unbekannter Gast
vom 26.09.2015, aktuelle Version,

Liste der Wahlbezirke in der Markgrafschaft Mähren

Diese Liste der Wahlbezirke in der Markgrafschaft Mähren listet alle Wahlbezirke im Kronland Mähren für die Wahlen des Österreichischen Abgeordnetenhauses auf. Die Wahlbezirke bestanden zwischen 1907 und 1918.

Geschichte

Nachdem der Reichsrat im Herbst 1906 das allgemeine, gleiche, geheime und direkte Männerwahlrecht beschlossen hatte, wurde mit 26. Jänner 1907 die große Wahlrechtsreform durch Sanktionierung von Kaiser Franz Joseph I. gültig. Mit der neuen Reichsratswahlordnung schuf man insgesamt 480 Wahlbezirke mit in der Regel je einem zu wählenden Abgeordneten, der durch Direktwahl mit allfälliger Stichwahl bestimmt wurde. In Mähren hatten vor der Abschaffung des Klassenwahlrechts 40 Wahlkreise bestanden, wobei die Städte 13 Abgeordnete, die Landgemeinden 11, die Großgrundbesitzer neun, die Allgemeine Wählerklasse vier und die Handels- und Gewerbekammern drei Abgeordneten entsandten.[1][2] Mit der Einführung des allgemeinen Männerwahlrechts wurden in Mähren 49 Wahlbezirke geschaffen, wobei diese ethnisch in 25 tschechische und 19 deutsche Wahlbezirke unterteilt waren. Neben je 10 Städtewahlkreisen, in denen die Wahlberechtigten einer Reihe von Städten, Märkten und Gemeinden zusammengefasst wurden existierten 20 bzw. neun Landgemeindewahlkreise, die wiederum aus einer gewissen Anzahl von Gerichtsbezirken ohne die Gemeinden der Städtewahlkreise bestanden.[3]

