unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Ars Electronica Center #

4040 Linz, Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz, Ars-Electronica-Straße 1


Bild 'Ars_Electronica_Center_2011'

Seit 1979 sucht die Ars Electronica nach Verbindungen und Überschneidungen, nach Ursachen und Auswirkungen von Kunst, Technologie und Gesellschaft.

Seine vier Säulen sind:

  • Ars Electronica Center - Museum, Präsentation, Interaktion
Das Center definiert sich als Museum der Zukunft. Alle Ausstellungen sind auf die Frage ausgerichtet, wie der Mensch mit seiner Umgebung umgehen kann und bieten unterschiedlichste Perspektiven auf Natur, Ursprünge und Gegenwart. Die Ausstellungen unterliegen einem ständigen Wandel. Dabei steht nicht nur die Interaktion mit den Exponaten im Fokus, sondern auch die Partizipation.

  • Festival - die Testumgebung
Einmal im Jahr ruft die Ars Electronica KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und ForscherInnen aus der ganzen Welt nach Linz, um in Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Symposien ein bestimmtes Thema disziplinübergreifend zu bearbeiten.
  • Prix Ars Electronica - Wettbewerb
Der Prix Ars Electronica ist als Trendbarometer immer auf der Suche nach Innovation. Die Kategorien des Wettbewerbs beschränken sich nicht auf die Medienkunst, sondern suchen in verschiedenen technologiebezogenen Disziplinen nach den Ideen von Morgen.

  • Futurelab - Forschung und Entwicklung
Medienkunst, Architektur, Design, Interaktive Ausstellungen, Virtual Reality, Echtzeitgrafik bilden den Inspirationspool, in dem vorhandenes Wissen neu arrangiert, die Brücke zur Kunst geschlagen wird und Konzepte für den den Umgang mit der Welt von heute und von morgen entstehen.

Die Ars Electronica Linz GmbH & Co KG ist ein Teil der Unternehmensgruppe Stadt Linz. Das erste Festival fand 1979 statt, 1995 wurde die Ars Electronica Linz GmbH gegründet Seit 2017 werden die Aktivitäten im rechtlichen Rahmen einer Kommanditgesellschaft als Ars Electronica Linz GmbH und Co KG getragen.


Quelle:
Homepage

Bild:
Ars Electronica Center bei Nacht, 2011. Foto: Wfischer. Aus: Wikicommons

hmw


Siehe auch: