unbekannter Gast
vom 17.07.2016, aktuelle Version,

Ringendorf (Gemeinde Großmugl)

Ringendorf (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Ringendorf
Ringendorf (Gemeinde Großmugl) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Korneuburg (KO), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Korneuburg
Pol. Gemeinde Großmugl
Koordinaten 48° 30′ 1″ N, 16° 11′ 41″ O
Höhe 285 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 107 (2001)
Gebäudestand 48 (2001)
Fläche d. KG 3,96 km²
Postleitzahl 2002 Großmugl
Vorwahl +43/02268 (Großmugl)
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 04071
Katastralgemeinde-Nummer 11130
Zählsprengel/ -bezirk Ringendorf (31204 001)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS

Ringendorf ist ein Dorf im westlichen Weinviertel in Niederösterreich wie auch Ortschaft und Katastralgemeinde der Gemeinde Großmugl im Bezirk Korneuburg.

Geographie

Der Ort befindet sich etwa 35 Kilometer nordwestlich vom Stadtzentrum von Wien, und 11 km südöstlich von Hollabrunn. Er liegt etwa 2½ km westlich von Großmugl auf um die 285 m ü. A. Höhe in den Südwestausläufern der Leiser Berge am Hölzlberg (328 m ü. A.). Hier entspringt der Ringendorfer Graben, der – im Oberlauf nur periodisches Gewässer – bei Untermallebarn in den Göllersbach mündet.

Die Ortschaft umfasst etwa 50 Gebäude mit knapp 110 Einwohnern. Die Gesamtfläche der Katastralgemeinde beträgt 396 Hektar .

Der Ort erstreckt sich oberhalb der heutigen Landesstraße L 1086 (Weinviertler Straße B 303 bei Göllersdorf über Göllersdorf-Untergrub – Ringendorf zur L 27 in Großmugl).

Ortspassage Ringendorf der L  1086
Nachbarorte, -ortschaften und -katastralgemeinden
Füllersdorf Steinabrunn
Obergrub (Gem. Göllersdorf, Bez. Hollabrunn) Großmugl
Untergrub (Gem. Göllersdorf, Bez. Hollabrunn)

Geitzendorf
Roseldorf

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Ortskapelle Hl. Barbara: 1836 errichtete klassizistische Kleinkirche[1]

Großmugl hat sich 2009 als Sternenlichtoase im Sinne der UNESCO-Konvention zum „Recht auf Sternenlicht“ erklärt. Das ganze Gemeindegebiet betreibt aktiven Schutz vor Lichtverschmutzung.

Nachweise

  1. Filialkapellen der Pfarre Großmugl : Kapelle Ringendorf, pfarre-grossmugl.at