unbekannter Gast

Crusader castle Karak#

Crusader castle Karak
Crusader castle Karak, May 2009, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

Some kilometers from the Royal Road the greatest crusader stronghold of Jordan looms over the landscape from a hill. Karak was built in the middle of the twelfth century and withstood all Arabic attacks for 40 years. History tells of the gruesome castle commander Renaud de Chatillon, who despite an agreement with the Muslim opponents kept attacking their caravans. His prisoners he had murdered in an especially sadistic manner: He had wooden crates fashioned around the condemned men’s heads, so they would not lose consciousness right away after being thrown from the 100 m high castle walls, and so they had to experience the fall until the end.
Ein paar Kilometer abseits der Königsstrasse thront auf einem Hügel Jordaniens mächtigste Kreuzritterfestung. Kerak wurde Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet und trotzte 40 Jahre lang allen arabischen Angriffen. Die Geschichte berichtet vom grausamen Burgherren Renaud de Chatillon, der entgegen eines Abkommens mit den Moslems ständig Karawanen überfiel. Die Gefangenen ermordete er auf besonders sadistische Weise: Er ließ den Todeskanditaten Holzkisten über die Köpfe stülpen, damit sie beim Sturz von der 100 m hohen Mauer und den mehrfachen Aufschlägen am Felsen nicht gleich bewusstlos wurden und so den Sturz bis zuletzt auskosten konnten.