Wahlbezirke

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Nr.: Nummer des Wahlkreises mit Link zum Wahlbezirksartikel
Wahlbezirktyp: Angabe, ob es sich um einen Städtewahlkreis oder Landgemeindenwahlkreis handelt
Region: Städte oder Gerichtsbezirke, die zum Wahlbezirk gehören. Die Landgemeindewahlkreise umfassen die angegebenen Gerichtsbezirke ohne die in den Wahlbezirken 1 bis 10 enthaltenen Städte und Ortschaften. Bei den mit „*“ gekennzeichneten Ortsbezeichnungen sind die gleichnamigen „Israelitengemeinden“ miteingeschlossen.
WB: Anzahl der Wahlberechtigten bei der Reichsratswahl 1911
Partei 1907: Parteizugehörigkeit des Abgeordneten des Wahlbezirks bezogen auf die Reichsratswahl 1907
Partei 1911: Parteizugehörigkeit des Abgeordneten des Wahlbezirks bezogen auf die Reichsratswahl 1911
AT=Alttschechen, ČA=Tschechische Agrarier, CSP=Christlichsoziale Partei, ČSNS=Tschechische national-soziale Partei, ČSSD= Tschechische Sozialdemokratische Partei, CSSP=Česká strana státoprávně pokroková, JZ=Jungtschechen, KSNM=Katholische Volkspartei in Mähren, DAP=Deutsche Agrarpartei, DRP= Deutschradikale Partei, DFP=Deutsche Fortschrittspartei, SDAP=Sozialdemokratische Arbeiterpartei.
Nr. Wahlbezirktyp Region WB Partei 1907 Partei 1911
1 (böhmisch) Stadtwahlkreis Brünn 11.338 JT ČSNS
2 (böhmisch) Stadtwahlkreis Butschowitz, Austerlitz*, Königsfeld, Hussowitz, Schimitz, Lösch, Eibenschitz*, Kanitz*, Rossitz 11.014 ČSSD ČSSD
3 (böhmisch) Stadtwahlkreis Hotzenplotz, Hennersdorf, Frankstadt, Mährisch Ostrau, Witkowitz, Oderfurt, Marienberg, Mistek, Friedland, Braunsberg 10.888 ČSSD ČSSD
4 (böhmisch) Stadtwahlkreis Rožnau, Wsetin, Wiskowitz, Wallachisch Klobouk, Bistritz am Hostein, Bojkowitz, Freiberg, Resselsdorf, Neutitschein, Stramberg, Zlin, Wallachisch Meseritsch, Krasna 9.199 ČSRP ČSRP
5 (böhmisch) Stadtwahlkreis Zdounek, Holleschau*, Napajedl, Steinitz, Kloubouk, Kremsier, Hullein, Wischau, Eiwanowitz, Koritschan 9.072 AT ČSSP
6 (böhmisch) Stadtwahlkreis Straßnitz*, Gröding, Gaya*, Ungarisch Hradisch, Altstadt, Bisenz*, Wessely*, Wessley Vorstadt, Ungarisch Ostra*, Ungarisch Ostra Vorstadt, Lundenburg*, Kostel*, Ungarisch Brod*, Luhatschowitz 9.026 JT ČSSP
7 (böhmisch) Stadtwahlkreis Jamnitz, Trebitsch*, Namiest, Hrottowitz, Pohrlitz*, Auspitz, Nikolsburg*, Joslowitz, Frain, Teltsch, Znaim, Jaispitz, Mährisch Budwitz, Jarmeritz, Großseelowitz, Mährisch Kromau, Mißlitz*, Datschitz, Zlabings 7.600 ČSSD ČSNS
8 (böhmisch) Stadtwahlkreis Prerau*, Leipnik*, Fulnek, Kojetein, Tobitschau, Mährisch Weißkirchen*, Keltsch, Bodenstadt, Drahotusch 8.657 AT ČSSD
9 (böhmisch) Stadtwahlkreis Blansko, Kunstadt, Neustadtl, Saar, Tischnowitz, Großmeseritsch, Großbittesch, Gewitsch*, Mährisch Trübau, Zwittau, Brüsau, Iglau, Triesch, Stannern, Boskowitz*, Lettowitz, Bystrřitz ob Pernstein 9.213 JT  
10 (böhmisch) Stadtwahlkreis Proßnitz*, Plumenau, Littau, Sternberg, Mährisch Neustadt, Hohenstadt, Römerstadt, Olmütz, Neugasse, Müglitz, Loschitz, Mährisch Aussee, Konitz, Deutschbrodek, Mährisch Altstadt, Hannsdorf, Schildberg, Mährisch Rothwasser, Hof, Bärn, Stadt Liebau, Bautsch, Mährisch Schönberg, Deutschliebau, Frankstadt, Halbseit, Reitendorf, Wiesenberg, Zöptau, Großullersdorf 9.547 AT ČSSD
11 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirk Brünn Umgebung 13.937 JT ČSSD
12 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Wischau, Austerlitz, Butschowitz 16.498 KSNM  
13 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Prerau, Kojetein, Holleschau 14.757 ČA ČA
14 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Kremsier, Zdounek, Napajedl 13.878 KSNM ČA
15 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Mährisch Weißkirchen, Leipnik, Bistritz am Hostein, Wallachisch Meseritsch 13.745 KSNM KSNM
16 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Ungarisch Hradisch, Ungarisch Ostra, Straßnitz 16.684 KSNM KSNM
17 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Ungarisch Brod, Bojkowotz, Wallachisch Klobouk 12.110 KSNM KSNM
18 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Wiskowitz, Wsetin, Rožnau 13.843 KSNM KSNM
19 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Neutitschein, Fulnek, Mährisch Ostrau, Mistek, Freiberg, Frankstadt 15.916 ČSSD ČSSD
20 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Olmütz, Sternberg, Hof, Stadt Liebau, Hennersdorf, Hotzenplotz sowie die mährischen Enklaven der Gerichtsbezirke Troppau und Wagstadt 14.615 ČA ČA
21 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Mährisch Neustadt, Littau, Müglitz, Hohenstadt, Schildberg, Mährisch Schönberg, Mährisch Altstadt, Wiesenberg, Römerstadt 14.979 AT ČSSD
