Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Englitztal - Alm Steiermark, Oeblarn #

Die prachtvoll gelegene Putzental-Alm.
Die prachtvoll gelegene Putzental-Alm.
Englitztal-Alm: Die Sennin mit Schmuck für den Almabtrieb.
Englitztal-Alm: Die Sennin mit Schmuck für den Almabtrieb.

Ausgangspunkt ist Öblarn, von wo aus man auf einer Asphaltstraße in die Walchen fährt; später Forstweg bis zum Schranken, dort Parkplatz. Von hier auf einem Almweg, vorbei an den Stollen des alten Kupferbergbaues, in einer 3/4 Std. bis zu den Hütten der Englitztal-Alm, die auf 1.328 m Seehöhe liegt. Von den Hütten sind zwei bewirtschaftet. Die Alm liegt im einsamen Englitztal zwischen Gumpeneck - Hangofen und dem Bergzug, der sich vom Gr. Bärneck bis zur Dornkarspitze erstreckt.

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - Mitte September.

Besitzer: Fridolin Kindler vlg. Berger, Sonnberg.

Wirtschafterin: Aloisia Ferner, die schon 30 Jahre als „Sennin" die Alm betreut. (Am Bild zeigt sie den für den Almabtrieb vorbereiteten „Aufkränz-Schmuck".)

Viehbestand: Kühe, Galtvieh.

Almprodukte: Butter und Ennstaler Steirerkas.

Wandervorschlag: Markierter Pfad auf den 2.056 m hohen Hangofen (4 Std.) oder markierter Weg durch das Ramertal bis zum Lämmertörl (1.920 m) und zur Mörsbachhütte; 3 Std.

Karte: ÖK Blatt 128.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.