unbekannter Gast
vom 19.10.2017, aktuelle Version,

Liste der Naturdenkmäler im Bezirk Wiener Neustadt-Land

Die Liste der Naturdenkmäler im Bezirk Wiener Neustadt-Land enthält die Naturdenkmäler im Bezirk Wiener Neustadt-Land.

Naturdenkmäler

Foto   Name ID Standort Beschreibung

Fläche Datum
1 Datei hochladen 3 natürliche und künstliche Hohlräume beim Thermalbad WB-111WB-111 Bad Fischau-Brunn
KG: Bad Fischau
GrStNr: 443/10; 138/1; 176; 174/1; 177/3; 443/8; 443/10; 443/16
Standort
Die Naturräume (Katasternummer 1864/25) im Konglomerat wurden durch den Bau eines Luftschutzstollens aufgeschlossen. Einer dieser Räume führt zu einer episodischen Thermalquelle.[1] 25.08.1997
1
Datei hochladen
8 Schwarzkiefern WB-093WB-093 Bad Fischau-Brunn
KG: Bad Fischau
GrStNr: 434/651; 434/307; 434/308; 434/550
Standort

Anmerkung: lt. Fläwi ND auf Gst. 434/288 (Position dort)
03.11.1986
1 Datei hochladen 1 Speierling WB-050WB-050 Bad Fischau-Brunn
KG: Brunn a.d. Schneebergbahn
GrStNr: 599/1
Standort
09.01.1953
0BW Datei hochladen 1 Schwarzföhre WB-042WB-042 Bad Fischau-Brunn
KG: Brunn a.d. Schneebergbahn
GrStNr: 747
Standort

Anmerkung: Im FläWi grundstücksgenau (Waldparzelle)
22.10.1951
1
Datei hochladen
Trockenrasen WB-086WB-086 Bad Fischau-Brunn
KG: Brunn an der Schneebergbahn
GrStNr: 457; 528/3; 528/13
Standort
11.07.1980
1
Datei hochladen
Trockenrasen WB-102WB-102 Bad Fischau-Brunn
KG: Brunn an der Schneebergbahn
GrStNr: 528/10
Standort
19.12.1990
0BW Datei hochladen 3 Thermalquellen Bad Fischau (sowie d. Bachgerinne d. Fischabaches) WB-082WB-082 Bad Fischau-Brunn
KG: Bad Fischau
GrStNr: 125; 132/1; 1354/2; 1399/2; 130/3; 1354/1
Standort
11.02.1997
1
Datei hochladen
Dolomitfelsgruppe „Hängender Stein“ WB-065WB-065 Bad Fischau-Brunn
KG: Brunn a.d. Schneebergbahn
GrStNr: 706
Standort