22 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Proßnitz, Plumenau, Konitz 13.698 KSNM
23 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Boskowitz, Mährisch Trübau, Zwittau, Gewitsch, Kunstadt 13.767 KSNM ČSSD
24 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Blasko, Tischowitz, Großbittesch 15.450 ČSSD ČSSD
25 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Bystřitz, Neustadtl, Großmeseritsch 13.535 ČA KSNM
26 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Trebitsch, Namiest, Jamnitz, Mährisch Budwitz 14.588 KSNM ČA
27 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Iglau, Teltsch, Datschitz, Saar 15.762 ČA ČA
28 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Mährisch Kromau, Eibenschitz, Znaim, Frain, Joslowitz, Hrottowitz 14.796 KSNM ČSSD
29 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Auspitz, Seelowitz, Nikolsburg, Pohrlitz, Lundenburg, Klobouk 15.376 KSNM KSNM
30 (böhmisch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Göding, Gaya, teinitz 13.829 AT ČA
1 (deutsch) Stadtwahlkreis I., III. und IV Gemeindebezirk von Brünn 11.117 DFP DFP
2 (deutsch) Stadtwahlkreis II. Gemeindebezirk von Brünn sowie Königsfeld, Hussowitz, Schimitz, Lösch 9.787 DFP DFP
3 (deutsch) Stadtwahlkreis Sternberg, Zdounek, Plumenau, Austerlitz*, Butschowitz, Proßnitz*, Steinitz, Olmütz, Neugasse, Kojetein, Tobitschau, Kremsier, Hullein, Wischau, Eiwanowitz, Gaya*, Kortischan 7.367 DFP DFP
4 (deutsch) Stadtwahlkreis Trebitsch*, Großmeseritsch, Saar, Neustadtl, Großbittesch, Tischnowitz, Kunstadt, Gewitsch*. Teltsch, Hrottowitz, Namiest, Blansko, Iglau, Stannern, Triesch, Boskowitz*, Lettowitzm Konitzm Deutschbrodek, Bystřitz ob Pernstein 5.226 DFP DFP
5 (deutsch) Stadtwahlkreis Nikolsburg*, Pohrlitz*, Auspitzm Göding, Klobouk, Straßnitz, Bojkowitz, Großseelowitz, Lundenburg*, Kostel*, Kanitz*, Ungarisch Hradisch, Altstadt, Ungarisch Brod*, Luhatschowitz, Ungarisch Ostra*, Ungarisch Ostra Vorstadt, Wessely*, Wessely Vorstadt, Bisenz* 6.165 DFP DFP
6 (deutsch) Stadtwahlkreis Joslowitz, Frain, Jamnitz, Znaim, Jaispitz, Datschitz, Tlabings, Mährisch Kromau, Mißlitz*, Mährisch Budwitz, Jarmeritz, Eibenschitz*, Rossitz 5.081 DVP DRP
7 (deutsch) Stadtwahlkreis Mährisch Trübau, Hohenstadt, Littau, Mährisch Neustadt, Müglitz, Loschitz, Mährisch Aussee, Schildberg, Mährisch Rothwasser, Zwittau, Brüsau 7.598 DVP DVP
8 (deutsch) Stadtwahlkreis Römerstadt, Hennersdorf, Hotzenplotz, Mährisch Schönberg, Reitendorf, Frankstadt, Halbseit, Deutschliebenau, Wiesenberg, Großpullersdorf, Zöptau, Mährisch Altstadt, Hannsdorf 9.051 DVP DVP
9 (deutsch) Stadtwahlkreis Fulnek, Leipnik*, Holleschau*, Prerau*, Bistritz am Hostein, Mährisch Weißkirchen*, Bodenstadt, Keltsch, Drahotusch, Hof, Bärn, Stadt Liebau, Bautsch, Neutitschein, Stramberg, Freiberg, Nesselsdorf, Napajedl, Zlin 7.435 SDAP DVP
10 (deutsch) Stadtwahlkreis Frankstadt, Rožnau, Wsetin, Wallachisch Klobouk, Wiskowitz, Mährisch Ostrau, Marienberg, Oderfurt, Witkowitz, Mistek, Friedland, Braunsberg, Wallachisch Meseritsch, Krasna 11.275 DFP DFP
11 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Znaim, Jamnitz, Frain, Datschitz, Teltsch, Mährisch Budwitz, Trebitsch, 10.029 DVP DVP
12 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Mährisch Kromau, Auspitz, Seelowitz, Brünn Umgebung, Pohrlitz, Wischau, Namiest, Hrottowitz, Eibenschitz, Klobouk, Austerlitz, Butschowitz, Gaya, Steinitz, 9.506 DVP DAP
13 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Mährisch Weißkirchen, Neutitschein, Freiberg, Fulnek, Mährisch Ostrau, Mistek, Frankstadt, Roznau, Wsetin, Wallachisch Klobouk, Wallachisch Meseritsch, Ungarisch Brod, Napajedl, Holleschau, Bistritz am Hostein, Wiskowitz, Bojkowitz, Straßnitz, Ungarisch Ostra, Ungarisch Hradisch, 7.487 DVP DAP
14 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Hennersdorf, Hotzenplotz, die mährischen Enklaven der Gerichtsbezirke Troppau und Wagstadt sowie die Gerichtsbezirke Stadt Liebenau, Hof, Leipnik 7.094 DAP DAP
15 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Olmütz, Römerstadt, Sternberg, 10.369 SDAP DRP
16 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Mährisch Altstadt, Schildberg, Mährisch Schönberg, Wiesenberg 8.617 SDAP DRP
17 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Hohenstadt, Mährisch Neustadt, Müglitz, Littau, Konitz, Plumenau, Proßnitz, Prerau, Kojetein, Kremsier, Zdounek 7.684 DRP DRP
18 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirk Mährisch Trübau, Zwittau, Iglau, Kunstadt, Tischowitz, Großmeseritsch, Neustadtl, Bystritz, Saar, Gewitsch, Blansko, Boskowitz 9.836 CSP DAP
19 (deutsch) Landgemeindenwahlkreis Gerichtsbezirke Joslowitz, Nikolsburg, Lundenburg, Göding 9.958 DVP DAP

