unbekannter Gast
vom 24.02.2018, aktuelle Version,

Liste der Naturdenkmäler in St. Pölten

Die Liste der Naturdenkmäler in St. Pölten enthält die Naturdenkmäler in der Stadt St. Pölten.

Naturdenkmäler

Foto   Name ID Standort Beschreibung

Fläche Datum
1
Datei hochladen
Heißländen Hart, Trockenrasen P-051P-051 St. Pölten
KG: Altmannsdorf, Hart
GrStNr: 159/1, 159/2, 160; 260/3
Standort
Bei den Heißländen Hart handelt es sich um einen Trockenrasen mit zahlreichen seltenen Pflanzen- und Tierarten.[1] 2,59 ha 27.09.2005
1
Datei hochladen
Ulmen und Eschenhain ca. 30 Ulmen, 10 Eschen und 1 Edelfichte P-038P-038 St. Pölten
KG: Altmannsdorf
GrStNr: 446
Standort
Die Freistehende Baumgruppe besteht aus etwa 30 Ulmen, zehn Eschen und einer Edelfichte.[2] 0,11 ha 24.02.1993
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde P-015P-015 St. Pölten, Ochsenburgerstraße 24
KG: Eggendorf
GrStNr: 31
Standort
Die Sommerlinde an der Ochsenburgerstraße 24 hatte 1982 eine Höhe von etwa 25 m, einen Stammumfang von 3,60 m und war zwischen 130 und 150 Jahre alt. Der Bescheid spricht als Unterschutzstellungsgrund von der „auffallend schönen Form“ des Baumes.[3] 18.03.1982
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde P-007P-007 St. Pölten
KG: Ganzendorf
GrStNr: 82
Standort
Die Sommerlinde hatte 1980 eine Höhe von 15 bis 20 m, einen Umfang in ein Meter Höhe von drei Metern und war etwa 120 Jahre alt.[4] 09.01.1980
1
Datei hochladen
2 Stieleichen P-050P-050 St. Pölten
KG: Harland
GrStNr: 146/2
Standort
Beide Stieleichen waren 2002 etwa 120 Jahre alt und haben eine Höhe von etwa 20 Metern. Der westlichere der Bäume hatte einen Stammumfang vom 3,40 m, der östliche 3,50 m.[5] 15.01.2002
1
Datei hochladen
2 Sommerlinden P-012P-012 St. Pölten
KG: Hart
GrStNr: 503 (alt: 3)
Standort
Die beiden Sommerlinden waren 1980 28-30 m hoch, einen Stammumfang von 2,5 m sowie eine Stammhöhe von 3 m. Das Alter wurde auf 100-120 Jahre geschätzt.[6] 04.11.1980
1
Datei hochladen
6 Stieleichen (Eichengruppe) P-023P-023 St. Pölten
KG: Hart
GrStNr: 85/1
Standort
Die sechs Stieleichen waren 1991 bis über 20 Meter hoch, hatten Kronendurchmesser bis zu 18 Metern und einen Stammumfang von über 4 Metern, das Alter wurde mit etwa 100 Jahren angegeben.[7] 01.03.1991
1
Datei hochladen
1 Feldahorn P-024P-024 St. Pölten
KG: Kreisberg
GrStNr: 172
Standort
Der Feldahorn war 1991 etwa 12 m hoch, 12 m breit und hatte einen Stammumfang von 2 m. Das Alter wurde auf 100 Jahre geschätzt.[8] 01.03.1991
1
Datei hochladen
1 Stieleiche P-014P-014 St. Pölten
KG: Nadelbach
GrStNr: 357
Standort
Die Stieleiche war 1982 etwa 22 m hoch, hatte einen Stammumfang von 3,5 m und eine Kronenbreite von 3,5 m. Das Alter war mit etwa 150 Jahren angegeben.[9] 26.05.1982
1
Datei hochladen
2 Sommerlinden P-008P-008 St. Pölten
KG: Nadelbach
GrStNr: 56
Standort
Die beiden Sommerlinden waren 1980 etwa 90 Jahre alt, 20 m hoch und hatten einen Stammumfang von 2,5 und 2,7 m.[10] 09.01.1980
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde P-017P-017 St. Pölten
KG: Oberwagram
GrStNr: 48/2
Standort
Die Sommerlinde steht an der Kreuzung Purkersdorfer Straße und Unter-Wagramerstraße. Der Baum war 1985 etwa 90 Jahre alt, 18 Meter hoch und hatte einen Stammumfang von 2,2 Metern.[11][12] 18.10.1985
1
Datei hochladen
1 Stieleiche P-016P-016 St. Pölten, Hummelbergstraße
KG: Ochsenburg
GrStNr: 262
Standort
Die Stieleiche nahe dem Schloss Ochsenburg hatte 1982 einen Stammdurchmesser von 3,5 m, eine Höhe von etwa 20 m sowie einen Kronendurchmesser von zirka 18 m. Das Alter des Baumes wurde bei der Unterschutzstellung auf 250 bis 300 Jahre geschätzt.[13] 27.09.1983
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde P-037P-037 St. Pölten
KG: Pottenbrunn
GrStNr: 77/1
Standort
Die Sommerlinde wurde 1991 auf ein Alter von 200 Jahren geschätzt und war 22 m hoch. Der Stamm mit einem Umfang von etwa 3 m verzweigte sich in einer Höhe von 4 m in vier Äste 1. Ordnung.[14] 02.12.1991
1
Datei hochladen
1 Stieleiche P-022P-022 St. Pölten
KG: Pummersdorf
GrStNr: 261
Standort
Die Stieleiche hatte bei der Unterschutzstellung eine Höhe von über 20 m, einen Stammumfang von 3,35 m, einen Kronendurchmesser von etwa 17 m und wurde auf 90 bis 100 Jahre geschätzt.[15] 01.12.1991
1
Datei hochladen
2 Sommerlinden P-006P-006 St. Pölten
KG: Pummersdorf
GrStNr: 13
Standort
Die Sommerlinden finden sich direkt neben der denkmalgeschützten Wegkapelle Wegkapelle in Pummersdorf 12.04.1979
1
Datei hochladen
1 Flatterulme P-043P-043 St. Pölten
KG: Ratzersdorf
GrStNr: 1585
Standort
Die Flatterulme war 1997 25 m hoch, hatte einen Stammumfang von 3,75 m und einen Kronendurchmesser von 22 m. Das Alter des Baumes wurde auf 60 Jahre geschätzt.[16] 06.06.1997
1
Datei hochladen
1 Linde und 3 Rosskastanien P-031P-031 St. Pölten
KG: Ratzersdorf
GrStNr: 1396
Standort
Die Baumgruppe aus einer Linde und drei Rosskastanien steht beiderseits eines Kellereinganges am Wagram der Traisen. Die Bäume wiesen 1991 eine maximale Höhe von etwa 20 m auf, die Stammumfänge waren zwischen 2 m um 2,30 m. Der Kronendurchmesser aller Bäume gemeinsam Betrug etwa 25 m.[17] 19.03.1991
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde P-005P-005 St. Pölten
KG: Ratzersdorf
GrStNr: 1140/2
Standort
Die Sommerlinde beim Kriegerdenkmal war 1979 etwa 20 m hoch, hatte einen Stammumfang von 2,50 m und einen Kronendurchmesser von etwa 14 m. Das Alter wurde auf 190 Jahre geschätzt.[18] 12.04.1979
1
Datei hochladen
Feuchtbiotop „Siebenbründl“ P-039P-039 St. Pölten
KG: Ratzersdorf, Pottenbrunn
GrStNr: 1637; 1608/8; 1608/9; 1608/10
Standort
Das Feuchtbiotop Siebenbründl besteht aus mehreren Quellen, sie bald zu einem Bach zusammenfließen und stellt als Lebensraum eine Kalktuffquelle dar. Im Schutzgebiet finden sich Bestände von Orchideen (Breitblättriges Fingerknabenkraut, Großes Zweiblatt), Prachtnelken, Wollgras und Rispensegge. An bachbegleitenden Ufergehölzen sind Kopfweiden, Grauerlen, Traubenkirschen, Weißdorn, Hartriegel und Liguster anzutreffen.[19] Das Schutzgebiet wurde 1993 von der Stadt St. Pölten erworben und seit 1998 von Freiwilligen gepflegt.[20] 4,15 ha 27.04.1993
1 Datei hochladen 1 Blutbuche P-034P-034 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 231/4
Standort
Die Blutbuche hatte 1991 einen etwa 5 m hohen Stamm.[21] 19.03.1991
1 Datei hochladen 1 Linde P-033P-033 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: .145