Anmerkung: Im FläWi grundstücksgenau (Waldparzelle)
22.02.1961
0BW Datei hochladen 1 Sommerlinde WB-080WB-080 Bromberg
KG: Schlatten
GrStNr: 520/2
Standort
30.10.1973
1
Datei hochladen
3 Rotbuchen WB-015WB-015 Bromberg
KG: Schlatten
GrStNr: 2100
Standort
17.11.1926
1 Datei hochladen Fischa-Ursprung/Vorkommen von Quellschnecken WB-118WB-118 Ebenfurth
KG: Haschendorf
GrStNr: 315; 369/2; 369/3; 370
Standort
Fischa-Quelle mit intakter Holzbeschlachtung, Vorkommen der Quellschnecke Belgrandiella pelerei 05.12.2000
1 Datei hochladen Sommer-Feenkrebse und Trockenrasen WB-119WB-119 Eggendorf
KG: Obereggendorf
GrStNr: 838; 839
Standort
Vegetationsstreifen beidseitig des Wr. Neustädter Kanals, einschließlich des Feldweges in dessen Fahrrinnen der Sommer-Feenkrebs (Branchipus schaefferi), ein Kiemenfüßer, temporär vorkommt. 07.06.2010
1 Datei hochladen Alta-Quelle (Höllerloch) WB-025WB-025 Bad Erlach
KG: Brunn bei Pitten
GrStNr: 171/2
Standort
Die Altaquelle (Katasternummer 2871/1, auch Höllenloch, Höllerloch, Teufelsloch) ist eine rund 255 m lange episodisch wasserführende Höhle im Triaskalk. Sie wurde als Keller verwendet und künstlich verändert. Der Höhlenbach wurde auf seine Nutzbarkeit für die I. Wiener Hochquellenleitung (um 1865) geprüft, eine Anbindung dann aber verworfen. Als Grund dafür wird die stark schwankende Schüttung, die durch die Anlage von Werkskanälen in der Umgebung noch weiter zurückgegangen ist, vermutet.[2][3]
Anmerkung: Der Eingang zur Quelle befindet sich auf Privatgrund
1
Datei hochladen
1 Blutahorn WB-073WB-073 Gutenstein
KG: Gutenstein
GrStNr: 457
Standort
25.02.1969
0BW Datei hochladen 1 Esche WB-077WB-077 Gutenstein
KG: Gutenstein
GrStNr: 2056
Standort
22.11.1972
1
Datei hochladen
1 Schwarzföhre WB-072WB-072 Gutenstein
KG: Gutenstein
GrStNr: 470/1
Standort
Zum Zeitpunkt der Unterschutzstellung 1969 ca. 300 Jahre alte Schwarzföhre im Seitental der Steinapiesting unweit der "Langen Brücke". 28.01.1969
1
Datei hochladen
2 Linden WB-107WB-107 Gutenstein
KG: Gutenstein
GrStNr: 601; 605
Standort
Zwei Linden am Etschenberg in Gutenstein, die 250 bzw. 300 Jahre alt sind und eine Höhe von 28 bzw. 26 Metern aufweisen. Als Solitärbäume auf Wiesenflächen weithin sichtbar und daher schützenswert. 09.07.1993
1
Datei hochladen
Felsgebilde „Lange Brücke“ WB-005WB-005 Gutenstein
KG: Gutenstein
GrStNr: 2137/1
Standort
17.07.1937
1
Datei hochladen
1 Sommerlinde WB-032WB-032 Hochneukirchen-Gschaidt
KG: Hochneukirchen
GrStNr: 1888/1
Standort
Die Sommerlinde ist ca. 650 Jahre alt und 20 m hoch. Sie hat einen Kronendurchmesser von 16 m, ihr Stammumfang beträgt 5,4 m. 08.05.1938
1 Datei hochladen 2 Eiben WB-045WB-045 Hohe Wand
KG: Stollhof
GrStNr: 896/5
Standort

Anmerkung: Standortangabe bezieht sich auf die Eibe neben der Zufahrtsstraße zur Engelbertkirche. Die 2. Eibe befindet sich etwa 25 bis 30 Meter südöstlich.
27.01.1953
1 Datei hochladen Felsgruppe aus Quarzit (Hanserlstein) WB-054WB-054 Hollenthon
KG: Hollenthon
GrStNr: 1331/15
Standort
24.07.1953
1 Datei hochladen Türkenhöhle (Quarzithöhle) WB-062WB-062 Hollenthon
KG: Hollenthon
GrStNr: 1365
Standort
Die Türkenhöhle (Katasternummer 2872/8, auch Türkenloch, Zehentwaldhöhle) ist eine 8 m lange Höhle in quarzitischer Breccie.[4][5] 24.07.1953
1 Datei hochladen 1 Traubeneiche WB-098WB-098 Kirchschlag in der Buckligen Welt
KG: Ungerbach
GrStNr: 508; 509
Standort
06.07.1989
1
Datei hochladen
Sommerlinde WB-023WB-023 Kirchschlag in der Buckligen Welt
KG: Ungerbach
GrStNr: 988/2
Standort
28.03.1963
1
Datei hochladen
Radigundenstein WB-100WB-100 Kirchschlag in der Buckligen Welt
KG: Kirchschlag
GrStNr: 318/1
Standort
Der Radigundenstein ist ein Felsblock, der sich direkt an der Landesgrenze zum Burgenland befindet. 03.08.1989
1 Datei hochladen Felsformationen und Steinkreis WB-095WB-095 Krumbach
KG: Krumbach
GrStNr: 2936; 2937; 2723; 2724
Standort
06.07.1988
1
Datei hochladen
1 Linde WB-071WB-071 Lichtenegg
KG: Lichtenegg
GrStNr: 144
Standort
20.03.1969
1
Datei hochladen
Stieleiche WB-117WB-117 Lichtenwörth
KG: Lichtenwörth
GrStNr: 3473
Standort
Die in den Feldern östlich von Lichtenwörth neben einer Kapelle frei stehende Stieleiche mit gleichmäßiger Krone ist eine auffällige Landmarke. 11.08.2000
1
Datei hochladen
Schilfbestand und Feuchtwiesen WB-112WB-112 Markt Piesting
KG: Dreistetten
GrStNr: 763; 775; 780; 781; 786; 787; 790; 575; 565
Standort
11.01.1994
1
Datei hochladen
Trespenmagerrasen WB-104WB-104 Markt Piesting
KG: Dreistetten
GrStNr: 805/1; 805/2
Standort
29.05.1992
1
Datei hochladen
Feuchtbiotop an der Piesting WB-115WB-115 Markt Piesting
KG: Piesting
GrStNr: 108/1
Standort
17.12.1998
1
Datei hochladen
Henningerwiesen WB-105WB-105 Markt Piesting
KG: Piesting
GrStNr: 449/1; 450; 451; 452/1
Standort
Die Magerwiese ist aufgrund ihrer hohen Pflanzenvielfalt für die nähere und weitere Umgebung von großer Bedeutung. 09.03.1993
1
Datei hochladen
1 Eibe WB-039WB-039 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 1124/1
Standort
30.11.1949
0BW Datei hochladen 1 Schwarzföhre (Urschlföhre) WB-010WB-010 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 649/1
Standort
1
Datei hochladen
1 Stechpalme WB-038WB-038 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 1227
Standort
30.11.1949
1 Datei hochladen 1 Traubeneiche WB-075WB-075 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 50/6
Standort
11.04.1969
0BW Datei hochladen 1 Traubeneiche WB-109WB-109 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 1320
Standort
22.06.1995
0BW Datei hochladen Anmoorige Wiese WB-094WB-094 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 48/4; 48/5
Standort
07.10.1987
1
Datei hochladen
Felsen und Schlucht, Scheuchenstein samt dem darauf befindlichen Baumbestand WB-040WB-040 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 638/1; 706/3; 1125/1
Standort
21.12.1949
0BW Datei hochladen Felsgebilde Naturbrücke „Balberstein“ WB-008WB-008 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 956/2
Standort
Der Balberstein (Katasternummer vormals 1862/8b, jetzt 1862/8) ist eine 5 m breite und bis zu 2,5 m hohe Naturbrücke mit niedriger Gangfortsetzung und einer sich daraus ergebenden Gesamtlänge von 15 m.[6][7] 1926
1 Datei hochladen Wasserfall „Tiefenbachfall“ WB-011WB-011 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 132; 378/1
Standort
Der Tiefenbachfall (Katasternummer 1862/99) ist ein rund 10 m hoher Wasserfall eines linken Zubringers zum Miesenbach. Dahinter befindet sich die rund 10 m lange Tiefenbachfallhöhle im Hallstätter Kalk mit Tuffbildungen.[8] 27.03.1929
0BW Datei hochladen 1 Traubeneiche WB-052WB-052 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 714
Standort

Anmerkung: Objektvermutung lt Land NÖ, GstNR sicher falsch – eher 715/2
24.07.1953
1
Datei hochladen
2 Schwarzföhren (samt Bildstock) WB-076WB-076 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 1411/3
Standort
25.05.1970
1
Datei hochladen
Miralucke (mit Kalksinter u. Lehmgebilde) WB-035WB-035 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 537/15
Standort
Hauptartikel: Miralucke
f1
07.12.1955
1
Datei hochladen
Myrafälle samt unmittelbarer Umgebungsbereich WB-101WB-101 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 1526; 148/4; 147/1; 269/2; 269/19; 269/20; 147/8; .35; .37; 148/2; 1500/2; .34
Standort
Hauptartikel: Myrafälle
f1
18.06.1990
1
Datei hochladen
Steinwandklamm mit Türkenloch WB-026WB-026 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 731/1
Standort
Hauptartikel: Steinwandklamm
f1
03.11.1997
1
Datei hochladen
Steinwandklamm mit Türkenloch und Wildschützenhöhle WB-003WB-003 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 731/1; 895/1; 897/3
Standort
Hauptartikel: Steinwandklamm
f1
27.10.1997
1
Datei hochladen
Tropfsteinhöhle „Einhornhöhle“ WB-027WB-027 Muggendorf
KG: Muggendorf
GrStNr: 979/1; 979/2
Standort
In der 1927 entdeckten Höhle befinden sich außer Tropfsteingebilden auch Zähne und Knochen von Höhlenbären sowie Reste urzeitlicher Lebewesen. 1930 und 1964 wurde die Höhle ausgebaut, um Führungen zu ermöglichen.[9] 09.09.1942
0BW Datei hochladen 1 Eibe WB-014WB-014 Pernitz
KG: Feichtenbach
GrStNr: 112
Standort

