unbekannter Gast
vom 13.01.2016, aktuelle Version,

Liste der Naturdenkmäler in Olang

Die Liste der Naturdenkmäler in Olang (italienisch Valdaora) enthält die neun als Naturdenkmal ausgewiesene Objekte auf dem Gebiet der Gemeinde Olang in Südtirol.

Basis ist das im Internet einsehbare offizielle Verzeichnis der Naturdenkmäler in Südtirol (Stand: 23. Januar 2015). Dabei kann es sich um botanische, geologische oder hydrologische Naturdenkmäler handeln. Die Reihenfolge in dieser Liste orientiert sich an der ID, alternativ ist sie auch nach dem Namen sortierbar.

Liste

Foto   Name Standort Beschreibung
BW Datei hochladen Fichte bei der Achmühle
ID: 061_G01
46° 45′ 46″ N, 12° 2′ 48″ O Botanisches Naturdenkmal:
Fichte
BW Datei hochladen drei Fichten und eine Lärche im Marer Leachl
ID: 061_G02
46° 46′ 1″ N, 12° 1′ 39″ O Botanisches Naturdenkmal:
Fichte, Lärche
BW Datei hochladen Naglerau
ID: 061_G03
46° 46′ 3″ N, 12° 1′ 44″ O Botanisches Naturdenkmal:
Auwald
BW Datei hochladen Rueper Seebl
ID: 061_G04
46° 45′ 3″ N, 11° 58′ 30″ O Hydrologisches Naturdenkmal:
See
BW Datei hochladen Endmoränen des Schlernstadiums
ID: 061_P01
46° 43′ 23″ N, 12° 1′ 14″ O Geologisches Naturdenkmal:
Moräne
BW Datei hochladen Endmoränen des Schlern Stadiums
ID: 061_P02
46° 43′ 39″ N, 12° 0′ 18″ O Geologisches Naturdenkmal:
Moräne
BW Datei hochladen Endmoränen des Gschnitz Stadiums
ID: 061_P03
46° 43′ 1″ N, 12° 1′ 5″ O Geologisches Naturdenkmal:
Moräne
BW Datei hochladen Endmoränen des Gschnitz Stadiums
ID: 061_P04
46° 43′ 4″ N, 12° 1′ 24″ O Geologisches Naturdenkmal:
Moräne
BW Datei hochladen Mineralquellen von Bad Bergfall
ID: 061_P05
46° 43′ 32″ N, 11° 59′ 50″ O Hydrologisches Naturdenkmal:
Quelle