Standort
Die Linde im Innenhof des Gebäudes Rathausplatz 15 war 1991 etwa 18 m hoch, hatte einen Stamm mit 3,20 m Umfang, der sich in 2,50 m Höhe gabelte und wurde auf etwa 100 Jahre geschätzt.[22] 19.03.1991
1
Datei hochladen
1 Rotbuche P-044P-044 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 1557/80
Standort
Die Rotbuche war 1997 etwa 23 m hoch, hatte einen Stammumfang von 3 m und einen Kronendurchmesser von 20 m, sein Alter wurde auf 70 Jahre geschätzt.[23] 06.06.1997
1
Datei hochladen
1 Schwarzföhre P-004P-004 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 1382/3
Standort
Die Schwarzföhre vor dem Haus Propst Führer-Straße 20 war 1979 etwa 20 m hoch, hatte einen Stammumfang von 1,90 m und wurde auf über 80 Jahre geschätzt.[24] 11.04.1979
1 Datei hochladen 1 Sommerlinde P-048P-048 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 316/31
Standort
Die Sommerlinde im Vorgarten des Hauses Johann Gassner-Gasse 20 war 2001 etwa 20 m hoch, hatte einen Stammumfang von etwa 3 m und eine Kronenbreite von 15 m. Das Alter wurde auf etwa 100 Jahre geschätzt.[25] 11.12.2001
1 Datei hochladen 1 Spitzahorn P-032P-032 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 231/1
Standort
Der Spitzahornbaum am Schießstattring war 1991 etwa 22 m hoch, hatte einen Stammumfang von 3 m und eine Kronenbreite von etwa 17 m, das Alter wurde auf 100 Jahre geschätzt.[26] 19.03.1991
1
Datei hochladen
1 Stieleiche P-018P-018 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 265/6
Standort
Die Stieleiche im Schillerpark war 1986 etwa 15 m hoch und hatte einen Kronendurchmesser von 14 m. Sie war 73 Jahre alt.[27] 09.10.1986
1
Datei hochladen
1 Stieleiche P-049P-049 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 888/2 (alt: 887/2)
Standort
Die Stieleiche hinter den Stadtsälen war 2002 etwa 20 m hoch, hatte einen Stammumfang von 3,30 m und eine Kronenbreite von 16 m, das Alter wurde auf 120 Jahre geschätzt.[28] 09.01.2002
1
Datei hochladen
4 Blutbuchen P-029P-029 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 225/1
Standort
Die vier Blutbuchen im Schnoflpark zwischen Völklplatz und Aquacity waren 1991 etwa 25 m hoch, hatten jeweils einen Stammumfang von 2,20 m und einen Kronendurchmesser von 10 bis 12 m. Das Alter der quadratisch angeordneten Bäume mit geschlossenen Kronen wurde auf etwa 60 bis 70 Jahre geschätzt.[29] 12.02.1991
1
Datei hochladen
Eichenallee P-036P-036 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 713/3; 675/3; 676/1
Standort
Das Naturdenkmal besteht aus 2 Eichenalleen im Kaiserwald in der Sommerpromenade sowie Fahrngruberpromenade. Die Einzelbäume waren 1991 etwa 100 Jahre alt, hatten eine Höhe von 20 bis 25 m, einen Kronendurchmesser von 10 m und einen Stammumfang von bis zu 3,20 m.[30] 0,22 ha 30.04.1991
1
Datei hochladen
1 Linde P-028P-028 St. Pölten
KG: Stattersdorf
GrStNr: 210/1
Standort
Die Linde steht auf einer Wiese zwischen Stattersdorfer Hauptstraße und Traisen und war 1991 etwa 120 Jahre alt, hatte einen Stammumfang von 3,60 m und einen Kronendurchmesser von über 20 m, die Höhe des Baumes war etwa 25 m.[31] 01.03.1991
1
Datei hochladen
1 Rosskastanie P-052P-052 St. Pölten
KG: Stattersdorf
