unbekannter Gast
vom 24.06.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Anthering

Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Anthering
vom Langhaus zum Chor

Die römisch-katholische Pfarrkirche Anthering steht in der Ortsmitte von Anthering in der Gemeinde Anthering im Bezirk Salzburg-Umgebung im Land Salzburg. Die Kirche Mariä Himmelfahrt gehört zum Dekanat St. Georgen in der Erzdiözese Salzburg. Das Kirchengebäude steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Urkundlich wurde 790 eine Kirche genannt. 1680 wurde die Sakristei vergrößert. 1775 wurde der Turm im oberen Bereich neu erbaut. Die Kirche wurde 1857 zur Pfarrkirche erhoben. Von 1936 bis 1938 war eine Restaurierung. 1979 wurde die Kirche außen und 1983/1984 innen restauriert. Bei der Grabung (1983) wurden Reste von drei Vorgängerkirchen ergraben, eine Holzkirche des 8. Jahrhunderts, eine karolingische Steinkirche, eine romanische Kirche um 1200 mit einem Turmanbau des 13. Jahrhunderts.

Architektur

Die einschiffige spätgotische Wandpfeilerkirche mit einer spätgotischen Vorhalle im Süden hat einen im Kern romanischen Westturm und ist von einem Friedhof umgeben.

An das zweijochige Langhaus mit im Kern romanischen Wänden schließt ein eingezogener einjochiger niedrigerer Chor mit abgetreppten Strebepfeilern an.

Ausstattung

Der neugotische Hochaltar zeigt das Altarblatt Mariä Himmelfahrt und trägt die seitlichen Figuren der Wetterheiligen Johannes und Paul und im Gesprenge die Figuren Peter und Paul.

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Salzburg 1986. Anthering, Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt, mit Grundrißdarstellung, S. 19–21.
  Commons: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Anthering)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien