unbekannter Gast
vom 24.09.2017, aktuelle Version,

Pfarrkirche Ötztal-Bahnhof

Kath. Pfarrkirche hl. Josef der Arbeiter in Ötztal-Bahnhof
Empore mit Walker-Orgel
Betonglasfenster

Die römisch-katholische Pfarrkirche Ötztal-Bahnhof steht im Ort Ötztal-Bahnhof in der Tiroler Gemeinde Haiming im Bezirk Imst. Die Pfarrkirche hl. Josef der Arbeiter gehört zum Dekanat Silz der Diözese Innsbruck. Die Pfarrkirche steht unter Denkmalschutz.

Die Kirche steht auf einem Schuttkegel der Ötztaler Ache. Erbaut wurde die Kirche von 1962 bis 1964 nach den Plänen der Architekten Sepp Salzburger und Wilhelm Adamer. Die Einrichtungen Ambo, Tabernakel und Taufbecken wurden in Beton nach Entwürfen des Künstlers Herbert Barthel[1] gebildet. Die Betonglasfenster schuf 1964 die Glasmalerin Inge Höck. Die Kreuzwegstationen sind Werke des Malers H. Stilhard.

Seit 2016 befindet sich die Walker-Orgel op 3340 (der ehemaligen Innsbrucker Stadtsaälen) in der Pfarrkirche.[2][3]

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Tirol 1980. Haiming, Pfarrkirche hl. Josef der Arbeiter, im Ort Ötztal, S. 299

Einzelnachweise

  1. Herbert Barthel. 1928-1967. Gedächtnisausstellung, Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck 12. März bis 4. April 1971, Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung und der Tiroler Künstlerschaft, Ausstellungskatalog, Innsbruck 1971, 8 Seiten.
  2. Haus der Musik Innsbruck (Hrsg.): Stadtsaalorgel nach Ötztal Bahnhof übersiedelt. 23. August 2016 (hausdermusik-innsbruck.tirol [abgerufen am 24. September 2017]).
  3. Haiming/Ötztal-Bahnhof – Pfarrkirche heiliger Josef der Arbeiter, Walcker-Orgel. In: Tag des Denkmals 2017. Bundesdenkmalamt, archiviert vom Original; abgerufen am 24. September 2017.