Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 15.10.2017, aktuelle Version,

Oscheniksee

Oscheniksee
Großer Oscheniksee
Bösecksee (vorne) und Oscheniksee
Bösecksee (vorne) und Oscheniksee
Geographische Lage Fraganttal
Zuflüsse Fragant
Abfluss zum Kraftwerk Innerfragant
Orte in der Nähe Flattach
Daten
Koordinaten 46° 58′ 52″ N, 13° 5′ 21″ O
Oscheniksee (Kärnten)
Oscheniksee
Höhe über Meeresspiegel 2394 m ü. A.
Fläche 43 haf5
Volumen 30.000.000 f8
Maximale Tiefe 116 mf10

Der Oscheniksee ist ein See im Norden Kärntens. Er liegt auf 2394 Metern Höhe im Fraganttal in der Goldberggruppe und wird zur Stromerzeugung genutzt.

Nutzung

Stromerzeugung

Bereits vor der Errichtung des Staudammes im Jahr 1979 gab es den Oscheniksee, damals mit einem Volumen von 11 Millionen Kubikmetern. Durch die Aufstauung des Flusses Fragant durch einen Steindamm wuchs das Volumen des Sees auf 33 Millionen Kubikmeter an.[1]

Freizeit

Die Region rund um den See ist bei Wanderern, Motorradfahrern und vor allem bei Radfahrern beliebt. Im Rahmen der Bauarbeiten für den Staudamm wurde von den Kärntner Elektrizitätswerken KELAG eine schmale Straße zur Dammkrone gebaut. Diese wird heute von vielen Radfahrern genutzt, um von Innerfragant auf 965 Metern bis zum Oscheniksee auf 2394 Metern Höhe zu fahren. Die durchschnittliche Steigung beträgt dabei 11 %.[2][3][4]

Einzelnachweise

  1. 12. Talsperrenkongreß in Mexiko 1976: Österreichische Beiträge. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-7091-5623-0 (google.de [abgerufen am 15. Oktober 2017]).
  2. Grosser Oscheniksee - Catena. Abgerufen am 15. Oktober 2017.
  3. Großer Oscheniksee (2394 m). Abgerufen am 15. Oktober 2017.
  4. Großer Oscheniksee. Abgerufen am 15. Oktober 2017 (britisches Englisch).