unbekannter Gast
vom 19.05.2018, aktuelle Version,

Naturbahnrodel-Europameisterschaft 2008

Logo der Naturbahnrodel-Europameisterschaft 2008

Die 22. FIL-Naturbahnrodel-Europameisterschaft fand vom 15. bis 17. Februar 2008 im italienischen Olang auf der Rodelbahn „Panorama“ statt.

Technische Daten der Naturrodelbahn

Name Rodelbahn „Panorama“
Seehöhe Start 1223,43 m
Seehöhe Ziel 1105,75 m
Höhendifferenz 0117,68 m
Länge 1008,50 m
Durchschnittl. Gefälle 0011,77 %
Maximales Gefälle 0019,20 %
Minimales Gefälle 0003,60 %

Einsitzer Herren

Platz Name Zeit
01 Osterreich  Robert Batkowski 3:28,16 min
02 Italien  Anton Blasbichler + 00,18 s
03 Italien  Patrick Pigneter + 01,02 s
04 Osterreich  Michael Scheikl + 01,48 s
05 Italien  Rudi Resch + 02,04 s
06 Italien  Hannes Clara + 02,19 s
07 Italien  Florian Breitenberger + 02,22 s
08 Osterreich  Gerald Kammerlander + 02,87 s
09 Osterreich  Florian Batkowski + 02,96 s
10 Osterreich  Gernot Schwab + 03,00 s
11 Italien  Christian Schwarz + 03,40 s
12 Polen  Damian Waniczek + 03,98 s
13 Deutschland  Georg Maurer + 04,19 s
14 Kanada  Kaj Johnson + 04,70 s
15 Russland  Alexander Jegorow + 05,18 s
16 Osterreich  Thomas Kammerlander + 05,31 s
17 Deutschland  Marcus Grausam + 05,91 s
18 Deutschland  Björn Kierspel + 05,92 s
19 Deutschland  Christian Wichan + 06,29 s
20 Polen  Adam Jędrzejko + 07,19 s
21 Slowenien  Žiga Pagon + 07,23 s
22 Russland  Iwan Lasarew + 08,60 s
23 Slowenien  Miha Meglič + 10,24 s
24 Bulgarien  Galabin Bozew + 11,03 s
25 Polen  Andrzej Laszczak + 12,99 s
26 Slowenien  Matic Nemc + 14,69 s
27 Ukraine  Ihor Senjuk + 16,17 s
28 Schweden  Patrick Nowik + 22,98 s
29 Ukraine  Marjan Husner + 26,79 s
30 Bulgarien  Tschawdar Arsow + 28,08 s
31 Ukraine  Jewhen Prysjaschnjuk + 28,35 s
32 Vereinigtes Konigreich  Eddy Dunlop + 34,12 s
33 Ukraine  Witalij Sacharow + 58,64 s
-- Osterreich  Robert Stadler DNF (3. Lauf)
-- Deutschland  Markus Wichan DNF (1. Lauf)


Datum: 16. Februar (1. Wertungslauf) und 17. Februar 2008 (2. und 3. Wertungslauf)

Robert Batkowski, der Weltmeister von 2003, wurde mit Bestzeit im zweiten der drei Wertungsläufe Europameister. Die Silbermedaille gewann der Italiener Anton Blasbichler, der Bestzeit im dritten Lauf fuhr, aber im zweiten zu viel Zeit auf Batkowski verloren hatte. Die Bronzemedaille gewann wie schon bei der EM 2006 der Italiener Patrick Pigneter. Er gewann den ersten der drei Läufe und lag nach dem zweiten immer noch in Führung, verlor aber im dritten Wertungslauf über 1,4 Sekunden. Der Titelverteidiger Gernot Schwab wurde Zehnter.

Einsitzer Damen

Platz Name Zeit
01 Russland  Jekaterina Lawrentjewa 3:31,01 min
02 Italien  Renate Kasslatter + 01,45 s
03 Italien  Renate Gietl + 01,64 s
04 Osterreich  Melanie Batkowski + 02,51 s
05 Russland  Julija Wetlowa + 03,26 s
06 Italien  Evelin Lanthaler + 04,39 s
07 Osterreich  Marlies Wagner + 05,24 s
08 Italien  Melanie Schwarz + 06,53 s
09 Osterreich  Tina Unterberger + 06,59 s
10 Deutschland  Michaela Maurer + 10,65 s
11 Osterreich  Katrin Mladek + 10,89 s
12 Russland  Oksana Jelessina + 11,40 s
13 Russland  Olga Sidorowa + 12,10 s
14 Deutschland  Veronika Nachmann + 13,10 s
15 Bosnien und Herzegowina  Irma Karišik + 17,84 s


Datum: 16. Februar (1. und 2. Wertungslauf) und 17. Februar 2008 (3. Wertungslauf)

Die amtierende Weltmeisterin Jekaterina Lawrentjewa wurde mit Bestzeiten im ersten und zweiten Wertungslauf zum zweiten Mal nach 2004 Europameisterin. Den dritten Wertungslauf gewann die Silbermedaillengewinnerin Renate Kasslatter aus Italien, die damit ihre Teamkollegin Renate Gietl – sie lag nach zwei Läufen noch an zweiter Stelle – auf Platz drei verwies.

Doppelsitzer

Platz Name Zeit
01 Russland  Pawel PorschnewIwan Lasarew 2:25,39 min
02 Italien  Patrick PigneterFlorian Clara + 00,42 s
03 Russland  Alexander JegorowPjotr Popow + 01,91 s
04 Osterreich  Christian SchatzGerhard Mühlbacher + 03,80 s
05 Deutschland  Björn KierspelChristian Wichan + 04,02 s
06 Russland  Denis AlimowRoman Molwistow + 04,23 s
07 Polen  Andrzej LaszczakDamian Waniczek + 04,67 s
08 Osterreich  Christian SchopfHerbert Kögl + 05,19 s
09 Osterreich  Christoph KnauderThomas Knauder + 05,51 s
10 Italien  Thomas WeissAndreas Leiter + 05,88 s
11 Russland  Pawel SilinIwan Rodin + 08,06 s
12 Ukraine  Witalij SacharowIhor Senjuk + 09,21 s
13 Bulgarien  Galabin BozewTschawdar Arsow + 12,87 s
14 Ukraine  Jewhen PrysjaschnjukMarjan Husner + 13,70 s


Datum: 16. Februar 2008 (beide Wertungsläufe)

Die Russen Pawel Porschnew und Iwan Lasarew wurden zum dritten Mal in Folge Europameister im Doppelsitzer. Zuvor war dies nur den Österreichern Andi und Helmut Ruetz in den 1990er-Jahren gelungen. Die Silbermedaille ging an die Italiener Patrick Pigneter und Florian Clara, die sämtliche Weltcuprennen der Saison gewonnen hatten. Bei der EM verloren sie jedoch schon im ersten Durchgang zu viel Zeit auf Porschnew/Lasarew, die sie auch mit der Bestzeit im zweiten Lauf nicht mehr aufholen konnten. Die Bronzemedaille gewann ein weiteres russisches Paar: Alexander Jegorow und Pjotr Popow.

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. Russland  Russland 2 1 3
2. Osterreich  Österreich 1 1
3. Italien  Italien 3 2 5