Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 21.06.2020, aktuelle Version,

InterCity (Österreich)

IC 557 von Graz nach Wien (2012)

InterCity-Züge (kurz IC, aktuelle Schreibweise Intercity) in Österreich sind die nationalen Taktzüge der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) mit kurzen Fahrtzeiten zwischen großen Städten und wichtigen Fremdenverkehrsorten.

Auch Züge, die Österreich mit dem benachbarten Ausland verbinden, aber über keinen Restaurantwagen verfügen, werden als InterCity (Kurzform: IC) bezeichnet. In Salzburg Hbf beginnen und enden zudem Intercity-Züge der Deutschen Bahn, die tariflich als deutsche Inlandszüge gelten.

Geschichte

InterCity der ÖBB in Graz, Jänner 2002

Die Zuggattung InterCity wurde in Österreich 1991 mit dem Neuen Austro-Takt (NAT) eingeführt, der auf vielen Strecken einen Stundentakt mit verschiedenen Zügen vom Eurocity (EC) bis zum Eilzug brachte. Außerdem wurde damals die neue Zuggattung SuperCity (SC) als nationaler Zug mit wenigen Halten eingeführt. Sie wurde schon 1996 wieder eingestellt; hochwertige Inlands-Fernzüge wurden bis 2011 als EuroCity beziehungsweise von 2003 bis 2013 als ÖBB-InterCity bezeichnet. Seit Dezember 2008 gibt es mit dem Railjet eine neue Zuggattung für hochwertige Fernzüge in Österreich.

Service und Komfort

In den Intercity-Zügen wird alleinreisenden Damen ein eigenes Damenabteil und Müttern, die ihre Kinder ungestört stillen wollen, ein eigenes Stillabteil zur Verfügung gestellt. Fahrgäste der 1. Klasse erhalten gratis eine Tageszeitung.

Anders als EuroCity-Züge verfügen InterCity-Züge in der Regel nicht über einen Restaurantwagen. Eine Ausnahme bilden die Zugpaare IC 590/593 zwischen Salzburg Hbf und Klagenfurt Hbf (mit ÖBB-EuroCity-Wagen vom EC 112/113), IC 718/719 zwischen Graz Hbf und Salzburg Hbf (mit DB-EuroCity-Wagen vom EC 216/217).

Fahrzeugmaterial

Überwiegend kommen lokbespannte Züge mit modernisierten Eurofima-Wagen zum Einsatz. Die 2. Klasse besteht aus Großraumwagen vom Typ Bmpz 70 oder Bmpz 73 mit erweitertem Vorraum für Gepäck und Fahrräder sowie Abteilwagen vom Typ Bmz 61, die erste Klasse meist aus einem Großraumwagen mit Gepäckabteil vom Typ ADbmpsz 73, längere Züge verfügen zusätzlich über einen Abteilwagen vom Typ Amz 73. Auf den Linien von Graz nach Linz, Salzburg und Innsbruck werden außerdem Steuerwagen vom Typ Bmpz-s 50 eingesetzt. Alle Wagen mit Ausnahme der Steuerwagen sind klimatisiert. Bis Ende 2008 fuhren auch Triebzüge der Baureihe ÖBB 4010.

Siehe auch

Commons: InterCity (Österreich)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien