbekannter Gast
vom 11.12.2017, aktuelle Version,

Kelsey Tessier

Kanada Kelsey Tessier
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Januar 1990
Geburtsort Fredericton, New Brunswick, Kanada
Größe 174 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #90
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2006–2010 Quebec Remparts
2010 Moncton Wildcats
2010–2013 Connecticut Whale
2013–2014 Rögle BK
2014–2015 Vaasan Sport
2015 Karlskrona HK
2015 Rögle BK
2016 IF Björklöven
seit 2016 Vienna Capitals

Kelsey Tessier (* 16. Januar 1990 in Fredericton, New Brunswick) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2016 bei den Vienna Capitals in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere

Tessier wurde beim NHL Entry Draft 2008 von den Colorado Avalanche in der vierten Runde als 110. gedraftet. Bevor Tessier zu den Profis wechselte, spielte er noch zwei Jahre in der QMJHL für die Quebec Remparts und Moncton Wildcats.

Tessier bekam keinen Vertrag bei den Avalanche. Die New York Rangers luden ihn am 8. September 2010 zu einem Trainingscamp ein. [1] Tessier spielte daraufhin für das AHL-Schwesterteam der Rangers, die Hartford Wolf Pack. Dort unterschrieb er einen Einjahresvertrag.

Tessier beendete seine erste Profi-Saison in der AHL als zweitbester Rookie-Scorer mit 10 Toren und 28 Punkten. Am 6. Juli 2011 unterschrieb er einen weiteren Einjahresvertrag bei den Connecticut Whale.[2] Tessier wiederholte seine Leistung aus dem letzten Jahr und scorte 30 Punkte in 75 Spielen. In den Calder Cup-Playoffs 2012, scorte Tessier 5 Punkte - drittbester seines Teams.

Am 17. September 2012 unterschrieb er einen weiteren Einjahresvertrag bei den Connecticut Whale.[3] Nach einem langsamen Start in die AHL-Saison 2012/13, scorte Tessier 11 Tore und 13 Assists in 71 Spielen.

Nach drei Jahren bei den Whale, entschied sich Tessier einen weiteren Einjahresvertrag zu unterschrieben, das sich mittlerweile in Hartford Wolf Pack umbenannt hatte. Am 15. Juli 2013 wechselte er allerdings zum schwedischen Zweitligisten Rögle BK und unterschrieb dort einen Einjahresvertrag. Tessier wurde vom Sportdirektor Anders Carlsson abgeworben, da dieser ihn bei seiner Amtszeit bei den Colorado Avalanche gedraftet hat.[4]

In der Saison 2013/14 entwickelte sich Tessier zu einer offensivstärksten Spieler. In 52 Spielen verbuchte er 42 Punkte, führte somit die Scorer-Wertung seines Clubs und beendete die Gesamtwertung als Sechster. Mit Ambitionen auf einem höheren Level zu spielen, wechselte Tessier zum finnischen Erstligisten, Vaasan Sport.[5] Tessier spielte 5 Spiele ohne einen einzigen Punkt, bevor er erneut in die Allsvenskan zu Karlskrona HK für den Rest der Saison wechselt.

Am 14. Juli 2015 unterschrieb Tessier einen Einjahresvertrag erneut beim schwedischen Aufsteiger Rögle BK.[6] In der Saison 2015/16 wurde Tessier zu einer der schlechteren Spieler und wechselte nach 10 Spielen zum Zweitligisten IF Björklöven.

Im darauffolgenden Sommer wechselte Tessier zu den Vienna Capitals in die EBEL und unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.[7]

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 Quebec Remparts QMJHL 63 23 27 50 40 5 1 5 6 0
2007/08 Quebec Remparts QMJHL 68 36 45 81 73 11 8 7 15 10
2008/09 Quebec Remparts QMJHL 64 25 35 60 43 17 9 2 11 21
2009/10 Quebec Remparts QMJHL 39 12 29 41 21
2009/10 Moncton Wildcats QMJHL 15 7 5 12 12 21 14 16 30 14
2010/11 Hartford Wolf Pack/Connecticut Whale AHL 75 10 18 28 19 6 0 1 1 2
2011/12 Connecticut Whale AHL 75 12 18 30 20 9 1 4 5 6
2012/13 Connecticut Whale AHL 71 11 13 24 30
2013/14 Rögle BK Allsvenskan 52 15 27 42 48 16 8 1 9 8
2014/15 Vaasan Sport Liiga 5 0 0 0 4 8 1 6 7 22
2014/15 Karlskrona HK Allsvenskan 31 8 9 17 14 4 0 2 2 0
2015/16 Rögle BK SHL 10 2 1 3 0
2015/16 IF Björklöven Allsvenskan 17 4 5 9 22
2016/17 Vienna Capitals EBEL 54 20 24 44 12 12 6 13 19 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

  Commons: Kelsey Tessier  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 91 QMJHL players set to partake in NHL training camps. 9. September 2010; abgerufen am 9. Juni 2017.
  2. Whale re-sign forward Kelsey Tessier. 6. Juli 2011; abgerufen am 9. Juni 2017.
  3. Connecticut Whale re-sign Tessier. 17. September 2012; abgerufen am 9. Juni 2017.
  4. Canadian AHL center ready for Rögle. 15. Juli 2013; abgerufen am 9. Juni 2017.
  5. Sport is strengthened by two new signings. 30. April 2014; abgerufen am 9. Juni 2017.
  6. Two new forward ready for Rogle. 14. Juli 2015; abgerufen am 9. Juni 2017.
  7. Mittelstürmer Kelsey Tessier wechselt nach Wien-Kagran. 13. Juli 2016; abgerufen am 9. Juni 2017.