Anmerkung: Objektvermutung lt Land NÖ
1
Datei hochladen
"Luckerter Stein" Kalksteinbrüche (Felsgebilde) WB-079WB-079 Pernitz
KG: Pernitz
GrStNr: 225/1
Standort
Der Luckerte Stein (Katasternummer 1869/29, auch Luckerte Wand) ist eine 10 m breite und bis zu 3 m hohe Naturbrücke.[10] 12.07.1973
0BW Datei hochladen Grottenquelle „Wasserspeier“ WB-064WB-064 Rohr im Gebirge
KG: Rohr im Gebirge
GrStNr: 196/1
Standort

Anmerkung: Objektvermutung lt Land NÖ
10.07.1959
0BW Datei hochladen 1 Winterlinde WB-113WB-113 Schwarzenbach
KG: Schwarzenbach
GrStNr: 1686
Standort
17.01.2000
0BW Datei hochladen Sollenauer Feuchtwiesen WB-103WB-103 Sollenau
KG: Sollenau
GrStNr: 287/1; 287/2; 287/3; 288/1; 288/2; 288/3; 289; 291; 292; 293; 294; 295; 381/1; 381/2; 381/3; 381/4; 381/5; 385; 386; 387; 388/2; 390; 391; 392; 393; 394; 395; 396; 397; 398; 399; 400; 401; 402; 403; 404; 405; 406; 407; 408; 409; 410; 411; 412; 413; 414; 415; 416; 417; 430/1; 431; 448; 422/2; 1182/1
Standort
06.08.1991
1
Datei hochladen
2 Winterlinden WB-110WB-110 Waidmannsfeld
KG: Waidmannsfeld
GrStNr: 848; 649/4
Standort
05.02.1996
0BW Datei hochladen 1 Eibe WB-037WB-037 Waldegg
KG: Dürnbach
GrStNr: 242
Standort

Anmerkung: Objektvermutung lt Land NÖ, grundstücksgenau
26.08.1947
1
Datei hochladen
Kalksinterrinne mit Quelle WB-046WB-046 Waldegg
KG: Waldegg
GrStNr: 133/1; 133/2
Standort
20.12.1952
1 Datei hochladen 1 Blutbuche WB-091WB-091 Walpersbach
KG: Schleinz
GrStNr: 68/1
Standort
29.03.1984
1
Datei hochladen
1 Schirmföhre WB-084WB-084 Weikersdorf am Steinfelde
KG: Weikersdorf
GrStNr: 569
Standort
27.06.1961
1 Datei hochladen 2 Linden WB-108WB-108 Wiesmath
KG: Wiesmath
GrStNr: 106/2
Standort
20.09.1993
1
Datei hochladen
Felsblock (Teufelsstein) WB-055WB-055 Wiesmath
KG: Wiesmath
GrStNr: 897/1
Standort
Der Sage nach holte der Teufel nach einer Verwünschung ein Kind und ließ stattdessen einen gewaltigen Felsen zurück. 15.12.1953
1
Datei hochladen
1 Schwarzkiefer WB-049WB-049 Winzendorf-Muthmannsdorf
KG: Muthmannsdorf
GrStNr: 856/2
Standort

Anmerkung: GstNr falsch, richtig ist GstNr 856/1
13.01.1953
1
Datei hochladen
1 Schwarzföhre (Parapluibaum) WB-020WB-020 Winzendorf-Muthmannsdorf
KG: Winzendorf
GrStNr: 575/2
Standort