Einzelnachweise

  1. Reichsgesetzblatt für die im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Länder, 1873, XV. Stück, Nr. 40: „Gesetz vom 2. April 1873, wodurch das Grundgesetz über die Reichsvertretung vom 21. December 1867 (R.G.BL. Nr. 141) abgeändert wird“
  2. Reichsgesetzblatt für die im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Lander, 1896, LXVI. Stück, Nr. 168 „Gesetz vom 14. Juni 1896, wodurch das Grundgesetz über die Reichsvertretung vom 21. Dezember 1867, R.G.Bl.Nr. 141, beziehungsweise die Gesetze vom 2. April 1873, R.G.Bl. Nr. 40, und vom 12. November 1886, R.G.Bl. Nr. 162, abgeändert und ergänzt werden“
  3. Reichsgesetzblatt für die im Reichsrath vertretenen Königreiche und Länder 1907, IX. Stück, Nr. 17: „Gesetz vom 26. Jänner 1907 betreffend die Wahl der Mitglieder des Abgeordnetenhauses des Reichsrates“

Literatur

  • Fritz Freund: Das österreichische Abgeordnetenhaus. Ein biographisch-statistisches Handbuch, 1907–1913, XI. Legislaturperiode (XVIII Session). Wiener Verlag, Wien, Leipzig 1907
  • Fritz Freund: Das österreichische Abgeordnetenhaus. Ein biographisch-statistisches Handbuch, 1911–1917, XII. Legislaturperiode. Verlag Dr. Rudolf Ludwig, Wien 1911