unbekannter Gast
vom 17.02.2017, aktuelle Version,

Liste der Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag (V. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag listet alle Mitglieder des Burgenländischen Landtags in der V. Gesetzgebungsperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode wurde am 13. Dezember 1945 mit der Angelobung der Abgeordneten und der Wahl des Präsidiums eröffnet und endete nach 43 Sitzungen am 4. November 1949 mit der Angelobung des Landtags der VI. Gesetzgebungsperiode. Nach der Landtagswahl am 25. November 1945 entfielen 17 von 32 Mandaten auf die Österreichische Volkspartei (ÖVP), 14 Mandate auf die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) und 1 auf die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ). Nach der Angelobung der Abgeordneten am 13. Dezember 1945 wählten diese am 4. Jänner 1946 die Landesregierung Karall I.

Dem Präsidium saß als 1. Landtagspräsident der ÖVP-Abgeordnete Martin Wetschka vor. Die Funktion des 2. Landtagspräsidenten hatte Ernst Hoffenreich (SPÖ) inne, 3. Landtagspräsident war Otto Mödlagl (KPÖ). Die Funktion des Schriftführers übten Josef Lentsch und Friedrich Robak aus, Ordner waren Stefan Dobrovich und Franz Asboth (bis 9. Oktober 1947) und Lorenz Schöfbeck (ab 9. Oktober 1947).

Während der Gesetzgebungsperiode kam es zu sechs Wechseln unter den Landtagsabgeordneten. Insgesamt gehörten somit 38 verschiedene Personen dem Landtag während der V. Gesetzgebungsperiode an.

Name Fraktion Anmerkung
Asboth Franz SPÖ bis 9. Oktober 1947
Bauer Johann ÖVP  
Bögl Hans SPÖ  
Borik Hilde SPÖ bis 25. September 1946
Dobrovich Stefan ÖVP  
Fiedler Franz SPÖ  
Fiedler Georg ÖVP  
Glaser Johann SPÖ  
Grabenhofer Johann ÖVP  
Haas Emmerich ÖVP  
Habeler Johann ÖVP  
Hofer Alois SPÖ ab 9. Oktober 1947 für Franz Asboth
Hoffenreich Ernst SPÖ  
Karall Lorenz ÖVP  
Kast Josef ÖVP  
Kettner Stefan SPÖ ab 25. September 1946 für Alexander Stangl
Kotzmanek Stephan ÖVP  
Krammer Franz SPÖ  
Kranitz Johann SPÖ bis 9. Oktober 1947
Lentsch Josef ÖVP  
Leser Ludwig SPÖ bis 8. November 1946
Mikula Oskar ÖVP  
Mödlagl Otto KPÖ  
Nedwal Andreas ÖVP  
Pinter Michael SPÖ ab 8. November 1946 für Ludwig Leser
Robak Friedrich SPÖ  
Schedl Franz ÖVP  
Schilowetz Josef SPÖ ab 25. September 1946 für Hilde Borik
Schöfbeck Lorenz SPÖ  
Stangl Alexander SPÖ bis 26. Juli 1948
Trinkl Josef ÖVP  
Unger Gottlieb SPÖ  
Unger Hans SPÖ ab 26. Juli 1948 für Stefan Kettner
Vogl Adolf ÖVP  
Wagner Johann ÖVP  
Wessely Alois SPÖ  
Wetschka Martin ÖVP  
Wölfer Stefan SPÖ ab 9. Oktober 1947 für Johann Kranitz

Literatur

  • Johann Kriegler: Politisches Handbuch des Burgenlandes. II. Teil (1945–1995). Eisenstadt 1996 (Burgenländische Forschungen; 76), ISBN 3-901517-07-3.