unbekannter Gast
vom 14.09.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Neukirchen bei Lambach

Kath. Pfarrkirche hl. Stephan in Neukirchen bei Lambach

BW

Die römisch-katholische Pfarrkirche Neukirchen bei Lambach steht im Ort Neukirchen bei Lambach in der Gemeinde Neukirchen bei Lambach im Bezirk Wels-Land in Oberösterreich. Die auf den heiligen Stephanus geweihte Kirche gehört zum Dekanat Gaspoltshofen in der Diözese Linz. Die Kirche und der Friedhof stehen unter Denkmalschutz.

Architektur

Die spätgotische Hallenkirche hat ein zweischiffiges dreijochiges netzrippengewölbtes Langhaus und einen eingezogenen zweieinhalbjochigen netzrippengewölbten Chor mit einem Dreiachtelschluss. Der mächtige Westturm trägt einen barocken Zwiebelhelm.

Ausstattung

Die Einrichtung ist neugotisch. Der Hochaltar zeigt ein Gemälde von Friedrich Tomee (Schwind-Schüler) aus München (1871). Im Chor sind überlebensgroße Statuen hl. Florian und hl. Leopold um 1700 vom ehemaligen Hochaltar der Desselbrunner Pfarrkirche. Der schmiedeeiserne Apostelleuchter ist aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Das Taufbecken ist spätgotisch.

Literatur

  • Neukirchen bei Lambach, Pfarrkirche hl. Stephan. S. 211–212. In: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Oberösterreich. Von Erwin Hainisch, Neubearbeitet von Kurt Woisetschläger, Vorworte zur 3. Auflage (1958) und 4. Auflage (1960) von Walter Frodl, Sechste Auflage, Verlag Anton Schroll & Co., Wien 1977.