GrStNr: 1030/25
Standort
Die gewöhnliche Rosskastanie im Schlösslpark hatte 2006 eine Gesamthöhe von 37 m, der Stamm hatte in 120 cm Höhe einen Durchmesser von 140 cm. Das Alter wurde auf etwa 80 Jahre geschätzt.[32] 11.07.2005
1
Datei hochladen
2 holländische Linden P-030P-030 St. Pölten
KG: Stattersdorf
GrStNr: 1008/1
Standort
Die zwei holländischen Linden im vor der Serbisch-Orthodoxen Pfarrkirche in Stattersdorf hatten 1991 eine Gesamthöhe von etwa 20 m, der Stamm hatte jeweils einen Umfang von etwa 3 m. Der Kronendurchmesser wurde auf 20 m geschätzt, das Alter auf etwa 100 Jahre.[33] 12.02.1991
1
Datei hochladen
2 Linden P-026P-026 St. Pölten
KG: Stattersdorf
GrStNr: 448/2
Standort
Die zwei Linden hatten 1991 eine Höhe von etwa 20 und etwa 25 m und einen Stammumfang von 4 m und 2,20 m. Der Kronendurchmesser beider Bäume war etwa 18 m, das Alter etwa 100 Jahre.[34] 01.03.1991
1
Datei hochladen
3 Linden und 2 Eschen P-027P-027 St. Pölten
KG: Stattersdorf
GrStNr: 210/7
Standort
Das Naturdenkmal in einer Traisenau nahe der Sunpor-Fabrik in Stattersdorf besteht aus drei Linden und zwei Eschen. 1991 hatten die Linden einen Stammumfang von bis zu 4,50 m, die Eschen bis zu 3 m. Alle Bäume waren über 100 Jahre alt, waren bis zu 25 m hoch und hatten einen Kronendurchmesser bis zu 20 m.[35] 01.03.1991
1
Datei hochladen
Platane P-040P-040 St. Pölten
KG: Unterradlberg
GrStNr: 21/2
Standort
Die Platane im Hübscherpark in Radlberg war 1995 etwa 25 m hoch, hatte einen Brusthöhenumfang von etwa 4,10 m und einen Brusthöhendurchmesser von etwa 1,30 m. Der Stamm teilt sich nach nur zwei Metern in drei Hauptäste.[36] 23.05.1995
1
Datei hochladen
1 Rotbuche P-047P-047 St. Pölten
KG: Viehofen
GrStNr: .187
Standort
Die Rotbuche im Garten der Villa Steinfeldt wurde 2001 gemeinsam mit einem Ahorn im selben Garten unter Schutz gestellt, der Schutz des Ahornes wurde allerdings 2003 wieder aufgehoben und gefällt. Die bestehende Rotbuche hatte einen Kronendurchmesser von etwa 26 m, das Alter wurde auf 80 bis 120 Jahre geschätzt.[37] 21.06.2001
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde P-002P-002 St. Pölten
KG: Viehofen
GrStNr: 70
Standort
Die Sommerlinde im Garten des Pfarrhofes hatte 1979 eine Höhe von etwa 20 m, einen Stammumfang von etwa 4,25 m und wurde auf 190 Jahre geschätzt.[38] 11.04.1979
1 Datei hochladen 1 Weihrauchzeder P-046P-046 St. Pölten
KG: Viehofen
GrStNr: 105/3
Standort
Die Weihrauchzeder nahe dem ehemaligen Herrenhaus der geschlossenen Spitzen- und Bobinet- und Vorhänge-Fabrik F. Austin war 1999 etwa 32 m hoch und hatte einen Stammumfang in Brusthöhe von etwa 2,7 m. Der zum Unterschutzstellungszeitpunkt etwa 100 Jahre alte Baum hatte im Bereich der astfreien Höhe von etwa 5 m einen Kronendurchmesser von etwa 5 m.[39] 29.10.1999
1
Datei hochladen
2 Platanen P-009P-009 St. Pölten
KG: Viehofen
GrStNr: 55/1
Standort
Die Platanen im Garten des ehemaligen Rosenhofes waren 1980 etwa 20 bis 25 m hoch, hatten einen Umfang vo 5,50 bis 5,60 m und eine Kronenbreite von etwa 30 bis 35 m.[40] 09.01.1980
1
Datei hochladen
Kastanien- und Lindenallee P-011P-011 St. Pölten
KG: Wasserburg
GrStNr: 59/1; 641; 643
Standort
