unbekannter Gast
vom 20.11.2017, aktuelle Version,

Emmersdorf an der Donau

Emmersdorf an der Donau
Wappen Österreichkarte
Wappen von Emmersdorf an der Donau
Emmersdorf an der Donau (Österreich)
Emmersdorf an der Donau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Melk
Kfz-Kennzeichen: ME
Fläche: 29,69 km²
Koordinaten: 48° 14′ N, 15° 20′ O
Höhe: 211 m ü. A.
Einwohner: 1.778 (1. Jän. 2017)
Postleitzahl: 3644
Vorwahl: 02752
Gemeindekennziffer: 3 15 53
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Emmersdorf 22
3644 Emmersdorf an der Donau
Website: www.emmersdorf.at
Politik
Bürgermeister: Josef Kronsteiner (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
11
4
4
11  4  4 
Insgesamt 19 Sitze

Lage der Marktgemeinde Emmersdorf an der Donau im Bezirk Melk
BerglandArtstetten-PöbringBischofstettenBlindenmarktDorfstettenDunkelsteinerwaldEmmersdorf an der DonauErlaufGolling an der ErlaufHofamt PrielHürmKilbKirnberg an der MankKlein-PöchlarnKrummnußbaumLeibenLoosdorfMankMarbach an der DonauMaria TaferlMelkMünichreith-LaimbachNeumarkt an der YbbsNöchlingPersenbeug-GottsdorfPetzenkirchenPöchlarnPöggstallRaxendorfRuprechtshofenSt. Leonhard am ForstSt. Martin-KarlsbachSt. OswaldSchollach (Niederösterreich)Schönbühel-AggsbachTexingtalWeitenYbbs an der DonauYspertalZelking-MatzleinsdorfNiederösterreich Lage der Gemeinde Emmersdorf an der Donau im Bezirk Melk (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap

Teilansicht von der Donau
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Emmersdorf an der Donau ist eine österreichische Marktgemeinde im Bezirk Melk in Niederösterreich mit 1778 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017).

Geographie

Emmersdorf an der Donau liegt im Waldviertel in Niederösterreich und ist das Tor in die Wachau, wie schon der Name sagt, an der Donau, gegenüber von Melk. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 29,69 km², 52,55 % der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2015[1]):

  • Emmersdorf an der Donau (692)
  • Fahnsdorf (71)
  • Gossam[2] (265)
  • Grimsing (135)
  • Hain (124)
  • Hofamt (106)
  • Luberegg (15)
  • Mödelsdorf (27)
  • Pömling (52)
  • Rantenberg (42)
  • Reith (31)
  • Sankt Georgen (131)
  • Schallemmersdorf (40)
  • Seegarten (Dorf)[2]

Die Gemeinde besteht aus den zwölf Katastralgemeinden Emmersdorf, Fahnsdorf, Gossam, Grimsing, Hain, Hofamt, Mödelsdorf, Pömling, Rantenberg, Reith, Schallemmersdorf und St. Georgen.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1706 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1631 Einwohner, 1981 1473 und im Jahr 1971 1429 Einwohner.

Politik

Gemeinderatswahlen
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
57,79  %
(-7,81 %p)
22,09  %
(-12,31 %p)
20,12  %
(n. k.)
2010



2015



Der Gemeinderat hat 19 Sitze. Bei der Gemeinderatswahl 2005 erreichte die ÖVP 13 und die SPÖ 6 Mandate. Bei der Gemeinderatswahl 2010 änderte sich die Sitzverteilung im Gemeinderat nicht[3] Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 2015 entstand folgende Verteilung: 11 ÖVP, 4 SPÖ, und 4 GRÜNE.

Bürgermeister
  • bis 2009 Ferdinand Brandhofer (ÖVP)
  • 2009–2014 Erwin Neuhauser (ÖVP)
  • seit 2014 Josef Kronsteiner (ÖVP)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Pfarrkirche Emmersdorf
  • Katholische Pfarrkirche Emmersdorf hl. Nikolaus: Eine spätgotische Pfeilerbasilika, die im Süden von einer spätmittelalterlichen Futtermauer mit wuchtigen Strebepfeilern umgeben ist. Der Langchor wurde im 4. Viertel des 15. Jahrhunderts errichtet. Das wuchtige Untergeschoss des vorgestellten Westturmes stammt ebenfalls aus dem 15. Jahrhundert. 1738 wurde dem ein barocker oktogonaler Aufsatz mit 4 Eckobelisken aufgesetzt.
  • Katholische Marktkapelle Emmersdorf hl. Maria Magdalena
  • Schloss Luberegg: Zum langgestreckten Schloss gehören auch zwei niedrige Rundtürme nahe der Uferböschung die bis 1811 bei Nacht zum Beleuchten der Verladung von geschwemmtem Holz auf Schiffe dienten.
  • Dachberg Warte – mit guter Fernsicht

Wirtschaft

Es gab im Jahr 2001 insgesamt 55 nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten sowie nach einer im Jahr 1999 vorgenommenen Erhebung 111 land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Nach der Volkszählung im Jahr 2001 betrug die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort 797 Personen. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 48 %.

Vereine

  • Kinderfreunde Emmersdorf
  • Dorferneuerungsverein Emmersdorf
  • Dorferneuerungsverein Gossam
  • Gesangverein "Frohsinn"
  • Imkerverein Emmersdorf
  • Landjugend Emmersdorf
  • ÖKB Emmersdorf
  • ÖKB Gossam
  • Rapid-Fanclub „Grüne Reblaus Wachau“
  • Sport Union Emmersdorf
  • Tourismusverein Emmersdorf
  • Trachtenmusikkapelle Emmersdorf
  • Turnverein Emmersdorf
  • Freiwillige Feuerwehr: Es existieren im Gemeindegebiet von Emmersdorf zwei Freiwillige Feuerwehren (Emmersdorf & Gossam), welche zusammen mit 7 Fahrzeugen, 3 Booten und 180 aktiven Mitglieder bei jährlich etwa 200 Einsätzen für die Sicherheit sorgen.

Söhne und Töchter der Gemeinde

  Commons: Emmersdorf an der Donau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria, Bevölkerung am 1.1.2015 nach Ortschaften
  2. 1 2 4. Teil: Gemeinden – Niederösterreich – 91. Emmersdorf an der Donau. In: Österreichischer Amtskalender online. Jusline (Verlag Österreich), Wien 2002–, ZDB-ID 2126440-5.
  3. Endergebnis der Gemeinderatswahl 2010