unbekannter Gast
vom 20.06.2017, aktuelle Version,

Kaiser-Franz-Joseph-Jubiläums-Kirche

Kaiser-Franz-Joseph-Jubiläums-Kirchen oder kurz Kaiser-Jubiläums-Kirchen sind Kirchengebäude, die aufgrund eines Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josephs I. (1830–1916) gestiftet und als Jubiläumskirche danach benannt wurden. Franz Joseph war 1848 infolge der Abdankung seines Onkels Ferdinand I. (1793–1875) Kaiser geworden.

Liste bekannter Jubiläumskirchen

50. Regierungsjubiläum 1898

Franz-von-Assisi-Kirche
(50. Regierungsjubiläum)

60. Regierungsjubiläum 1908

Pfarrkirche Pressbaum
(60. Regierungsjubiläum)

Literatur

  • 100 Jahre Pfarrkirche Pressbaum 1908–2008, Katholische Pfarrgemeinde, Pressbaum 2008.
  • Andrea Blöchl-Köstner: Das 60jährige Regierungsjubiläum Kaiser Franz Josephs I. 1908. Letztes Abendrot vor dem Untergang, Univ.-Diss., Salzburg 2004.
  • Daniela Danner: Das Regierungsjubiläum 1898 im Spiegel der Presse, Univ.-Dipl.Arb., Wien 1996.
  • Theresia Hauenfels: Visualisierung von Herrschaftsanspruch. Die Habsburger und Habsburg-Lothringer in Bildern, Angewandte Kulturwissenschaften 3, Edition Praesens, Wien 2005, ISBN 3-7069-0343-1.
  • Stefan Malfèr: Kaiserjubiläum und Kreuzesfrömmigkeit. Habsburgische „Pietas Austriaca“ in den Glasfenstern der Pfarrkirche zum heiligen Laurentius in Wien-Breitensee. Mit Farbtafeln von Herbert Stöcher, Böhlau Verlag, Wien, Köln und Weimar 2011, ISBN 978-3-205-78627-6.

Siehe auch

f1 Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing

Einzelnachweise

  1. Kaiser Franz Josef Jubiläumskirche, Cheb, Mokriny (früher Nassengrub/Böhmen), Tschechische Republik (CZ), KIDOK, kirchenbau-dokumentation.de