Die Allee aus ursprünglich 29 Kastanien und Linden nahe dem Schloss Wasserburg säumte 1980 die Hauptverkehrsstraße zwischen Pottenbrunn und Wasserburg und war zwischen 1966 und 1980 ein geschützter Landschaftsteil. Zwischenzeitlich wurde eine Umfahrungsstraße errichtet, die Allee umschließt einen Geh- und Reitweg.[41] 0,39 ha 10.01.1980
1
Datei hochladen
1 Winterlinde P-021P-021 St. Pölten
KG: Witzendorf
GrStNr: 4
Standort
Die Winterlinde war 1991 etwa 100 Jahre alt, hatte eine Höhe von etwa 20 m, einen Stammumfang von etwa 3,75 m und einen Kronendurchmesser von 12 bis 15 m.[42] 01.03.1991
1
Datei hochladen
1 Linde P-025P-025 St. Pölten
KG: Wörth
GrStNr: 218
Standort
Die Linde hatte 1991 eine Höhe von etwa 15 m, einen Stammumfang von etwa 2 m sowie einen Kronendurchmesser von etwa 12 m. Das Alter wurde auf 60 bis 70 Jahre geschätzt.[43] 01.03.1991

Ehemalige Naturdenkmäler

Foto   Name ID Standort Beschreibung

Fläche Datum
1 Datei hochladen 1 Linde P-020P-020 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 1547
Standort
Der Schutzstatus wurde 2011 entzogen.[44] 01.03.1991
1 Datei hochladen 1 Platane P-042P-042 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: 691/1
Standort
Der Schutzstatus wurde 2011 entzogen.[44] 06.06.1997
1 Datei hochladen 4 Linden P-035P-035 St. Pölten
KG: St. Pölten
GrStNr: .570
Standort
Der Schutzstatus wurde 2013 entzogen.[44] 23.07.2009

Literatur

  • Land Niederösterreich, Abteilung Naturschutz (Hrsg.): Liste der Naturdenkmale in Niederösterreich. (Bescheide und Bilder [abgerufen am 6. Mai 2016]).
  Commons: Natural monuments in St. Pölten  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Erklärung zum Naturdenkmal der „Heißländen Hart“ (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 27. September 2005
  2. Grundstücksnummer 446 der KG Altmannsdorf, Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 19. März 1993
  3. Sommerlinde an der Ochsenburgerstraße (Landesstraße 5116) nächst dem Haus Nr. 24 in St. Pölten-St. Georgen, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 18. März 1982
  4. Sommerlinde auf Parzelle Nr. 82 KG Ganzendorf, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 9. Jänner 1980
  5. 2 Stieleichen auf dem Grundstück Nr. 146/2 der KG Harland, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 9. Jänner 1980
  6. 2 Sommerlinden auf der Parz. Nr. 3 in der KG. Hart, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 4. November 1980
  7. Eichengruppe, 6 Stieleichen auf dem Grundstück Nr. 85/1 der KG Hart, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  8. 1 Feldahorn auf Grundstück 153 alt bzw. 172 neu der KG Kreisberg: Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  9. Stieleiche auf der Grenze der Parzellen Nr.142 und 143 KG Nadelbach, Erklärung zum Naturdenkmal, Berichtigung des ha. Bescheides von 12. April 1979 (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 26. Mai 1982
  10. 2 Stieleichen auf Parz.Nr.56 KG Nadelbach, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 9. Jänner 1980
  11. Matthias Stadler (Hrsg.): Wagram vom Mühlendorf zu bevorzugten Wohnstadtteil. = Wagramer Aktivwochen. Volkshochschule, Wagram 1997. Kapitel Natur- und Kulturdenkmäler, S. 154.
