Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.05.2018, aktuelle Version,

S-Bahn Oberösterreich

S-Bahn Österreich
S-Bahn Oberösterreich
Staat Österreich
Verkehrs- /
Tarifverbund
Linien 5 (geplant 7)
Streckenlänge ca. 172 km
Stationen 62
Fernbahnhöfe 6
Tunnelbahnhöfe 0
kleinste Taktfolge 15 min
Fahrzeuge ÖBB 4024, ÖBB 4744, Stadler GTW
Betreiber ,
Stromsystem 15 kV / 16,7 Hz ~, Oberleitung — 750 V =, Oberleitung

S-Bahnen in Österreich

Die S-Bahn Oberösterreich ist ein am 11. Dezember 2016 eingeführtes S-Bahn-System im Großraum Linz in Oberösterreich. Im ersten Schritt erfolgte zunächst eine Vereinheitlichung des Taktfahrplans mit exakt gleichen Abfahrtsminuten und Schließung von Taktlücken sowie die Einführung folgender Linienbezeichnungen:[1]

Linie Verlauf Strecken Betriebs­führung Fahrzeuge Länge
Linz HbfEnnsSt. ValentinSteyrGarsten Westbahn und Rudolfsbahn ÖBB Reihe 4024, Reihe 4744 ca. 47 km
Linz Hbf — Wels Hbf (meist weiter als R nach Salzburg/Freilassing) Westbahn ÖBB Reihe 4024, Reihe 4744 ca. 24 km
Linz Hbf — Pregarten Summerauer Bahn ÖBB Reihe 4024, Reihe 4744 ca. 26 km
Linz Hbf — TraunKremsmünsterKirchdorf an der Krems Pyhrnbahn ÖBB Reihe 4024, Reihe 4744 ca. 51 km
Linz Hbf — Eferding Linzer Lokalbahn StH Stadler GTW ca. 24 km

Längerfristig ist die Einführung zweier weiterer Linien geplant:Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren[2]

Ein Stadler GTW im Linzer Hauptbahnhof, hier noch vor Aufnahme des S-Bahn-Betriebs
Stadler GTW der S-Bahn Oberösterreich als Nikolauszug
  Commons: S-Bahn Oberösterreich  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. ORF OÖ, abgerufen am 26. Dezember 2016
  2. PDF Pressekonferenz, abgerufen am 26. Dezember 2016