unbekannter Gast
vom 02.02.2017, aktuelle Version,

Liste der Wahlbezirke in Dalmatien

Diese Liste der Wahlbezirke in Dalmatien listet alle Wahlbezirke im Kronland Dalmatien für die Wahlen des Österreichischen Abgeordnetenhauses auf. Die Wahlbezirke bestanden zwischen 1907 und 1918.

Geschichte

Nachdem der Reichsrat im Herbst 1906 das allgemeine, gleiche, geheime und direkte Männerwahlrecht beschlossen hatte, wurde mit 26. Jänner 1907 die große Wahlrechtsreform durch Sanktionierung von Kaiser Franz Joseph I. gültig. Mit der neuen Reichsratswahlordnung schuf man insgesamt 480 Wahlbezirke mit in der Regel je einem zu wählenden Abgeordneten, der durch Direktwahl mit allfälliger Stichwahl bestimmt wurde. In Dalmatien hatten vor der Abschaffung des Klassenwahlrechts zehn Wahlkreise bestanden, wobei die Landgemeinden sechs Abgeordnete, die Städte gemeinsam mit den Handels- und Gewerbekammern Zara, Spalato und Ragusa zwei Abgeordneten und die „Höchstbesteuerten“ ebenso wie die Allgemeine Wählerklasse je einen Abgeordneten entsandten.[1][2] Mit der Einführung des allgemeinen Männerwahlrechts wurden in Dalmatien 11 Wahlbezirke geschaffen. Im Gegensatz zu den anderen Kronländern existierten in Dalmatien nur sogenannte Landgemeindenwahlkreise und keine Städtewahlkreise, die für Großstädte alleine oder für mehrere Kleinstädte gemeinsam geschaffen worden waren. Die Landgemeindewahlkreise setzten sich dabei aus einer gewissen Anzahl von Gerichtsbezirken zusammen.[3]

Wahlbezirke

Nr.: Nummer des Wahlkreises mit Link zum Wahlbezirksartikel
Wahlbezirktyp: Angabe, ob es sich um einen Städtewahlkreis oder Landgemeindenwahlkreis handelt
Region: Städte oder Gerichtsbezirke, die zum Wahlbezirk gehören. Die Landgemeindewahlkreise umfassen die angegebenen Gerichtsbezirke ohne die im Wahlbezirken 1 enthaltenen Städte und Ortschaften
WB: Anzahl der Wahlberechtigten bei der Reichsratswahl 1911
Partei 1907: Parteizugehörigkeit des Abgeordneten des Wahlbezirks bezogen auf die Reichsratswahl 1907, RRP=Reine Rechtspartei, KP=Kroatische Partei, KVFP=Kroatische Volks- und Fortschrittspartei, SP=Serbische Partei
Partei 1911: Parteizugehörigkeit des Abgeordneten des Wahlbezirks bezogen auf die Reichsratswahl 1911
Nr. Wahlbezirktyp Region WB Partei 1907 Partei 1911
1 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Arbe, Pago, Zara, Zaravechia 17.741 RRP RRP
2 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Benkovac, Kistanje, Obbrovazzo sowie die Gemeinde Knin 15.518 SP SP
3 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Sebenico, Stretto, Scardona 13.322 RRP RRP
4 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Drniš, Trogir sowie die Gemeinde Promina 13.051 KP KP
5 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Sinj, Vrlika 13.612 KP RRP
6 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Süalato 10.925 KVFP KVFP
7 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Imoski, Almissa 14.367 RRP RRP
8 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Lesina, Lissa, Brazza, Cittavecchia 10.563 KP KP
9 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Macarsca, Vrghorac, Mektokiv, Sabbioncello sowie die Gemeinde Stagno (ohne die Gemeinden des Wahlbezirks 10) 13.037 KP KP
10 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Ragusa, Curzola, Ragusavecchia, Stagno (ohne die Gemeinden des Wahlbezirks 9) sowie die Gemeinde Orebic 13.055 KP KP
11 Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Cattaro, Perasto, Budua, Castelnuvo 8.733 SP SP

Einzelnachweise

  1. Reichsgesetzblatt für die im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Länder, 1873, XV. Stück, Nr. 40: „Gesetz vom 2. April 1873, wodurch das Grundgesetz über die Reichsvertretung vom 21. December 1867 (R.G.BL. Nr. 141) abgeändert wird“
  2. Reichsgesetzblatt für die im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Lander, 1896, LXVI. Stück, Nr. 168 „Gesetz vom 14. Juni 1896, wodurch das Grundgesetz über die Reichsvertretung vom 21. Dezember 1867, R.G.Bl.Nr. 141, beziehungsweise die Gesetze vom 2. April 1873, R.G.Bl. Nr. 40, und vom 12. November 1886, R.G.Bl. Nr. 162, abgeändert und ergänzt werden“
  3. Reichsgesetzblatt für die im Reichsrath vertretenen Königreiche und Länder 1907, IX. Stück, Nr. 17: „Gesetz vom 26. Jänner 1907 betreffend die Wahl der Mitglieder des Abgeordnetenhauses des Reichsrates“

Literatur

  • Fritz Freund: Das österreichische Abgeordnetenhaus. Ein biographisch-statistisches Handbuch, 1907–1913, XI. Legislaturperiode (XVIII Session). Wiener Verlag, Wien, Leipzig 1907
  • Fritz Freund: Das österreichische Abgeordnetenhaus. Ein biographisch-statistisches Handbuch, 1911–1917, XII. Legislaturperiode. Verlag Dr. Rudolf Ludwig, Wien 1911
  • Johannes Kalwoda: Reichsratswahlen und Parteigefüge in Dalmatien (1907 bis 1910). Dargestellt im Lichte der Statthaltereiberichte. In: Österreichische Osthefte, Band 33,Ausgaben 3–4, S. 21–50