  12. Sommerlinde auf Parz.Nr.48/2 der KG Oberwagram Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 18. Oktober 1985
  13. Stieleiche auf der Parzelle Nr.262 in der KG Ochsenburg, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 27. September 1983
  14. Sommerlinde auf Grundstück Nr. 77/1 der KG Pottenbrunn; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 2. Dezember 1991
  15. 1 Stieleiche auf Grundstück Nr. 261 der KG Pummersdorf, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  16. Flatterulme auf Parzelle Nr. 585/8 der KG Ratzersdorf; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 6. Juni 1997
  17. 3 Rosskastanien und 1 Linde auf Grundstück 1396 der KG Ratzersdorf; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 19. März 1991
  18. Sommerlinde beim Kriegerdenkmal, Parzelle Nr. 1140 KG Ratzersdorf, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 12. April 1979
  19. Naturdenkmal Siebenbründl auf der Homepage der Stadt St. Pölten
  20. Naturdenkmal Siebenbründl auf der Homepage des Naturschutzbund NÖ
  21. 1 Blutbuche auf Grundstück 231/4 der KG St. Pölten; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 19. März 1991
  22. 1 Linde auf Baufläche 145 der KG St. Pölten; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 19. März 1991
  23. Rotbuche auf Parzelle 1557/80, der KG St. Pölten, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 6. Juni 1997
  24. Schwarzföhre auf Parzelle Nr.1382/3 KG St. Pölten im Vorgarten des Hauses Propst-Führer-Straße 20; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 11. April 1979
  25. Sommerlinde auf Grundstück Nr. 316/31 der KG St. Pölten, Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 11. Dezember 2001
  26. 1 Spitzahorn auf Grundstück 231/1 der KG St. Pölten; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 19. März 1991
  27. Stieleiche auf Parz.Nr.265/6 der KG St. Pölten Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 9. Oktober 1986
  28. Stieleiche auf dem Grundstück Nr. 887/2 der KG St. Pölten, Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 9. Jänner 2002
  29. 4 Blutbuchen auf der Parzelle Nr. 225 der KG St. Pölten; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 12. Februar 1991
  30. Eichenalle auf den Grundstücken 713/3, 676/1 und 675/3 der KG St. Pölten; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 30. April 1991
  31. 1 Linde auf Grundstück Nr. 210/1 der KG Stattersdorf; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  32. Erklärung zum Naturdenkmal – Rosskastanie auf dem Grundstück Nr. 1030/25 der KG Stattersdorf (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 27. April 2006
  33. 2 holländische Linden auf der Parzelle Nr.1008/1 in der KG Stattersdorf; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 12. Februar 1991
  34. 2 Linden auf dem Grundstück 448/2 der KG Stattersdorf; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  35. 3 Linden und 2 Eschen auf Grundstück 206/1 und 210/7 der KG Stattersdorf; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  36. Platane auf Grundstück Nr.21/2 der KG.Unterradlberg; Erklärung zum Naturdenkmal (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 23. Mai 1995
  37. Rotbuche und Ahorn auf dem Grundstück .187 der KG Viehofen; Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 21. Juni 2001
  38. Sommerlinde im Pfarrhof Viehofen, Parzelle Nr.70 KG Viehofen; Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 11. April 1979
  39. Weihrauchzeder auf Grundstück Nr. 105/3 KG Viehofen; Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 29. Oktober 1999
  40. 2 Platanen auf Parz.Nr.55 KG Viehofen, Austinstraße (ehemaliger „Rosenhof“), Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 9. Jänner 1980
  41. Kastanien- und Lindenallee entlang der LS 2220 in der KG Wasserburg, Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 10. Jänner 1980
  42. Winterlinde auf Grundstück Nr. 4 der KG Waitzendorf; Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  43. 1 Linde auf Grundstück 126 alt bzw. 218 neu der KG Wörth; Erklärung zum Naturdenkmal. (Unterschutzstellungsbescheid), Magistrat St. Pölten, 1. März 1991
  44. 1 2 3 Auskunft Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Naturschutz (RU5)