Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.02.2019, aktuelle Version,

Laura Stigger

Laura Stigger
Laura Stigger bei der Straßen-WM 2018
Zur Person
Geburtsdatum 25. September 2000 (18 Jahre)
Nation Osterreich  Österreich
Disziplin Mountainbike, Straße, Radquer
Verein(e)
URC Ötztal
Wichtigste Erfolge
Mountainbike-Weltmeisterschaften
2017 Junioren-Weltmeisterin Cross-Country
2018 Junioren-Weltmeisterin Cross-Country
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2018 Junioren-Weltmeisterin Straßenrennen
Letzte Aktualisierung: 22. Januar 2019
Stigger beim Mountainbike Festival Ötztal-Bahnhof 2017

Laura Stigger (* 25. September 2000 in Innsbruck) ist eine österreichische Radrennfahrerin. Sie ist spezialisiert auf die XCO-Disziplin und ist zweifache Junioren-Weltmeisterin Cross-Country (2017, 2018) sowie amtierende Junioren-Weltmeisterin im Straßenrennen (2018).

Sportlicher Werdegang

Laura Stigger ist seit 2007 im Radsport aktiv.[1] Sie startet für den URC Ötztal.[2] 2014 bis 2016 wurde sie Jugend-Europameisterin im Cross Country (XCO). 2017 gewann sie die Junioren-Weltmeisterschaft, die Junioren-Europameisterschaft, den Juniors Weltcup und alle Saisonrennen.[3]

Im Juli 2018 feierte die Juniorin in Graz ihr fünftes EM-Gold im Cross-Country (4,2 km und 250 hm).[4] Nach 2017 holte sich Laura Stigger 2018 in Lenzerheide in der Schweiz bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften ihren zweiten Junioren-Weltmeistertitel im Cross-Country.[5][6]

Am 27. September 2018 holte sich die Tirolerin zwei Tage nach ihrem 18. Geburtstag in ihrem erst zweiten Straßenrennen auch WM-Gold der Juniorinnen bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in Innsbruck.[7][8] Zu Beginn der Saison 2019 erklärte sie, sich zunächst auf den Mountainbike-Weltcup der U23 zu konzentrieren.[9]

Diverses

Laura Stigger besucht das BORG Innsbruck und lebt in Haiming (Stand 2017).[2]

Auszeichnungen

  • 2017 Weiblicher Radstar des Jahres von radstars.at[10]
  • Bei der Wahl zu „Tirols Sportlern des Jahres 2017“ wurde sie als Aufsteigerin des Jahres mit einem Viktor ausgezeichnet.[11]
  • Im November 2018 wurde Laura Stigger im Rahmen der EOC-Generalversammlung von den Europäischen Olympischen Komitees mit dem „Piotr-Nurowski-Preis“ für den besten Nachwuchssportler ausgezeichnet.[12]
  • Im Jänner 2019 wurde Laura Stigger zur österreichischen Radsportlerin des Jahres 2018 gewählt.[13] Dabei war sie die jüngste Sportlerin, die jemals diese Wahl gewann, wie auch die Gewinnerin mit der höchsten Stimmenzahl.[14]

Erfolge

Mountainbike

2014

  • Jugend-Europameisterin – Cross-Country (XCO)

2015

  • Jugend-Europameisterin – Cross-Country (XCO)

2016

  • Jugend-Europameisterin – Cross-Country (XCO)

2017

  • Junioren-Weltmeisterin – Cross-Country (XCO)
  • Junioren-Europameisterin – Cross-Country (XCO)
  • Österreichische Junioren-Meisterin – Cross-Country (XCO)

2018

  • Junioren-Weltmeisterin – Cross-Country (XCO)
  • Junioren-Europameisterin – Cross-Country (XCO)
  • Österreichische Junioren-Meisterin – Cross-Country (XCO)
  • Österreichische-Meisterin – Cross-Country-Eliminator (XCE)

Straße

2018

  Commons: Laura Stigger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Laura Stigger Österreichische Meisterin in Mountainbike Cross Country 2012. In: meinbezirk.at. 8. Januar 2013, abgerufen am 22. Januar 2019.
  2. 1 2 Laura Stigger. In: Förderverein Nachwuchsleistungssport Tirol. 18. März 2017, abgerufen am 22. Januar 2019.
  3. Laura Stigger mit Red-Bull-Flügeln (30. Jänner 2018)
  4. Laura Stigger ist MTB Cross Country Junioren Europameisterin
  5. Lauras Machtdemonstration (7. September 2018)
  6. UCI Straßenrad-WM 2018 – Laura will mehr (27. September 2018)
  7. Rad-WM – Juniorin Stigger holt sensationell Gold ORF (27. September 2018)
  8. Laura Stigger holt sensationell Gold bei Juniorinnen (27. September 2018)
  9. Peter Maurer: Für Stigger ist das Rennrad 2019 kein Thema. In: radsport-news.com. 24. Januar 2019, abgerufen am 24. Januar 2019.
  10. Laura Stigger ist Radstar des Jahres. In: meinbezirk.at. 5. Januar 2018, abgerufen am 13. November 2018.
  11. Denifl und Brunner Sportler des Jahres. In: tirol.orf.at. 27. April 2018, abgerufen am 13. November 2018.
  12. Nachwuchspreis des EOC für Laura Stigger. In: radsportverband.at. 11. November 2018, abgerufen am 13. November 2018.
  13. Juniorinnen-Weltmeisterin Stigger Radsportlerin des Jahres. In: kleinezeitung.at. 21. Januar 2019, abgerufen am 22. Januar 2019. Bei der Wahl sind Sportler beiderlei Geschlechts eingeschlossen.
  14. Laura Stigger triumphiert bei der RadsportlerInnen Wahl 2018. In: radsportverband.at. 21. Januar 2019, abgerufen am 22. Januar 2019.