unbekannter Gast
vom 14.12.2017, aktuelle Version,

Rudolf Kraßnig

Rudolf Kraßnig (* 21. Dezember 1861 in Klagenfurt; † 13. März 1909 in Wien; Alternativschreibweisen: Krassnig, Krassnigg, Kraßnigg; alternatives Sterbedatum 3. März 1909[1][2]) war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist.

Leben

Kraßnig absolvierte eine Kadettenschule der Artillerie und begann eine Laufbahn beim Heer. Ab 1883 war er Eisenbahner. 1885 wurde er Mitarbeiter der Zeitschrift Junger Kikeriki. 1887 wurde er Redakteur der Oesterreichischen Volks-Zeitung.[3]

Würdigung

1960 wurde die Kraßniggasse in Wien-Hütteldorf nach ihm benannt.[3]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Krassnig, Rudolf (Art. 25952). Abgerufen am 13. Oktober 2013.
  2. Gerhard Lüdtke: Nekrolog zu Kürschners Literatur-Kalender 1901-1935. S. 926, abgerufen am 13. Oktober 2013.
  3. 1 2 Strassen, Gassen und Plätze Wiens als Geschichtsquelle! - Kraßniggasse. In: Der Breitenseer. Abgerufen am 13. Oktober 2013 (PDF; 1,8 MB).