Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.09.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Kogl

Kath. Pfarrkirche hl. Oswald in Kogl

Die römisch-katholische Pfarrkirche Kogl steht in der Ortschaft Kogl in der Gemeinde Pilgersdorf im Bezirk Oberpullendorf im Burgenland. Sie ist dem heiligen Oswald geweiht und gehört zum Dekanat Oberpullendorf in der Diözese Eisenstadt. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte

1752 wurde die Kirche als Kapelle erstmals erbaut und 1807 erweitert. 1789 wurde die Kirche zur Pfarrkirche erhoben Eine Restaurierung erfolgte 1970.

Kirchenbau

Kirchenäußeres

Die Kirche ist ein Saalbau mit gleich breitem, halbrundem Chor. Der Westturm ohne Dekor ist vorgebaut.

Kircheninneres

Im Inneren besteht die Kirche aus drei schmalen Schiffsjochen und einem Chorjoch. Dazwischen ist jeweils ein, durch eine Kehle getrenntes Pilasterpaar. Die Schiffsjoche und das Chorjoch sind platzlgewölbt, die Apsis ist schalengewölbt.

Ausstattung

Der einfache Hochaltar wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. Das Altarbild zeigt den heiligen Oswald. Es wird von den beiden Patronen des Viehs, dem heiligen Wendelin und dem heiligen Patrick flankiert. In der rechten Zwischenjochkehle steht eine Schnitzfigur des heiligen Florian vom Ende des 18. Jahrhunderts.

Literatur

  • Dehio-Handbuch – Die Kunstdenkmäler Österreichs – Burgenland. Kogl, Pfarrkirche hl. Oswald. Bearbeitet von Adelheid Schmeller-Kitt mit Beiträgen von Friedrich Berg, Clara Prickler-Wassitzky und Hannsjörg Ubl. Verlag Berger, Horn/Wien 2011, ISBN 978-3-85028-400-4.

Einzelnachweise

  1. Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 26. Juni 2015 (PDF).