Rietz (Tirol)

Rietz
Wappen von Rietz
Rietz (Tirol) (Österreich)
Rietz (Tirol)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Imst
Kfz-Kennzeichen: IM
Fläche: 19,57 km²
Koordinaten: 47° 17′ N, 11° 2′ O47.28472222222211.030555555556685Koordinaten: 47° 17′ 5″ N, 11° 1′ 50″ O
Höhe: 685 m ü. A.
Einwohner: 2.126 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 108,64 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6421
Vorwahl: 05262
Gemeindekennziffer: 7 02 15
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kluibenschedlstraße 7
6421 Rietz
Website: www.rietz.at
Politik
Bürgermeister: Gerhard Krug (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
7 [Bürgermeisterliste, ÖVP], 4 Rietzer Team, 3 Liste Stefan Egger, 1 Rietz.komm (Unabhängige und Sozialdemokraten)
Lage der Gemeinde Rietz im Bezirk Imst
Arzl im Pitztal Haiming Imst Imsterberg Jerzens Karres Karrösten Längenfeld Mieming Mils bei Imst Mötz Nassereith Obsteig Oetz Rietz Roppen St. Leonhard im Pitztal Sautens Silz Sölden Stams Tarrenz Umhausen Wenns Tirol (Bundesland)Lage der Gemeinde Rietz (Tirol) im Bezirk Imst (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Rietz ist eine Gemeinde mit 2126 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Bezirk Imst (Gerichtsbezirk Silz) in Tirol (Österreich).

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Rietz liegt im Oberinntal, etwa 30 km westlich von Innsbruck, zwischen Telfs und Imst. Das Gemeindegebiet reicht vom Inn bis zum 2884 m hohen Rietzer Grießkogel in den Stubaier Alpen. Da die Stubaier Alpen so hoch sind, haben die Bewohner in Rietz in der Winterzeit (je nach Standort von 3 Wo bis zu 3 Monate) keine Sonne. Das locker verbaute Haufendorf an der östlichen Grenze des Bezirks Imst liegt auf dem Murkegel des Rietzer Bachs.

Nördlich des Inns ist auf dem Gemeindegebiet von Rietz und Mieming ein Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Nachbargemeinden

Nachbargemeinden von Rietz sind Mieming, Oberhofen im Inntal, Pfaffenhofen, Stams und Telfs.

Geschichte

Die Schreibung des Ortsnamens, welcher illyrischen Ursprungs ist, wechselte im Laufe der Geschichte zwischen Riets, Rietsch, Riecz, Ryetsch und Rietz. Erstmals urkundlich erwähnt wird Rietz im Jahre 1264. Eine eigene »Gemain« bildete Rietz, wie eine Steuerliste besagt, schon im Jahre 1325. Bis zum Jahre 1282 gehörte Rietz zur Grafschaft Hörtenberg, seither aber dem Gerichte Petersberg bei Silz.

Im Jahre 1965 verlieh die Tiroler Landesregierung der Gemeinde folgendes Wappen: Zwei ineinander gekehrte gotische Kirchen in Silber auf grünem Grund und darüber in Frontalansicht eine Barockkirche.

In letzter Zeit hat die Gemeinde einen starken Zuzug erfahren.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung


Politik

Der aktuelle Bürgermeister von Rietz heißt Ing. Gerhard Krug und gehört der ÖVP an.[1]

4 der 5 Gemeinderatsmitglieder gehören ebenso wie der Rest des Gemeindevorstandes zur österreichischen Volkspartei. Die einzige Ausnahme stellt ein Gemeindratsmitglied dar, welches zur individuellen Liste "rietz.komm miteinander für Rietz" gehört.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe Liste der denkmalgeschützten Objekte in Rietz

Heimatmuseum

In Rietz findet sich auch ein regionales Heimatmuseum mit den Schwerpunkten auf Antonius von Padua und traditionellem Leben in Tirol.[3]

Wirtschaft und Infrastruktur

Landwirtschaft ist wegen der Bodenbeschaffenheit nur beschränkt möglich, die Gemeinde konzentriert sich daher auf sanften Tourismus sowie auf verschiedene Betriebe, darunter eine Regionalzentrale der Handelskette Hofer. Der größere Teil der Bewohner pendelt zu ihren Arbeitsstätten aus.

Rietz ist über die Ausfahrt Telfs-West der Inntalautobahn sowie über die Arlbergbahn (Regionalverkehr) erreichbar.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bürgermeister auf der offiziellen Seite von Rietz
  2. Ergebnisse der Gemeinderatswahl auf der Tirol-Seite
  3. Vorstellung des Heimatmuseums auf regionaler Website