Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.05.2020, aktuelle Version,

Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Gründung 29. September 2007
Trägerschaft Republik Österreich
Ort Feldkirch, Österreich
Rektor Gernot Brauchle[1]
Studierende ca. 400 Ausbildung / ca. 6000 Fortbildung
Netzwerke IBH, Entwicklungsverbund West
Website www.ph-vorarlberg.ac.at
Innenhof Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg ist eine Pädagogische Hochschule im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Sie bietet am Standort Feldkirch Bachelor- und zukünftig auch Masterstudien für das Lehramt Primarstufe und Sekundarstufe inklusive der Oberstufe an, organisiert die Fort- und Weiterbildung für ca. 6000 Lehrpersonen aller Schularten in Vorarlberg und bildet Freizeitpädagogen/Freizeitpädagoginnen aus. Praxisschulen der Pädagogischen Hochschule ermöglichen Studierenden Lehrerfahrungen in der Primar- und Sekundarstufe.

Gegründet wurde die PH Vorarlberg am 29. September 2007 unter Rektor Ivo Brunner, der offizielle Vollbetrieb startete am 1. Oktober 2007[2]. Vorgängerinstitution der Pädagogischen Hochschule war die Pädagogische Akademie des Bundes in Vorarlberg, die im selben Gebäude in Feldkirch bis zu ihrer Neugründung als PH bestand sowie dem Pädagogischen Institut des Landes Vorarlberg und dem Pädagogischen Institut des Bundes in Vorarlberg.

Aufgaben

Studienangebot

  • Studiengang Primarstufe: Das Studium gliedert sich in ein Bachelorstudium (8 Semester) sowie ein Masterstudium (mindestens 2 Semester). Im Bachelorstudium werden Schwerpunkte gewählt. Der Studienabschluss berechtigt zum Unterrichten von Schülerinnen und Schülern der 1. bis 4. Schulstufe an einer Volksschule. Ein begleitetes Praxisjahr führt in den Beruf ein.
  • Studiengang Sekundarstufe Allgemeinbildung: Das Studium gliedert sich in ein Bachelorstudium (8 Semester) sowie ein Masterstudium (4 Semester). Im Bachelorstudium werden zwei Unterrichtsfächer oder ein Unterrichtsfach und eine Spezialisierung gewählt. Im Verbund können alle Unterrichtsfächer und mehrere Spezialisierungen studiert werden. Der Studienabschluss berechtigt in den absolvierten Unterrichtsfächern zum Unterricht von Schülern der 5. bis 13. Schulstufe. Ein begleitetes Praxisjahr führt in den Beruf ein.
  • Studiengang Sekundarstufe Berufsbildung: Das Bachelorstudium „Duale Ausbildung sowie Technik und Gewerbe“ berechtigt zum Unterricht an Berufsschulen. Das Bachelorstudium „Facheinschlägige Studien ergänzende Studien“ richtet sich an Personen, die an Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen unterrichten möchten.

Fortbildungsangebot

Die Fortbildungsveranstaltungen für Landeslehrer und Bundeslehrer umfassen pro Semester etwa 350 bis 400 ein- und mehrtägige Kurse.

Weiterbildungsangebot

Das Weiterbildungsangebot umfasst unterschiedliche Lehrgänge und Hochschullehrgänge.

Organe

Hochschulrat

Der Hochschulrat besteht aus fünf Mitgliedern, die in verantwortungsvollen Positionen in der Gesellschaft, insbesondere der Pädagogik, der (Berufs-)bildung und der Wissenschaft tätig sind oder waren und auf Grund ihrer hervorragenden Kenntnisse und Erfahrungen einen Beitrag zur Erreichung der Ziele und Aufgaben der Pädagogischen Hochschule leisten können.

Mitglieder des Hochschulrats: Erwin Beck, Ivo Hajnal, Erwin Niederwieser, Beate Raabe-Schasching, Barbara Schöbi-Fink.

Rektorat

  • Gernot Brauchle, Rektor
  • Heiko Richter, Vizerektor für Lehre und Unterrichtsforschung
  • Gabriele Böheim-Galehr, Vizerektorin für Bildungsforschung und Entwicklung

Institute

Die Pädagogische Hochschule Vorarlberg ist in vier Instituten organisiert:

  • Institut für Primarstufenbildung: Peter Theurl, Institutsleiter
  • Institut für Sekundarbildung und Fachdidaktik: András Bátkai, Institutsleiter
  • Institut für Schulentwickung, Fort- und Weiterbildung: Ulrike Lichtinger, Institutsleiterin
  • Institut für Bildungssoziologie: Gudrun Quenzel, Institutsleiterin

Zentren

Die Hochschule betreibt vier zentrale Einrichtungen für spezielle Aufgabenbereiche:

Einzelnachweise

  1. https://www.ph-vorarlberg.ac.at/hochschule/leitunggremien/rektorat/
  2. Pädagogische Hochschule Vorarlberg: Gründung der PH Vorarlberg. 2007, abgerufen am 1. Januar 2020.