unbekannter Gast
vom 12.09.2017, aktuelle Version,

Robert Oltay

Robert Oltay (* 5. Juni 1961 in Aachen) ist ein österreichischer Grafiker und Maler.

Leben

Robert Oltay lebt und arbeitet in Linz in Oberösterreich. Er studierte an der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz, Meisterklasse Malerei und Graphik. Seit seinem Diplom 1986 ist er als freischaffender Maler und Grafiker tätig und Mitglied im Oberösterreichischen Kunstverein. Von 2000 bis 2012 war er Präsident der Berufsvereinigung Bildender Künstler Oberösterreich.[1]

Ausstellungen

Einzelausstellungen

  • 1988 Austria Tabak Museum, Wien
  • 1991 Galerie am Steinweg, Passau
  • 1993 Hipp-Halle, Gmunden
  • 1995 Galerie Zauner, Linz-Leonding
  • 1998 Oberösterreichischer Kunstverein, Linz
  • 1999 Stallungen im Maierhof des Stiftes Wilhering
  • 1999 Kunstraum Dr. David, Wien
  • 2001 Galerie Berufsvereinigung Bildender Künstler Oberösterreich, Linz
  • 2002 Leondinger Eigenart, Linz-Leonding
  • 2003 Gusenleithnerhof, Unterweitersdorf/Oberösterreich
  • 2006 Galerie Berufsvereinigung Bildender Künstler Oberösterreich, Linz
  • 2007 Mutterhaus der Franziskanerinnen, Vöcklabruck
  • 2008 Bruckmühle, Pregarten/Oberösterreich
  • 2009 Kunstflow 09, Enns/Oberösterreich

Ausstellungsbeteiligungen

  • 2000 St. Anna Kapelle, Passau
  • 2001 Oberösterreichische Landesgalerie Linz in Kooperation mit Thomas Strobl
  • 2003 Stadtmuseum, Deggendorf/Deutschland
  • 2004 Galerie Berufsvereinigung Bildender Künstler Oberösterreich, Linz
  • 2006 Stadtmuseum Nordico, Linz
  • 2008 Stadtmuseum Nordico, Linz
  • 2009 Galerie am Domhof, Zwickau/Deutschland
  • 2009 Arka Galerija, Vilnius/Litauen
  • 2009 Villa Claudia Feldkirch/Vorarlberg

Preise

Während des Kunststudiums erhielt er 1983 den Talentförderungspreis des Landes Oberösterreich für Malerei und Graphik. 1989 wurde ihm der 1. Preis der Dr. Ernst-Koref-Stiftung. Beim 22. Österreichischen Graphikwettbewerb in Innsbruck wurde ihm 1991 der Preis des Landes Steiermark verliehen. Der Kulturring der Wirtschaft Oberösterreich zeichnete ihn 1996 und 2000 aus und 2001 wurde er mit dem Oberösterreichischen Kunstförderpreis der Oberösterreichischen Versicherung gewürdigt.

Literatur

  • 1995 „Jetzt 50 Jahre danach“ Berufsvereinigung Bildender Künstler Oberösterreich
  • 1998 „Robert Oltay“, Mag. Dr. Peter Assmann, Mag. Martin Hochleitner, Arbeiten aus dem Zeitraum von 1992 bis 1998, ISBN 3-901838-14-7, Verlag Denkmayr Linz
  • 1998 „Dialog im Schloss“, Oberösterreichischer Kunstverein Linz
  • 2001 „Beziehungsfelder, 150 Jahre Oberösterreichischer Kunstverein“, Bibliothek der Provinz
  • 2006 „Realismus“, Stadtmuseum Nordico, Linz
  • 2008 „Tür an Tür“, 50 Jahre Egon Hofmann Atelier Haus Linz, Stadtmuseum Nordico, Linz

Einzelnachweise

  1. Robert Oltay, in: Webpräsenz der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich, abgefragt am 8. April 2017