unbekannter Gast
vom 06.07.2015, aktuelle Version,

Kesselspitze (Stubaier Alpen)

Kesselspitze
Die Kesselspitze von Norden

Die Kesselspitze von Norden

Höhe 2728 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Stubaier Alpen
Dominanz 3,9 km Kirchdachspitze
Schartenhöhe 320 m Scharte zwischen Rotem Kopf und Wasenwand
Koordinaten 47° 6′ 2″ N, 11° 21′ 53″ O
Kesselspitze (Stubaier Alpen) (Tirol)
Kesselspitze (Stubaier Alpen)

Gestein Kalkmarmor, darunter Hauptdolomit
Alter des Gesteins Norium, im Gipfelbereich auch Rhätium und unterer Jura[1]

Die Kesselspitze ist mit 2728 m ü. A. ist ein Berg in den Stubaier Alpen in Tirol. Sie liegt zwischen dem Gschnitztal im Südosten und dem Stubaital im Nordwesten. Sie ist nur geringfügig höher als der wesentliche bekanntere Gipfel der Serles, welcher nordöstlich der Kesselspitze liegt.

Anstiege

Der Gipfel kann von Süden und Norden bestiegen werden, wobei der Aufstieg über das Stubaital deutlich steiler ist. Von der Kesselspitze besteht die Möglichkeit zur Serles oder dem Padasterjochhaus zu gelangen. Vom Stubaital aus startet der steile Anstieg in Kampl, einem Ortsteil von Neustift im Stubaital. Der Weg bietet keine technischen Schwierigkeiten, ist aber durchgehend sehr steil. Der Aufstieg dauert hierbei für durchschnittliche Wanderer 4 bis 5 Stunden. Auf der anderen Seite des Berges beginnt der Anstieg beim Wallfahrtsort Maria Waldrast und zieht sich über steile Wiesen bis hoch zum Gipfel. Im Winter ist diese Variante auch für Skitourengeher geeignet.

  Commons: Kesselspitze (Stubaier Alpen)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Geologische Karte der Republik Österreich 1:50.000, Blatt 148 Brenner