Anmerkung: Objektvermutung lt Land NÖ, grundstücksgenau
1
Datei hochladen
1 Speierling WB-106WB-106 Winzendorf-Muthmannsdorf
KG: Winzendorf
GrStNr: 709/2
Standort
Der Speierling ist aufgrund der Seltenheit und Dominanz der umgebenden Landschaft unter Schutz gestellt worden.
Anmerkung: GstNr falsch – vermutlich GstNr 708
07.06.1993
1
Datei hochladen
Feuchtbiotop an der Piesting WB-115WB-115 Wöllersdorf-Steinabrückl
KG: Wöllersdorf
GrStNr: 873/2; 878/1; 878/3; 879/1; 879/4; 880/1; 881/1; 883; 884; 885; 886; 887; 888; 889; 890; 891; 892; 893; 894; 895; 896; 897/1; 897/2; 898; 899; 900; 901; 902; 903; 904; 905; 906; 915; 916; 917/2; 918; 920; 921; 922; 923; 924; 925/2; 926; 927; 928; 929/1; 929/2; 930; 931; 932; 933; 934; 935; 936; 937/1; 938/1; 942; 943; 944/1; 944/2; 945/2; 946; 947; 948; 949; 950; 1875
Standort
17.12.1998
1 Datei hochladen Felsgebilde „Teufelsmühle“ (pontischer Piestingschotter) WB-022WB-022 Wöllersdorf-Steinabrückl
KG: Wöllersdorf
GrStNr: 1172/154
Standort
1
Datei hochladen
Naturbrücke „Steinerner Stadl“ WB-061WB-061 Wöllersdorf-Steinabrückl
KG: Wöllersdorf
GrStNr: 1161
Standort
Der Steinerne Stadl (Katasternummer 1864/18) ist eine weit ausladende Naturbrücke im Wettersteinkalk mit einer Breite von 18 m und einer Höhe von 1 bis 2 m. Die Gesamtlänge beträgt 15 m. Bei der Brücke handelt es sich um den Rest eines eingestürzten Höhlenraums. Prähistorische Funde aus dem Neolithikum bis zur Hallstattzeit.[11] 28.09.1957

ehemalige Naturdenkmäler

Foto   Name ID Standort Beschreibung

Fläche Datum
0 Datei hochladen 1 Schwarzkiefer WB-092WB-092 Bad Fischau-Brunn
KG: Bad Fischau
GrStNr: 434/288
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
03.11.1986
1
Datei hochladen
Winterlinde WB-114WB-114 Lanzenkirchen
KG: Kleinwolkersdorf
GrStNr: 366/37
Standort
Die Linde wurde 2017 gefällt.[12] 20.12.1999
0 Datei hochladen 2 Platanen, 2 Eiben WB-056WB-056 Lichtenwörth
KG: Lichtenwörth
GrStNr: 3306/42; 3306/41
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
25.10.1954
0 Datei hochladen 1 Linde, 1 Eiche WB-063WB-063 Miesenbach
KG: Miesenbach
GrStNr: 24/1
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
05.08.1958
0 Datei hochladen 1 Platane, 2 Eiben WB-047WB-047 Sollenau
KG: Sollenau
GrStNr: 969/4; 969/1
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
14.11.1952
0 Datei hochladen 2 Platanen WB-067WB-067 Wöllersdorf-Steinabrückl
KG: Steinabrückl
GrStNr: 103/1; 103/12
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
30.10.1964
0 Datei hochladen 1 Schwarzföhre WB-041WB-041 Wöllersdorf-Steinabrückl
KG: Wöllersdorf
GrStNr: 1007/3
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
24.06.1987
0 Datei hochladen 1 Schwarzföhre WB-057WB-057 Wöllersdorf-Steinabrückl
KG: Wöllersdorf
GrStNr: 1041
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
21.04.1954

Literatur

  • Land Niederösterreich, Abteilung Naturschutz (Hrsg.): Liste der Naturdenkmale in Niederösterreich. (Bescheide und Bilder [abgerufen am 6. Mai 2016]).
  Commons: Natural monuments in Bezirk Wiener Neustadt-Land  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 1. Wien 1979, S. 25.
  2. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 1. Wien 1979, S. 245.
  3. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 4. Wien 1990, S. 467.
  4. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 1. Wien 1979, S. 262.
  5. Die Türkenhöhle. In: Wetterlehrpfad Hollenthon - im Herzen der Buckligen Welt. Abgerufen am 4. Mai 2016.
  6. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 1. Wien 1979, S. 144.
  7. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 5. Wien 2000, S. 304.
  8. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 5. Wien 2000, S. 305.
  9. Einhornhöhle
  10. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 2. Wien 1982, S. 193.
  11. Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. In: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich (Hrsg.): Wissenschaftliche Beihefte zur Zeitschrift „Die Höhle“. Band 1. Wien 1979, S. 200.
  12. Entfernung der Linde in Kleinwolkersdorf. Marktgemeinde Lanzenkirchen, 2. März 2017, abgerufen am 2. September 2017.