unbekannter Gast
vom 11.03.2017, aktuelle Version,

Liste der Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag (XIV. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag listet alle Mitglieder des Burgenländischen Landtags in der XIV. Gesetzgebungsperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode wurde am 29. Oktober 1982 mit der Angelobung der Abgeordneten und der Wahl des Präsidiums eröffnet und endete nach 59 Sitzungen am 30. Oktober 1987 mit der Angelobung des Landtags der XV. Gesetzgebungsperiode. Nach der Landtagswahl am 3. Oktober 1982 entfielen 20 von 36 Mandaten auf die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) und 16 Mandate auf die Österreichische Volkspartei (ÖVP).

Dem Präsidium saß als 1. Landtagspräsident der SPÖ-Abgeordnete Matthias Pinter vor. Die Funktion des 2. Landtagspräsidenten hatte zunächst Günter Widder (ÖVP) inne, der am 11. Juni 1986 von Johann Halbritter (ÖVP) abgelöst wurde. 3. Landtagspräsident war Ferdinand Grandits (SPÖ). Die Funktion des Schriftführers übten Johann Sipötz (bis 19. November 1984) und Gerhard Jellasitz aus, Ordner waren Josef Tauber und Stefan Behm.

Noch in der 1. Landtagssitzung legten sieben Abgeordnete ihr Mandat nieder und wechselten in die Landesregierung. Sie wurden noch am selben Tag nachbesetzt. Des Weiteren kam es während der Gesetzgebungsperiode zu 9 zusätzlichen Wechseln unter den Landtagsabgeordneten. Somit gehörten 52 unterschiedliche Personen dem Landtag während der XIV. Gesetzgebungsperiode an.

Name Fraktion Anmerkung
Behm Stefan ÖVP  
Dax Wolfgang ÖVP  
Gilschwert Josef ÖVP  
Grandits Ferdinand SPÖ  
Grohotolsky Rudolf ÖVP Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Halbritter Johann ÖVP  
Achs Matthias SPÖ ab 1. Oktober 1985 für Josef Mayer
Ehrenhöfler Eduard ÖVP ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Fabics Walter SPÖ ab 1. Oktober 1985 für Ivan Wurglics
Fuith Dieter SPÖ ab 21. Februar 1983 für Wilhelm Holper
Gieler Aurelia ÖVP ab 11. Juni 1986 für Günter Widder
Grath Alois SPÖ ab 19. November 1984 für Johann Sipötz
Heincz Karl ÖVP  
Holper Wilhelm SPÖ im Amt verstorben
Jellasitz Gerhard ÖVP  
Kaplan Karl ÖVP ab 19. März 1987 für Paul Rittsteuer
Karall Johann ÖVP Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Kery Theodor SPÖ Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Kogler Ernst SPÖ  
Korabits Kurt ÖVP ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Kurz Ernst ÖVP ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Landl Lorenz ÖVP  
Lang Alois SPÖ ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Mader Gerald SPÖ Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Matysek Ottilie SPÖ  
Mayer Josef SPÖ bis 1. Oktober 1985
Mikulits Franz SPÖ ab 27. Juni 1983 für Ella Zipser
Moser Rudolf SPÖ wurde wegen Krankheit erst am 29. November 1982 angelobt
Müllner Johann SPÖ ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Piller Ernst SPÖ ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Pinter Matthias SPÖ  
Polzer Franz SPÖ  
Pomper Franz SPÖ ab 29. Oktober 1982 für ein in die Landesregierung gewechseltes Mitglied angelobt
Posch Josef SPÖ  
Prandler Agnes SPÖ bis 15. Juni 1987
Puhm Georg SPÖ  
Rechnitzer Elisabeth ÖVP  
Resch Franz SPÖ  
Rittsteuer Paul ÖVP  
Sauerzopf Franz ÖVP bis 27. Jänner 1986
Schranz Erwin ÖVP  
Sipötz Johann SPÖ bis 19. November 1984
Stix Karl SPÖ Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Tauber Josef SPÖ  
Thomas Wilhelm ÖVP ab 27. Jänner 1986 für Franz Sauerzopf
Vogl Helmuth SPÖ Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Wagner Gabriel ÖVP  
Widder Günter ÖVP bis 10. Juni 1986
Wieser Josef SPÖ ab 15. Juni 1987 für Agnes Prandler
Wiesler Josef ÖVP Mandatsverzicht am 29. Oktober 1982 nach Wahl in die Landesregierung
Wurglics Ivan SPÖ bis 1. Oktober 1985
Zipser Ella SPÖ bis 31. Mai 1983

Literatur

  • Johann Kriegler: Politisches Handbuch des Burgenlandes. II. Teil (1945–1995). Eisenstadt 1996 (Burgenländische Forschungen; 76), ISBN 3-901517-07-3.